NEWS
Aktuelle NEWS nur noch hier: 

Regionalliga Ost (mit Liveticker):

sev-manager.sev-eishockey.de


Ergebnisse der Zweeten aus der Landesliga:

www.noppe-ist-schuld.de/

www.icehockeypage.de/


********************************************************









23.02.2015
Am Wochenende konnte der Club in
der Regio und in der Landesliga
Siege einfahren.
In der Regio konnte der Club in
Leipzig mit 1:15 gewinnen.
Die Zweete schlug den SCC mit
6:0




16.02.2015
Am Wochenende konnte der Club in der
Regio und in der Landesliga gewinnen.
In der Regio konnte gegen Rudelswalde
in Crimmitschau mit 4:5 n.P gewonnen werden.

In der Landesliga schaffte die Zweete einen
Kantersieg gegen den ASV Spandau mit 20:0 


11.02.2015
Der Club gewinnt gegen Leipzig in der
Regio mit 15:1



02.02.2015
Der Club verliert in der Regio gegen
den ESC Dresden mit 2:3 nach Penalty.

Die Zweete gewinnt in der Landesliga gegen
den BSG Eternit mit 9:2



25.01.2015
Der Club verliert in der Regio gegen Chemnitz
mit 2:5.


18.01.2015
Toller Samstag für den Club:
In der Regio gewinnt der Club in Dresden gegen den ESC
mit 2:4
Und die Zweete gewinnt gegen den ERSC Berliner Bären
mit 3:8.




12.01.2015
Nachtrag vom Wochenende:
In der Regio gewinnt der Club bei den Dresden
Devils mit 4:6.






04.01.2015
In der Regio unterlag völlig verdient der
Club der jungen und schnellen Truppe
von FASS 1b mit 7:2.

Nachtrag Landesliga :
Der Club besiegt den SCC mit 17:2  



15.12.2014
Am Wochenende ging es für den Club zweimal
gegen den ECC.
In der Regio wurde gegen den ECC mit 9:4
verloren.
Die Zweete in der Landesliga konnte gegen
die Zweite vom ECC mit 6:5 gewinnen.




09.12.2014
Am Wochenende gab es Sieg und Niederlage
für den Club.
In der Regio verlor der Club das Derby gegen
den ECC mit 1:6.
In der Landesliga gewann der Club gegen
den OSC mit 10:5.



02.12.2014
Die Zweete gewinnt am letzten Wochenende
ersatzgeschwächt gegen FASS 1c mit 11:5

23.11.2014
Die Zweete unterlag in der Landesliga
den ERSC Berliner Bären mit 6:7 n.P.



21.11.2014
Toller Neuzugang im Archiv (Danke an Herr Scheel):







16.11.2014
Beim Doppel-Spiel im P9 gab es zwei
Siege für den Club.
In der Regio konnte der Club Erfurt mit 7:2
besiegen.
Die Zweete besiegte zeitgleich den ASC Spandau
mit 23:4 !!!



09.11.2014
Der Club konnte seine Negativ-Serie stoppen.
Im Derby gegen die Blues gewann der Club
in der Regio mit 3:1



02.11.2014
In der Regio setzt der Club seine schwarze
Serie fort. In Chemnitz gab es eine 7:1
Niederlage.

Das Spiel der Zweeten gegen den SCC mußte
im Satdion Neukölln wegen Nebel abgebrochen
werden.



27.10.2014
Auch das Rückspiel gegen Bad Muskau
hat unsere Regio in Weißwasser mit 5:2 verloren.

Dafür hat die Zweete in der Landesliga
mit 13:8 gegen den BSG Eternit gewonnen.



18.10.2014
Aua. Das erste Heimspiel des Club in
der Regio wurde völlig verdient gegen die
Bombers aus Bad Muskau mit 3:9 verloren.



13.10.2014
Die Saison hat begonnen. Der Club konnte sein
erstes Spiel in der Regio in Erfurt mit 5:0
gewinnen.



10.08.2014
Ein ganz großer des Berliner und Deutschen Eishockeys
ist gegangen. Hermann Windler, langjähriges Mitglied
und Schatzmeister des Berliner Schlittschuh-Club
ist im Alter von 78 Jahren verstorben. RIP



21.05.2014
Sommerpause dieser Homepage.
Für die Ergebnisse unserer Inline-Hockey-Cracks
bitte hier klicken:
www.bishl.de







04.05.2014
Auch das zweite Spiel konnten unsere Inliner
gewinnen. Gestern gab es in Leipzig einen
3:13 Sieg.



26.04.2014
Beim Inline-Hockey hat der Club im ersten Spiel
gegen StraTus mit 9:6 gewonnen.



15.04.2014
Das ausgefallene Spiel in der Regio gegen
Halle wird, wie erwartet, für den Club
gewertet. Damit ist die Eishockey-Saison
für den Club beendet.


30.03.2014
Das heutige letzte Spiel der Saison in der Regio
für den Club in Halle ist abgesagt. Grund: Es
findet ein Tunier in Halle statt. Ob das Spiel
nachgeholt wird, steht noch nicht fest.



29.03.2014
Das Finale der Landesliga ging leider für
den Club verloren (3:14).


23.03.2014
Das letzte Heimspiel der Saison in der Regio
gewinnt der Club mit 10:1 gegen Erfurt.



22.03.2014

Die Zweete vom Club erreicht das Meisterschaftsfinale
der Landesliga Berlin. Heute gewann es gegen den EC Bärlin.
Das Spiel wurde beim Stand von 7:1 in der 30.Minute vom
EC Bärlin nach einer Spieldauerstrafe gegen den Torhüter
abgebrochen.
Gegner des Club ist der EHC Blues. Das Finale findet am
Samstag den 29.März um 19:30 Uhr im Erika-Hess-Stadion
statt.





21.03.2014
Der Club gewinnt in der Regio gegen sehr
harmlose Leipziger mit 12:2.



17.03.2014
Das kommende Wochenende ist vollgepackt
für den Club-Eishockey-Fan.

Am Freitag und Sonntag finden die letzten beiden
Heimspiele unserer Regio-Mannschaft statt.
Und am Samstag spielt die Zweete im Halbfinale
der Landesliga um 19:30 im P9 gegen den EC Bärlin.



15.03.2014
Der Club gewinnt in der Regio in Dresden
gegen die Devils mit 4:7

Im Eisstockschiessen  hat der Club in
Jonsdorf den 2. Platz gemacht.



11.03.2014
Rückblick auf das letzte Wochenende vom Nachwuchs:

Am 08.03 trafen unsere Jüngsten, unsere Laufschule
im Paul-Heyse-Stadion unter anderem auf den Gastgeber
FASS Berlin. Bei diesem Turnier traten die Mannschaften
der „Schamasen“, der Rostocker und der Oder/Griffins
an. Unsere beiden Goalies teilten sich die Spielzeit fair
zu gleichen Teilen und hatten damit mehr Ruhezeit als
der Rest unserer Jungs, da wir mit 6+1 antraten.
Aufgrund vieler Ausfälle erhielten wir vier Spieler als
Verstärkung durch den Gastgeber FASS Berlin. Viele
unserer Jungs sammelten hier ihre erste echte Spiel-
erfahrung und daher trat der Torerfolg in den
Hintergrund, konnte man doch den Spielern ihre
unermessliche Freude am Spiel in den Gesichtern ablesen.
Wir möchten unserem Gastgebern FASS Berlin ausdrücklich
für einen gelungenen Tag danken und konnten uns
glücklicherweise gleich am nächsten Tag für ein ebenso
gelungenes Trainingsspiel bedanken.

Auch unsere Kleinschüler waren dieses Wochenende
nicht untätig: am Samstag, dem 8.3.14 traten unsere
„Großen“ im Heimspiel im PO9 gegen die Eisbären
an. In unserem letzten Heimspiel musste unser
Vorzeigenachwuchs eine bittere Niederlage, die
unseren „Champs" grosse Verbesserungsmöglichkeiten
aufzeigten hinnehmen: 1:34 zeigte die Spieluhr nach
Abpfiff an und bewies, dass der Club noch viel Arbeit
zu leisten hat, um mit den Großen mithalten zu können.




10.03.2014
Unglaublich. Unsere Zweete marschiert durch
die Landesliga. Gestern wurde die 1b des
ECC Preussen mit 4:14 auseinandergenommen.



08.03.2014
Der Club besiegt in der Regio Halle mit
15:2.

Das abgesagte Heimspiel gegen Leipzig wird
am Freitag den 21.3.2014 stattfinden.



24.02.2014
Die Zweete des Club ist in der Landesliga
nicht aufzuhalten. Gestern wurde der
ECC Preussen 1b mit 7:4 besiegt.



19.02.2014
Das Regio-Spiel am Samstag:Schlittschuh-Club
gegen Leipzig fällt aus. Leipzig hat keinen gesunden
Torhüter zur Verfügung.





15.02.2014
Die Zweete vom Club fegt den EC Bärlin mit
18:2 aus der Halle und bleibt Tabellenführer.
Tolles Debüt von Neuzugang
Marco Rentzsch
als Spieler.



10.2.2014
Nachtrag vom Wochenende und dem Eishockey-
Nachwuchs:

Unsere Bambinis haben heute ihren 2.Platz in der
Gesamtwertung der ODM MKII Staffel Nord
verteidigt. Damit heißt es wohl: Auf zur Meisterrunde!
Club – ESV Halle 4:0
Club – Leipziger EC 3:4
Club – FASS 1:5


9.2.2014
Und auch in der Regio konnte der Club
gegen FASS1b sehr knapp mit 2:3 gewinnen.

In der Landesliga scheint niemand den Club
aufzuhalten können. FASS 1c wurde mit
4:9 geschlagen.




2.2.2014
Der Club verlor gestern in der Regio gegen den
ESC Dresden mit 2:6



26.01.2014
In der Regio gewinnt der Club gegen Bad Muskau
mit 4:2

Aus dem Eishockeynachwuchs:
Kleinschüler:Unsere Jungs haben sich gegen die
übermächtigen Dresdner Super aus der Halle
verabschiedet. Nach dem 2:32 im Hinspiel hat man
nun nur 0:16 verloren.



25.01.2014
Aus dem Eishockey-Nachwuchs:
ODM Bambini

Leipzig - Club 4:9
2x emirhan, 3x Aimée, 2x Erik, 2x Max-Luca

Halle - Club 3:0

Fass - Club 6:1
Tor: Erik



24.01.2014
Das für Samstag angesetzte Landesligameisterrundenspiel
zwischen dem EC Bärlin und dem ESC 07 Berlin 1b wurde
soeben abgesagt Der EC Bärlin hat keinen Torhüter.




23.01.2014
Zwei Terminänderungen: Das Spiel bei FASS Berlin 1b
am 09.02. im Erika-Hess-Eisstadion beginnt erst um
15:00 Uhr. Das Landesligaspiel bei der 1b vom ECC
Preussen Juniors Berlin wurde auf den 09.03. verlegt.
Spielbeginn in der Eissporthalle PO 9 ist um 16:00 Uhr.


19.01.2014
In der Meisterrunde der Landesliga hat die Zweete
des Club mit 15:4 gegen FASS 1c gewonnen.




18.01.2014
Der Club verliert das Derby in der Regio mit 0:6
gegen den ECC Preussen.




12.01.2014
Unsere Bambinis haben ihren 2.Platz in der
Gesamtwertung der ODM MKII Staffel Nord
erfolgreich verteidigt. Club - ESV Halle 7:1
Club - Leipziger EC 11:0 Club - FASS 2:3



11.01.2014
Das Heimspiel in der Regio am 1.Februar
gegen den ESC Dresden ist von 16:00 Uhr
auf 15:30 vorverlegt.




05.01.2014
Tolle News vom Nachwuchs:
Gestern beim Laufschul-Cup 4 von 5 Spielen gewonnen-
Eine Menge Tore geschossen & den 2.Platz erkämpft!
Das nächste Mal gehört der Pott uns!



23.12.2013
Nachtrag vom Wochenende. Die Zweete besiegt
den OSC mit
5:0 (1:0/2:0/2:0).



20.12.2013
Das Regio-Team des Club schließt das Jahr
2013 mit einem Derby-Sieg gegen FASS 1b
mit einem 5:3 Sieg ab.



15.12.2013
Die Zweete gewinnt gegen den ERSC Berliner
Bären mit 9:0 (4:0 2:0 3:0) und hat damit
die Meisterrunde erreicht.



14.12.2013
Der Club konnte heute in der Regio die
Devils aus Dresden mit
6:4 (2:2/2:0/2:2) schlagen.




09.12.2013
Nachtrag vom Wochenende. Der Club
verliert in der Regio gegen den ESC Dresden
5:3




01.12.2013
Die Zweete gewinnt in der Landesliga
gegen den ASC Spandau mit 14:3



24.11.2013
Die Zweete rettet das Wochenende für den Club.
Unser Landesliga-Team gewinnt gegen den
EHC Berlin Blues mit 12:6 



23.11.2013
In der Regio verliert der Club nach hartem Kampf
in Crimmitschau knapp mit 5:4.



11.11.2013
Nachtrag zu gestern. Auch die Zweete des
Club konnte gewinnen gegen den OSC mit
8:10 (1:3 3:2 4:5)



10.11.2013
Der Club gewinnt in der Regio gegen und
in Leipzig mit 3:7

Eisstockschießen in Berlin, hier die Ergebnislisten von der
Berliner Meisterschaft im Zielwettbewerb. Bei den Herren
war der Eissport & Schlittschuh-Club 2007 Berlin sehr
erfolgreich. Für den Wettbewerb der Damen konnten wir
leider keine Teilnehmerinnen melden





09.11.2013
Nachwuchs Eishockey:
Klasse Leistung unserer Bambinis im heutigen Turnier der ODM.
Im 1.Spiel schlagen Sie ESV Halle mit 6:0, damit Callis erster
Shootout, im zweiten Spiel gegen die Ice Fighters Leipzig siegen
unsere Kids mit 9:6. Im´letzten Spiel gegen FASS leider 3:5 verloren
aber auf Augenhöhe.
D.K.


05.11.2013
Tip fürs Wochenende:
Am Sonntag, dem 10. November findet ab 9:00 Uhr
im Erika-Hess-Eisstadion die Berliner Meisterschaften
für Damen und Herren im Zielschießen der Eisstock-
schützen statt. Am Start sind Sportler vom Berliner SV
1892, EV Berlin 1980, ESV Belzig und dem
Schlittschuh-Club teil. Ziel ist es verschiedene Aufgaben
zu erfüllen, für die es dann bis zu 60 Punkte zu verdienen
gibt.



03.11.2013
Der Club gewinnt in der Regio in Weißwasser
gegen Bad Muskau mit 4:3.

Die Zweete gewinnt gegen die ERSC Berliner
Bären mit
12:7 (5:0 5:3 2:4).

Nachwuchs:
2.ODM Meisterschaftsturnier in Leipzig
ESV Halle -Club 5:1
Leipzig- Club 9:10
Club - FASS 1:3



27.10.2013
Laufschulturnier des Rostocker EC

Am heutigen Sonntag dem 27.Oktober 2013 waren
wir zu einem Laufschulturnier beim Rostocker EC
eingeladen. Nachdem Wir bereits im Vorfeld absagten
konnten wir nun doch kurzfristig bei den Rostockern
antreten. Einige Kinder fuhren bereits am Samstag nach
Rostock, einige fuhren mit dem Auto und es gab eine
Gruppe die sich dem Bus von FASS Berlin anschlossen.
Fast pünktlich um 06:30 Uhr waren alle da und man
durfte sich mit den Schamasen aus Usedom eine Kabine
teilen.
Im Turnier traf man auf die Mannschaften vom
Veranstalter Rostocker EC, den Schamasen aus Usedom,
Fass Berlin und die Eisbären Juniors aus Berlin. Die
Spielzeit betrug 1x18 Minuten durchlaufende Zeit, auch
die Tore waren dem Alter entsprechend etwas kleiner.

Vom Club waren insgesamt 10+1 Spieler anwesend,
zusätzlich bekam man noch 2 Spieler und einen Torwart
der Eisbären. Dementsprechend hatte man 3 komplette
Reihen + 2 Torhüter.
Auf Seiten des Clubs waren dies:
Mika, Jeremy, Lasse, Daniel, Thore, Alessandro, Svjatoslav,
Rafael, Anthony, Jack, Aimée
Vom EHC:
Lena, Lewin, Olé
Dies ergab folgende Reihenaufteilung:
Reihe 1:
Sturm: Lasse , Aimée
Abw.: Svjatoslav, Jeremy
Reihe 2:
Sturm: Lena, Lewin
Abw.: Anthony, Rafael
Reihe 3:
Sturm: Thore, Alessandro
Abw.: Jack, Daniel

Spiel 1 gegen den Rostocker EC:
Im ersten Spiel kassierte man gleich zu Beginn den ersten
Treffer doch in diesem Spiel sah man schon das jeder/jede
einzelne sein bestes gibt und so verlor man am Ende 0:4
gegen die überaus großgewachsenen Rostocker.

Spiel 2 gegen die Schamasen aus Usedom
Das zweite Spiel gegen die Schamasen war ein offener
Schlagabtausch und ein echter Krimi. Beide Teams
hatten Chancen ohne Ende. Nachdem die Schamasen
mit 1:0 in Führung gingen wurden wir besser und konnten
durch Aimée ausgleichen. Nachdem wir dann ein übergewicht
an Chancen hatten nutzte dies Jeremy mit seinem ersten Treffer
überhaupt. Dies bedeutete den Ersten Sieg in dieser Formation.

Spiel 3 gegen die Eisbären Juniors
Nach einer 20minütigen Pause ging es gegen vermeintlich
stärksten Gegner im Turnier. Umso erstaunlicher das unsere
Kids knapp 7 Minuten ohne Gegentor aushielten. Es war eine
Abwehrschlacht wo wir sagen können, ja es war ein super
Leistung denn alle haben gekämpft bis zum Umfallen. Am
Ende heisst es NUR 1:4 für die Eisbären und sogar ein Tor
haben wir geschossen. Obwohl dieses eignetlich ein Eigentor
war aber Thore war zuletzt am Puk von Uns daher schreiben
ihm dieses Gut.

Spiel 4 gegen FASS Berlin
Im letzten Turnierspiel gegen FASS Berlin hielt man auch
erstaunlich gut mit und hatte noch einige gute Chancen.
Doch leider war kein Glück dabei so das es am Ende 0:2 hiess.

Dennoch kann man festhalten, es war ein tolles Turnier das
jedem Spaß gemacht hat und Lust macht auf mehr.

Euer Klemi


26.10.2013
Die Ergebnisse von heute:
Unserer Regio-Team kann mit einem
Sieg aus Erfurt nach Hause kommen.
Mit dem
3:7 (1:2/1:2/1:3) ist der Club
nun Tabellenzweiter.

Trotz guter Leistung von unserer Kleinschülermannschaft
heute, leider verloren.Ihr habt super gekämpft! Und unser
Goalie Calli hat heut sein allerersten Penalty gehabt und
GEHALTEN.


Unsere Eisstockschützen waren in Crimmitschau.
Beim Mixed-Pokal belegten die Teams Platz 4 und 5
und beim Senioren-Pokal Platz 5 und 7.




23.10.2013
Nachtrag vom Sonntag:
Unsere Bambinis hatten am Sonntag Ihr erstes von
vier Bambini-Meisterschaftsturnieren.
Ergebnisse:

Leipzig - Club 2:5
Club - Halle 11:2
FASS - Club 10:4

Am Ende ein sehr guter 2.Platz beim ODM Turnier mit
6 Punkten und 20:14 Toren



18.10.2013
Der erste Sieg ist eingefahren. Der
Club gewinnt gegen Crimmitschau
mit 5:2



13.10.2013
Schwarzes Wochenende für den Club.
Auch die Zweete verliert ihr erstes Spiel
in der Landesliga gegen die Blues mit
6:5


12.10.2013
Das erste Spiel dieser Saison ging leider
für den Club verloren. Im Derby gegen
den ECC Preussen vor 300 Zuschauern
zog man mit 1:3 den kürzeren.


29.09.2013
Das letzte Testspiel verlor der Club zuhause
mit 4:7 gegen die Crocodiles aus Hamburg.
Beim Club merkt man noch etlichen Spielern
an, im Sommer nicht viel gemacht zu haben
für die Fitness.
Beste Spieler heute auf dem Eis, beim Club
Verteidiger Christian Steinbach und bei den
Gästen der bärenstarke Torhüter Stefan Blanck.



28.09.2013
Der Club gewinnt sein Testspiel in Hamburg
gegen die Oberligamannschaft der Crocodikes
mit 5:2!



26.09.2013
Am 11. September traf sich die dritte Mannschaft
des Schlittschuh-Club im Ratskeller Charlottenburg
und traf Entscheidungen. Auf Grund der Nachfrage
wird es auch in der nächsten Saison wieder Training
für die 3. Mannschaft geben. Es gibt nur noch wenige
Plätze und Interessierte sollten sich schnellstmöglich
anmelden.
Das Training findet künftig Freitags von 22:50 - 23:50 Uhr
im Eisstadion Lankwitz statt und beginnt demnächst.
Der Beitrag für die gesamte Saison beträgt 160,- € und
wird vorab geleistet. Des Weiteren wird es die Möglichkeit
geben neben der genannten Zeit Samstag früh im Eisstadion
Lankwitz zu trainieren. Weitere Infos dazu folgen.

Interessierte melden sich bitte schnellstmöglich beim
Mannschaftsleiter an: Jörg Hoffmann
j.hoffmann@schlittschuh-club.com



25.09.2013
Nun sind endlich die endgültigen
Termine für die Regio-Saison da:


28.09.13 SA 18:00 Hamburg Crocodiles ESC Berlin 2007 Hamburg, Farmsen FS
29.09.13 SO 16:00 ESC Berlin 2007 Hamburg Crocodiles PO9 FS

11.10.13 FR 19:30 ESC Berlin 2007 ECC Preussen 1b PO9 MS
18.10.13 FR 19:30 ESC Berlin 2007 SV Rudeldwalde/ Crimmitschau PO9 MS
26.10.13 SA 19:00 EHC Erfurt 1b ESC Berlin 2007 Erfurt MS
03.11.13 SO 16:00 SV RW Bad Muskau ESC Berlin 2007 Weißwasser MS
10.11.13 SO 19:00 Leipziger Eissport Club 1b ESC Berlin 2007 Leipzig, Taucha MS
23.11.13 SA 17:15 SV Rudeldwalde/ Crimmitschau ESC Berlin 2007 Crimmitschau MS
07.12.13 SA 16:30 ESC Dresden ESC Berlin 2007 Dresden MS
14.12.13 SA 19:30 ESC Berlin 2007 EHV Dresden Devils PO9 MS
20.12.13 FR 19:30 ESC Berlin 2007 FASS Berlin 1b PO9 MS
17.01.14 FR 19:30 ECC Preussen 1b ESC Berlin 2007 PO9 MS
26.01.14 SO 16:00 ESC Berlin 2007 SV RW Bad Muskau PO9 MS
01.02.14 SA 16:00 ESC Berlin 2007 ESC Dresden PO9 MS
09.02.14 SO 13:30 FASS Berlin 1b ESC Berlin 2007 Berlin, Wedding MS
22.02.14 SA 19:30 ESC Berlin 2007 Leipziger Eissport Club 1b PO9 MS
08.03.14 SA 19:30 ESC Berlin 2007 MEC Halle 1b PO9 MS
15.03.14 SA 14:00 EHV Dresden Devils ESC Berlin 2007 Dresden MS
23.03.14 SO 16:00 ESC Berlin 2007 EHC Erfurt 1b PO9 MS
30.03.14 SO 17:00 MEC Halle 1b ESC Berlin 2007 Halle MS



21.09.2013
Auch das zweite Testspiel, diesmal gegen
den ETC Timmendorfer Strand wurde
mit 14:1 verloren. Tor für den Club
wurde von Vogt-Müller geschossen.



20.09.2013
Das Testspiel in Timmendorf gegen
den HSV verliert der Club wie erwartet
mit 9:1



19.09.2013
Das ist doch mal ein Knaller. Zum Club
in die Regio wechselt Michael Henk.
Der Mann mit der Tor-Garantie.
Toll, viel Erfolg Henki



14.09.2013
Der Schlittschuh-Club gewinnt sein
erstes Testspiel gegen die Jugend-Bundesliga
Mannschaft der Hannover-Indians mit
5:1


04.09.2013
Heute erreicht uns eine traurige Nachricht.
Doug Murray ist mit nur 46 Jahren verstorben.
R.I.P.
Doug spielte in der Saison 2004/05 beim
Berliner Schlittschuh-Club Pr.


03.09.2013
Vier Neuzugänge beim Regio-Team des Clubs:
Marcus Beringschmidt kommt aus Leipzig
Fabian Schiller kommt aus Dresden
Christian Vogt-Müller und Christian Steinbach
vom ECC Preussen
Herzlich Willkommen und viel Erfolg.




28.08.2013
Die Eishockey-Saison steht vor der Tür.
Die Schlittschuh-Club-Regio-Mannschaft
startet mit einem Hammer-Testspiel-Programm:
Am 14.9. um 16:00 Uhr im P9 gegen das
Junioren Bundesliga-Team der Hannover Indians.
Dann geht es Auswärts nach Timmendorf,
dort trifft man am 20.9.2013 auf die harte
Favoriten-Truppe der Oberliga Nord auf HSV Eishockey.
Am nächsten Tag geht es an gleicher Stelle
gegen die Hausherrn, den Meister der Oberliga-Nord
den ETC Timmendorfer Strand.

Am 28.9 in Farmsen gegen die Hamburg Crocodiles
und das Rückspiel einen Tag später im P9 (16:00 Uhr)





23.08.2013

Der Schlittschuh-Club trauert um Anni Peter, die am
22. August wenige Monate vor ihrem 94. Geburtstag
für immer von uns gegangen ist.

Sie gehörte unserem Verein fast 50 Jahre an.




07.07.2013

Sommerpause dieser Homepage:

Aktuelle Infos zum Inlinehockey:
www.bishl.de/

zum Streethockey (Fieseln):
www.noppe-ist-schuld.de/




21.06.2013
Toller Bericht zur Hauptversammlung:
www.noppe-ist-schuld.de/index.php
klick


20.06.2013
Neuer Trainer unser Regio-Mannschaft
ist ein alter Bekannter:
Oliver Miethke.
Herzlich Willkommen und viel Erfolg.




16.06.2013
Tolles Wochenende für unsere
Inliner.
Gestern konnte in Potsdam gegen die
Polarsterne mit 1:8 gewonnen werden.
Heute wurde in Lankwitz die
Bravehearts mit 3:15 geschlagen.



08.06.2013
Aus der Landesliga gibt es frohe Kunde:
Trainergespann unser Zweeten bleiben
Martin Ohme und Uwe Haucke.


05.06.2013
Eishockey: In der Regio gehen Trainer Harald
Kuhnke und der Schlittschuh-Club zukünftig
getrennte Wege.
Marc Dannbeck dazu: An dieser Stelle möchte
ich Harald auch im Namen des Vorstands für
die letzten Jahre sehr danken. Leider waren die
äußeren Umstände nicht immer so, wie wir uns
das alle gewünscht haben und trotzdem blicken
wir auf zwei erfolgreiche Jahre mit Harald als
Trainer zurück. Danke Harald und nochmal
alles Gute!




03.06.2013
Nachtrag vom Wochenende: Unsere Inliner
konnten bei StraTus II mit 3:16 gewinnen.
Super



31.05.2013
Hier etwas von unseren Eisschützen:

Vor 3 Wochen in Ilmenau.
Die Eisstockschützen spielen bei jedem Wetter.
J.S.



26.05.2013
Auch im  zweiten Spiel an
diesem Wochenende konnten
unsere Inliner gewinnen.
Diesmal wurden die Spreewölfe II
mit 12:1 abgefertigt.



25.05.2013
Im Inlinehockey gewinnt der
Club auch gegen den Rivalen aus
Potsdam mit 11:7.


20.05.2013
Auch im neu renovierten Poststadion
rockt der Schlittschuh-Club im
Inlinehockey weiter die Regio Ost.
Diesmal wurde das Team der Spreewölfe II
mit 1:13 deklassiert.


16.05.2013
Am 16.05.1893 wurde in Berlin
der Berliner Schlittschuh-Club
als Eisschnell-Laufverein gegründet.
Erster Vorsitzender war Hugo Ehrentraut.
Erst 120 Jahre her.


15.05.2013
Vorab einen Termin vormerken:
am 20.6.2013 findet die Hauptver-
sammlung des Schlittschuh-Club
statt. Ort und Uhrzeit folgen
demnächst schriftlich.

Nun die Informationen der Sitzung
der erfolgreichen Eisschützen-
Abteilung des Schlittschuh-Club:
Eine Legende tritt ab. Herbert Fiedler
ließ sich heute auf der Abteilungs-
sitzung aus Altersgründen nicht wieder
aufstellen. Danke Herbert für Deine
sehr gute  Arbeit.
Seine Nachfolge als 1.Vorsitzender
der Eisstockschützen ist nun
Thomas Kordus. Viel Erfolg-
Vize und Sportwart bleibt Achim Stenzel.
Beisitzer sind nun Dominik Kordus
und Gernot Walter.





12.05.2013
Im Inlinehockey gewinnt der Club
auch sein zweites Spiel gegen den
ECC Preussen mit 5:2 in Lankwitz.



07.05.2013
Streethockey:
Im Spielplan der BSA gab es eine Terminveränderung.
Anstelle des 16. Juni wird dafür am 14. Juli im
Poststadion gespielt.

Die neuen Termine:

07.07. 10:30 Uhr – 15:30 Uhr Saison
14.07. 10:30 Uhr – 15:30 Uhr Saison
11.08. 10:30 Uhr – 15:30 Uhr Saison
25.08. 10:30 Uhr - 15:30 Uhr Pokal



06.05.2013
Das nennen wir mal einen gelungenen Saisonauftakt!
Der Sonntag hätte nicht besser sein können, das Wetter
war perfekt und der Club zeigte sich in Höchstform. Sieg
für den Club! Mit 15:1 hatte Stratus leider das Nachsehen
gegen die Berliner Meister und trotz des Spielstandes, war
bis zum Schluß für Spannung gesorgt.
Nach dem Spiel der Großen, haben auch unsere kleinen
Bambinis die Spielfläche unsicher gemacht und somit
konnten auch die Kleinsten zeigen, was sie schon
drauf haben.
Dank der Eltern von unseren Bambinis und einigen
anderen edlen Spendern, war für Essen und Getränke
in Hülle und Fülle gesorgt.
Alles in Allem war es wirklich ein super Sonntag!
Danke an Alle, die da waren und den Club so tatkräftig
unterstützt haben.
Wir hoffen, dass Ihr auch am Sonntag, den 12.05.2013
um 13 Uhr in Lankwitz zahlreich erscheint.
M.H.


29.04.2013
Nach Terminverschiebungen nun
am Sonntag das erste Spiel unseres
Clubs in Inlinehockeyliga. Um 11:00
im Poststadion gegen StraTusII.
Aktuelle Termine immer unter:
http://www.bishl.de/


19.04.2013
Der Schlittschuh-Club goes DEL.
Neuer Trainer in der DEL bei den
Nürnberg Thomas Sabo Icetigers
ist Tray Tuomie. Tray spielte in
der Saison 1995/1996 erfolgreich
für den Berliner Schlittschuh-Club.
Na dann viel Erfolg.


13.04.2013
Tolle Meldung von unserem Eishockey-
Nachwuchs:
Laufschulcup bei den Eisbären Juniors

6 Spiele
- 3 Siege
- 1 Remis
- 2 Niederlagen

BSC - ECC 0:5
BSC - EHC I 1:10
BSC - FASS 2:1
BSC - Dresden 6:0
BSC - Rostock 2:0
BSC - EHC II 2:2

3.Platz

Daniel Klement



11.04.2013
Die Inline-Hockey-Saison beginnt bald.
Unserer Schlittschuh-Club geht als Titelverteidiger
in diese Saison. Das sind die ersten Termine:

edit: Aktuell immer: http://www.bishl.de/




10.04.2013
Und noch eine sehr traurige Nachricht
erreicht uns. Unser Club-Mitglied
Bernd Gaarz ist am 25.3.2013
verstorben. Bernd war immer da,
wenn er gebraucht wurde. Er
hinterläßt eine große Lücke
und auch er wird beim Schlittschuh-Club
unvergessen bleiben.


09.04.2013
Leider gibt es eine traurige Nachricht.
Burkhard Hinze ist gestorben. Durch
seine beiden Enkel kam er Ende der
90er Jahre zum Club und war im
Jugendbereich "Mädchen für alles".
In den letzten Jahren feuerte er zusammen
mit seiner Frau, beim Heimspielen
der 1.Mannschaft immer noch seinen
Club an.
Er ist im Alter von 78 Jahren von
uns gegangen und sein Andenken
wird beim Schlittschuh-Club unvergessen
sein.



07.04.2013


Die Zweete des Schlittschuh-Club
ist MEESTA der Landesliga Berlin

Super Jungs und Glückwunsch.
Besonders an Martin und Uwe
(beide im feinsten Zwirn heute )



Martin und Bronco vor dem Spiel




31.03.2013
Ein Ostergeschenk für die Club-Fans:
In der Regio kann eine Rumpftruppe
des Schlittschuh-Club das Derby gegen
FASS 1b mit 4:2 für sich entscheiden
und ist damit VIZEMEISTER.



25.03.2013
Die Zweete des Schlittschuh-Club ist
diese Saison unglaublich. Da liegt
man im Halbfinale noch bis zur
43.Minute mit 1:5 gegen den SCC zurück
und dann dreht man dieses Spiel noch
auf einen 7:5 SIEG. Gratulation.

Das Finale steigt am 7.4.2013
um 16:00 Uhr im P9.
Alle kommen !




23.03.2013
Was soll man dazu schreiben. Ein absolut
überhebliches Schlittschuh-Club-Team
verliert in der Regio völlig zurecht das Derby
gegen den ECC Preussen 1b mit 6:9

Dazu noch eine mehr als berechtigte
Matchstrafe gegen Joey Keller.
So etwas was Herr Keller veranstaltet
hat möchte niemand sehen. Nach meiner
Meinung sollte der Verein sich überlegen,
ob man Herrn Keller noch in seinen Reihen
dulden möchte.


Am Sonntag spielt die Zweete in der
Landesliga in den Playoffs gegen den
SCC.
Anpiff um 16:00 im P9 Glockenturmstr.



17.03.2013
Die Zweete des Club hat die Vorrunde
ohne Niederlage geschafft. Der OSC
wurde mit 12:5 besiegt.


13.03.2013
Beide Derbys der Regionaliga finden im P9
in der Glockenturmstrasse statt.
Also das Spiel am 22.3.2013 und am
30.3.2013.



11.03.2013
Die Meisterschaft in der Regionalliga ist
entschieden. Der ESC Dresden ist nicht
mehr einzuholen. Glückwunsch nach
Dresden. Der Schlittschuh-Club will
auf alle Fälle aber Vize-Meister werden.
Dazu müßen aus den nächsten beiden
Derbys 2 Punkte geholt werden. Das
wir ja wohl klappen.

Die Zweete schließt mit einem 3:4
Sieg gegen FASS 1c als erster der
Vorrunde der Landesliga Berlin ab
und wartet nun auf seinen PlayOff Gegner.




24.02.2013
Im Spitzenspiel der Regio konnte der
Schlittschuh-Club seinen großen Rivalen
den ESC Dresden mit 4:5 n.P. schlagen
Mit dabei seit langer Zeit mal wieder
Patrick Flynn.




22.02.2013
Ein DejaVu. Wieder wandert alte wichtige
Dinge aus der Geschichte des Schlittschuh-Club
in den Müll. Was ist passiert. Der alte Berliner
Schlittschuh-Club 1893 muß das Gelände an
der Glockenturmstrasse räumen. Und was
passiert mit alten Pokalen, Fotos, Mitgliederanträgen
usw. Mann wirft sie in den Müll. Unglaublich.
Danke an Marc der , nachdem er einen Tip
bekommen hatte, unbezahlbare Schätze aus
den Mülltonnen retten konnte.



17.02.2013
In einem von Strafzeiten dominierten Derby
gewinnt der Club in der Regio gegegn FASS 1b
mit 4:5 
(Danke Bronco)

Die Landesliga setzt ihre Siegesserie fort.
Heute gewannen die gegen den EC Bärlin mit
10:7.


14.02.2013
Passend zum Valentinstag kann der Schlittschuh-Club
wieder eine weitere Kooperation vermelden:
Mit der Rolls-Royce BSG Eishockey.
Auf eine gute Zusammenarbeit.




10.02.2013
Die Siegesserie geht weiter. Der Club gewinnt
in der Regio in Erfurt mit 2:7 
und der Club ist jetzt Tabellenführer.

Und in der Landesliga gewinnt der Club
gegen den ASC Spandau mit 11:2
und der Club bleibt Tabellenführer.



03.02.2013
Der Club gewinnt das Derby gegen den ECC Preussen 1b
mit 2:4



27.01.2013
Das ist wieder ein toller Club-Sonntag.
Die erste gewinnt in Bad Muskau mit 3:11
und die Zweete gewinnt mit 5:4 gegen
den ERSC Berliner Bären.


20.01.2013
Die Serie geht weiter. In der Regio gewinnt
der Club gegen Bad Muskau mit 8:2

Die Zweete hat leider erst nach Penalty-Schiessen
gegen den SCC gewonnen. Ein Spiel mit Strafzeiten
ohne Ende.

Unser Nachwuchs verliert leider ein Freundschafts-
spiel gegen die Oder Griffins mit 10:15 



12.01.2013
Der Club gewinnt in der Regio gegen
die Dresden Devils mit 6:3 und
setzt damit seine Siegesserie fort.


11.01.2013
Toller Neuzugang im Museum:
Club-Nachrichten vom September 1942.




06.01.2013
Das war ein perfekter Samstag.

Bambinis gewinnen in Schwedt mit 4:3
gegen die Flemsdorfer Haie.

Und in der Regionalliga siegt der
Schlittschuh-Club 5:1 gegen Erfurt.


02.01.2013
Nachtrag vom Spiel des 29.12.2012.
Der Schlittschuh-Club gewinnt gegen Leipzig
mit 11:1 vor 234 Zuschauern.


Freitag, 21.12.2012

**************************************************
***Der Schlittschuh-Club wünscht ein frohes Fest*******
*****und ein guten Rutsch in das neue Jahr. *********
**************************************************




Donnerstag, 20.12.2012
Neuzugänge im Archiv:

Danke an Klaus



Danke Herr Neumann






Dienstag, 18.12.2012

Ein schöner Bericht vom Nachwuchs-
Tunier vom Samstag:

6.Bambiniturnier der ODM im P9 in der Glockenturmstraße

Ausrichter an diesem Tage war FASS Berlin.

SG OSC/Schlittschuh-Club Berlin 07 – ESC Dresdner Eislöwen 1:8

Ein etwas ungewohnter Beginn für unsere Bambinis, haben wir doch
bei den vergangenen 5 Turnieren erst im zweiten Spiel gegen die
Dresdner gespielt. Vielleicht auch deswegen haben wir diesmal etwas
offener agiert.
Bisher hatte man meist die Hoffnung gegen Dresden vielleicht mal einen
Punkt zu holen, doch diese wurde am heutigen Tage recht schnell zu nichte
gemacht. Obwohl man heute sehr gute Chancen hatte um Tore zu schiessen,
hatte man leider zu viel Pech. Und hinten war man meist nicht schnell genug
zur Stelle.
Im grossen und ganzen hat man aber immerhin einen wichtigen Treffer
für das Selbstbewusstsein geschossen. Und wieder war es Samy Kartas
der diesen wunderbaren Treffer markierte.
Nicht zu überhören auch diesmal die lautstarke Unterstützung der Eltern
die ihre Kinder trotz der Ergebnisse immer frenetisch feierten.

FASS Berlin – SG OSC/Schlittschuh-Club Berlin 07 9:1

Wie im ersten Spiel auch, war es ungewohnt das Spiel gegen FASS als
zweites auszutragen da man sonst die Dresdner als zweites gegenüber stehen
hatte. Aber vielleicht auch deswegen lieferte man ein Spiel gegen die FÄSSER
das so nicht zu toppen war. Zwar viel nach ca. 19 Sekunden schon der Erste
Treffer doch danach war es purer Kampf und Willen heute nicht zweistellig
aus dieser Partie raus zu gehen. Zur Pause stand es NUR 3:0 für FASS,
dementsprechend auch die Laune des Trainers den Mann in der Pause bis
zu den Zuschauerplätzen schreien hörte.
FASS wurde nun stärker aber auch Wir hatten unsere Chancen. Eine der besten
Chancen führte uns zu unserem zweiten Turniertor durch Hendryk Asunmo.
Sensationell hatte man doch in den bisherigen Turnieren wo man Tore geschossen
hatt immer nur EINES gemacht. Also diesmal dann ZWEI in einem Turnier.
Am ende musste man dann doch der schon mit älteren Jahrgängen gespickten
Mannschaft von FASS Berlin Tribut zollen und kassierte leider unnötige Gegentore,
dennoch schafften es diese NUR zu 9 Treffern gegen Uns. Super Leistung.

EHC ….bären – SG OSC/Schlittschuh-Club Berlin 07 16:0

In einem Spiel ohne wirkliche Chance muss man einfach mal den Puck weghauen.
So sollte die Devise gegen die sein. Man erinnert sich nur ungern
an das letzte Turnier wo man doch 23 Gegentore schlucken musste. Das sollte
heute auf keinen Fall passieren. Doch die Bärchen begannen wie die Feuerwehr,
nach den ersten 7 Torschüssen stand es dann auch schon 4:0. Das sollte nichts
gutes heissen. Man spielte trotzdem gut mit und hatte auch wieder einige gute
Chancen die aber leider meist vergeben wurden. Oder man kann es auch anders
sagen, die Bärchen haben vermutlich Sondertraining im Haken,schieben und
halten. Traurig das sogar wenn man den Puck nicht hat, man allein zurück in
die Abwehr fährt, das dann mit dem Schläger versucht wird den Schlittschuh
wegzuziehen. Das Ergebniss am ende dann 16:0. Kampf war da weiter so.
Toller Bericht von Daniel Klement


Samstag, 12.12.2012
Das war wieder ein Club-Samstag.
Erst Tunier des Eishockey-Nachwuchses
und anschließend das Sledge-Hockey-Spiel
(das erste in Berlin) zwischen Dresden gegen
den Schlittschuh-Club. Dresden gewann
leider mit 3:5 (nach 3:0 Führung des Clubs).

Und zum Ausklang zwei Weihnachtsfeiern
des Schlittschuh-Club. Die Zweete und
die Eisstockabteilung feierten Ihre
Weihnachtsfeiern.




Sonntag, 09.12.2012

Das war ein tolles Winter-Classic-Spiel in
Neukölln. Ein menge Schnee und die
Zweete vom Club siegt gegen BSG Eternit
mit 5:2. Im zweiten Drittel war es zwar
schwer den Puck zu sehen, wegen Schneefall,
aber das ist eben Wintersport.





Freitag, 07.12.2012
Das ursprünglich für den 02.03.2013 geplante Heimspiel
des Schlittschuh-Clubs gegen die Dresden Devils muss
verlegt werden.

Das Spiel findet nun am 12.01.2013 um 19:00 Uhr im
Erika-Hess-Eisstadion statt. Grund für die Verlegung ist eine
Veranstaltung im Eisstadion Wedding, die bei der
Terminplanung im September vom BEV übersehen wurde.


Dienstag, 04.12.2012
Nicht vergessen, am Sonntag
im Eisstadion Neukölln in der
Oderstrasse. Um 14:00 Uhr
steigt das Winter-Classic-Game
(unter freien Himmel)
des BSG Eternit gegen die ungeschlagene
1b Mannschaft des Schlittschuh-Club




Sonntag, 02.12.2012
Mit einem Kantersieg gegen Leipzig
(2:19)  beschenkte sich der Schlittschuh-Club
in der Regionalliga selber. Sein Debut in der
1.Mannschaft gab Dustin Schulz.



Donnerstag, 29.11.2012
Wieder eine neue Sportart beim Club:
Sledgehockey!
Was das ist? Dann folgenden Termin notieren und erfahren:
Die Begegnung im Sledge-Eishockey „Schlittschuh-Club“ vs. „Dresden Cardinals“
wird am 15.12.2012 um 16:00 Uhr im P9 Halle 1 angepfiffen.

Auf Seiten des „Clubs“ werden die folgenden, aktuellen Nationalspieler
an den Start gehen:
Matthias Albanus, André Theilig, Frank Rennhack Kapitän der Nationalmannschaft

Die Cardinals werden folgende Nationalspieler in ihren Reihen haben:
Christian Pilz und Bernhard Hering




Sonntag, 25.11.2012
Der Club siegt in der Regionalliga bei den Dresden Devils mit
3:4 nach Penaltyschiessen.

In der Landesliga baut der Club seine Siegesserie gegen
den OSC aus. Es wurde mit 7:2 gewonnen



Freitag, 23.11.2012
Neuzugang für das Archiv. Zwei
original Pressefotos von deutschen
Meisterschaft im Eishockey 1936






Montag,19.11.2012
Wer es am Samstag beim Heimspiel
unser Ersten nicht bemerkt hat,
Neuzugang und Wiederkehrer
Philipp D'Heureuse spielt wieder
für den Club. Herzlich Willkommen.



Sonntag, 18.11.2012
Ja, unsere Zweete gewinnt nach 1:4
Rückstand noch mit 5:4 gegen Fass 1c
und bleibt Spitzenreiter in der Landesliga.



Samstag,17.11.2012
In der Regio wurde der erste Heimsieg
eingefahren. Und was für einer. Das Team
um Trainer Harald Kuhnke deklassierte
den Gast aus Halle mit 15:3 . Nach dem
1.Drittel stand es schon 8:1. Danach ließ der
Club es etwas ruhiger angehen.

Morgen Spitzenspiel der Landesliga:
Die Zweete des Club trifft auf FASS 1c.
Spielbeginn ist 16:00 Uhr im Paul-Heyse-
Dome.



Montag, 12.11.2012
Noch ein Erfolg vom Wochenende:
Die Mixedmannschaft der Eisstockschützen
hat am 10.11.2012 das Turnier um den
16. Roland-Pokal in Bremen gewonnen.



Sonntag, 11.11.2012
Die Zweete unser Team in der
Landesliga ist nicht aufzuhalten.
Heute wurde im Paul-Heyse-Dome
der EC Bärlin mit 6:2 geschlagen.



Sonntag, 04.11.2012
Das war heute ein toller Sonntag
für den Club. Die Landesliga
schießt den ASC Spandau mit
3:15 ab
und das Regio-Team gewinnt
in Crimmitschau mit 3:5 

Und gestern hat sich unser
Nachwuchs auch gut beim Tunier
im P9 verkauft.




Montag, 29.10.2012
Nachtrag vom Wochenende:
Neuzugang beim Regio Team:
Stürmer Felix Böckelmann,
Herzlich Willkommen.

Und das 1b Team des Club ist und bleibt
TABELLENFÜHRER der Landesliga!



Sonntag, 28.10.2012
Das Landesliga-Team des Club gewinnt
gegen den ERSC Berliner Bären mit
15:2 (6:1,5:0,4:1)

Die Bambinis des Club haben heute
leider in drei Spielen nur Lehrgeld
zahlen müssen. Kopf hoch die
Erfahrung kann euch keiner mehr nehmen.


Samstag, 27.10.2012
Das war nichts. in der Regio verliert
der Club zuhause gegen den ESC Dresden
mit 2:5


Montag, 22.10.2012
Zwei gute Nachrichten vom Schlittschuh-Club :

Das Landesliga-Team schlägt verdient den
SCC mit sage und schreibe 4:12 (0:4,2:6,2:2)

Und für die Regionalliga hat der Club 100!!
Dauerkarten verkauft (Respekt)


Montag, 15.10.2012
Weiter gehts mit dem Aufbau des Schlittschuh-Club !
Mit Stolz können wir heute verkünden :
Der Club hat wieder eine Eiskunstlauftrainerin !
Herzlich Willkommen Maja Antic !
Auf eine gute und lange Zusammenarbeit !


Sonntag, 14.10.2012

Die Heimpremiere des Club
in der Regio ging daneben. Mit
2:6 ging man im Erika-Hess gegen
Crimmitschau unter. Ganz stark
aber die Neuzugänge Torhüter
Dr.Spanrad und Daniel Just im
Angriff.


Samstag, 13.10.2012
Die Landesliga gewinnt ihr erstes
Spiel gegen den BSG-Eternit
mit 11:7


Dienstag, 02.10.2012
Nachwuchs:
Nichts zu holen in Dresden !
Am frühen Sonntag morgen um 5:30h stiegen wir
müde aber gutgelaunt in den Bus um dann um
6:00h die anderen aus Neukölln abzuholen ! Dann
schon die erste Hiobsbotschaft : Anruf einer Mama
ihr Kind sei krank! Achje nun wurden aus 12+1....
auf einmal 11+1 ! Trotzdem traten wir unsere erste
Auswärtsfahrt nach Dresden an . Alles verlief prima
und wir standen pünktlich in D
resden auf dem Eis . Das erste Spiel gleich gegen
die Eisbären und siehe da , unsere Kids hielten die
ersten 3-4 min. ein 0:0 ! Leider kam dann der Einbruch
und es klingelte das eine und andere mal in unserem
Tor , zudem war unser Goalie (Pascal) zwar köperlich
Anwesend...aber Geistig leider nicht....trotz grossem
Kampf verloren wir 18:0 . Das zweite Spiel ging gegen
Fass , naja und auch da lief es nicht wirklich gut . 19:1
verloren wir auch dieses , anzumerken dabei : Liam
machte unser einziges Tor ! Nach einer 20 minütigen
Pause und einer Ansprache unserer zwei Trainer kamen
unsere Kids wie verwandelt aus der Kabine , plötzlich war
unser Goalie auch Geistig da und konnte sein können
unter Beweis stellen ! Die Dresdener spielten recht ruppig ,
aber unsere Kids liessen sich nicht provozieren.....leider
hattte der Schiri die bekannten Tomaten auf den Augen
und schickte unseren Hendryk für eine Minute vom Eis .
Vorausgegangen war aber ein Foul eines Dresdeners an
Hendryk... So kam es wie es kommen musste und es
fielen die Tore ...leider auf der falschen Seite . Trotz
grossem Kampf und eines gut aufgelegtem Pascal verloren
wir diese Spiel mit 6:0 . Anzumerken ist die "Art" wie
gewonnen wurde , versteckte Fouls schon von den kleinsten...
sogar mit verletzungsfolge ..nicht geahndet
vom Schiri.....Alles Gute an Louis und Amanda die beide
vom Eis mussten ! Fazit dieses Turniers : unsere junge,
nicht eingespielte Truppe hat nie den Kampf und den
Einsatz aufgegeben!Darauf lässt sich aufbauen !
Karsten Dallmann



Mittwoch, 26.09.2012
Der Dauerkartenverkauf geht los:
20.- Euro für den Club,
wo? Bei Curry36 :
youtu.be/J68N80kukbc


Sonntag, 23.09.2012
Sieg, der erste Spiel der Eishockey-Saison
gewinnt der Schlittschuh-Club in Halle
mit 9:1 (3:0/3:1/3:0) .

Im Inline-Hockey waren am Wochenende
die letzten beiden Spiele:
Club-Spreewölfe 7:3
Club-StraTus 5:10.





Sonntag, 16.09.2012


Der Inlinehockey-Pokalsieger 2012 heißt
SCHLITTSCHUH-CLUB
mit 6:4 wurden die Spreewölfe geschlagen.
Herzlichen Glückwunsch



Donnerstag, 13.09.2012
Eine gute Nachricht. Marc Dannbeck hat
die Eishockey-Schiedsrichterausbildung
bestanden. Herzlichen Glückwunsch

Dann wird der Eissport&Schlittschuh-Club
jetzt 5 Jahre alt/jung. Wie schnell die
Zeit vergeht. Er hat sich prächtig entwickelt.

Und nicht vergessen: Am Samstag, 19:00 Uhr
Pokalfinale im Inlinehockey im Poststadion
Der Club gegen die Spreewölfe.




Mittwoch, 05.09.2012
Eishockey:
Am Samstag findet in der Eissporthalle P9 das
von FASS Berlin veranstaltete Bambiniturnier um
den Moskito-Cup statt. Mit am Start ist auch die
Spielgemeinschaft aus dem OSC Berlin und dem
Schlittschuh-Club Berlin.

Teilnehmer sind in diesem Jahr neben Gastgeber
FASS Berlin die Eisbären Juniors, die Kickelhahn
Rangers Ilmenau, die Schamasen Heringsdorf und
das tschechische Team HC Tachov. Gespielt wir
d im Modus Jeder gegen Jeden, nach der Vorrunde
spielen die ersten vier Teams den Turniersieg aus.
Das Turnier beginnt um 10:00 Uhr, die Siegerehrung
ist für 16:15 Uhr geplant. Die Verantwortlichen der
Spielgemeinschaft freuen sich auf dieses erste Turnier,
das gleichzeitig eine gute Vorbereitung auf die Saison
ist.
Noppe



Sonntag, 02.09.2012
Das ist doch mal ein Schlittschuh-Club
Wochenende.
1. Spielfrei und doch vorzeitig Meister
geworden. Der erste Meister der neuen
Regional-Liga Ost im Inline-Hockey
heißt SCHLITTSCHUH-CLUB.
Super,  Gratulation an die Truppe
um Kappi Mundi und Teamchef
Matthias.

2. Streethockey: Beim Pokal-Tunier
wurde Pokalsieger: SCHLITTSCHUH-CLUB S
vor Team "Noppe ist Schuld"
und den BSC Grizzlys. Auch Gratulation
an das Team.

Danke auch an die Teamleiter Marc und Noppe,
die Ihre Teams, auch für die Meisterschaft, quasi
aus dem nichts aufgebaut haben.

Danke auch an den unermüdlichen Manuel Longino,
der in einer "One-Man-Show" die Leitung der Spiele
übernommen hatte. Respekt

3. Club-Urgestein Martin Ohme hat sein Trainer-
Schein gemacht und somit hat der Club wieder
einen Trainer mehr im Verein. Glückwunsch




Dienstag, 28.08.2012
Korrektur :
das erste Heimspiel der Regional
Eishockey-Liga ist schon am
14.10.12 13:30 Uhr im Erika-Hess
gegen Crimmitschau.

Neuzugang im Museum:

Anstecknadel Wilhelm-Schilling-Pokal 1969
(Eisstockschiessen)


Sonntag, 26.08.2012
Gestern fand in Dresden die Ligentagung zur
Regionalliga Ost und zur Ost Deutschen
Meisterschaft (ODM) im Nachwuchs statt.
Aus der Regionalliga Tagung ergab sich, dass
kurzfristig nun auch Leipzig an der Regionalliga
teilnimmt. Weitere Neuzugänge sind ECC 1b
und EHC Kings Berlin (ehemals EHC Preussen)

Auf Grund der vielen Hauptrundenspiele wird es
in diesem Jahr vorerst keine Playoffs und auch
keine Pokalrunde geben. Änderungen vorbehalten.

Der Club kann endlich eine komplette Spielzeit in
einem Eisstadion spielen. Das Erika-Hess-Eisstadion
in Wedding ist also in dieser Saison die Heimspielstätte
der Regionalliga des Schlittschuh-Club.

Der Club ist stolz endlich auch wieder Nachwuchs vorweisen
zu können, der in der Spielgemeinschaft mit dem OSC auch
am Spielbetrieb teilnimmt:

Die vorläufigen ersten beiden Spiel-Termine des Club
in der Regionalliga sind:
So 23.09.2012 19:00 Uhr in Halle auswärts
Sa 27.10.2012 19:00 gegen ESC Dresden
zuhause.



Samstag, 25.08.2012
In der Inliner-Regio gewinnt zu
ungewohnter Stunde (Spielbeginn
21:00 Uhr) der Club gegen Polarstern
Potsdam mit 13:6 (6:1,4:2,3:3) und
ist damit die Meisterschaft nicht mehr
zu nehmen.


Sonntag, 19.08.2012
Es war eine klare Angelegenheit, das
„Endspiel" um die 20. Berliner Street-
hockeymeisterschaft. Der Schlittschuh-Club
setzte sich mit 8:1 (4:0/4:1) gegen das
Team Noppe ist Schuld durch und gewann
damit den 5. Titel seiner Geschichte.

weiter:
www.noppe-ist-schuld.de/index.php


Samstag, 18.08.2012
FINALE: Der Schlittschuh-Club
gewinnt im Halbfinale des Inline-
Berlin-Pokal deutlich gegen StraTus
mit 13:5.
Im Finale trifft man auf die Spreewölfe
die die Powerkrauts nach Verlängerung
besiegten.


Samstag, 11.08.2012
Das Duell um die Spitzenposition in der
Tabelle der Inliner-Regio hat der
Schlittschuh-Club eindrucksvoll
für sich entschieden. StraTus wurde
mit 4:11 (2:3,1:3,1:5) geschlagen.


Montag, 05.08.2012
Streethockey:
Team "Noppe ist Schuld" gewinnt zweites Meisterschaftsturnier

Spannender kann die viel zu kurze Meisterschaftssaison im Streethockey
nicht verlaufen, auch nach dem zweiten Turnier ist noch keine Ent-
scheidung im Kampf um die Meisterschaft gefallen. Denn das Team
Noppe ist Schuld gewann das Turnier vor dem Schlittschuh-Club und
weist nun ebenso viele Punkte wie der Tabellenführer auf, liegt aber
wegen des direkten Vergleiches auf dem 2. Platz.
Weiter :  www.noppe-ist-schuld.de/index.php


Samstag, 04.08.2012
Das Regio-Inline-Spiel Schlittschuh-Club
vs Spreewölfe endete 8:8



Mittwoch, 01.08.2012
Für das Eishockey-Regio-Team
kann vermeldet werden:
Der Schlittschuh-Club Berlin kann seinen
zweiten Neuzugang präsentieren. Vom
ECC Preussen Juniors Berlin wechselt
Stürmer Daniel Just zum Club.
Herzlich Willkommen


Sonntag, 29.07.2012
In der Inline-Regio gewinnt der Club
auch in Potsdam mit 3:10
(2:1,0:2,1:7)


Samstag, 28.07.2012
Für das 1/2 Finale im Berlin Pokal
Inlienhockey wurden
folgende Ansetzungen gelost:

Spiel 1: Schlittschuh-Club gegen StraTus I

Spiel 2: Powerkrauts gegen Spreewölfe Berlin

Die Spiele finden am 18.08.2012 im Poststadion statt.

Spiel 1 ist für 13 Uhr angesetzt, Spiel 2 für 15 Uhr.


Sonntag, 22.07.2012
Club wird Dritter beim Hauptstadt
Inline Cup im Poststadion. An dieser
Stelle vielen Dank an die Spieler des
Clubs sowie die Organisatoren und
den Gewinner die Haupstadtjungs.



Samstag, 21.07.2012
In der Regio gewann unsere Inliner-Truppe
gegen die Bravehearts mit 3:5 in der
Glockenturmstrasse.
(Danke Riemchen)


Sonntag, 15.07.2012
Der Club bleibt im Inlinehockey Tabellenführer.
Gegen die Bravehearts gab es ein lockeren
12:2 (3:1,3:0,6:1) Sieg.



Dienstag, 10.07.2012
Am Sonntag fand das erste von drei Turnieren um die Berliner Meisterschaft im
Street-
hockey statt. Es war auch der erste Auftritt des am Freitag gegründeten Teams
„Noppe ist Schuld" und dieses zog sich mit dem zweiten Platz mehr als gut aus
der Affäre.

Nach der kurzfristigen Absage eines der drei Teams, die um die Meisterschaft
spielen wollten, konnte innerhalb weniger Stunden ein neues gegründet werden,
das immerhin mit acht Feldspielern und zwei Goalies antreten konnte. Offiziell
gilt es als 1b-Mannschaft des Schlittschuh-Clubs, tritt aber mit eigenen Spielern
an. Auch dank der Hilfe von Marc Dannbeck (Club) gelang Norbert Stramm in
sehr kurzer Zeit die Zusammenstellung der dritten Mannschaft im
Meisterschaftsbunde und damit die Gewährleistung des bisherigen Spielbetriebes.
An dieser Stelle gebührt auch Dank Ballhockey Berlin (BSA) für die unbürokratische

Aufnahme des Teams, den Grizzlys für die Freigabe eines Goalies und dem Schlittschuh-Club,
dem das neue Team angehört.

Die Meisterschaft wird in drei Turnieren ausgespielt. Jedes Team ist bei einem
Turnier Veranstalter. Der jeweilige Turniersieger bekommt 3 Punkte gutgeschrieben,
die platzierten Teams zwei beziehungsweise einen Punkt.

Das Turnier begann mit dem Spiel der BSC Grizzlys gegen den Neuling
„Noppe ist Schuld". Von Nervosität war bei den Newcomern nichts zu
merken. Das Team erspielte sich einige Torchancen, vergab diese aber
zunächst. Auch der Führungstreffer der Grizzlys durch Andreas Kusch
konnte die „Schuldigen" nicht schocken. Die Torchancen wurden nun
genutzt und bis zur Pause sorgten Lucien Aicher (2), Jörn Kugler und
Dirk Franetzki für eine sichere Führung des doch ein wenig bunten
Haufens, denn das Kennenlernen der einzelnen Spieler untereinande
erfolgte schließlich erstmals beim Turnier. In einer weiterhin
ausgeglichenen Partie versuchten die Grizzlys zwar noch den Anschluss
herzustellen, der in der 2. Halbzeit für Niklas Zoschke eingewechselte
Tobias Hahn ließ aber keinen Treffer zu. In Unterzahl sorgte Lucien Aicher
dann für den 5:1-Endstand und den Sieg bei der Premiere.
Norbert Stramm
www.noppe-ist-schuld.de/index.php


Montag, 02.07.2012
Wegen Urlaub kommen jetzt erst die Infos:
Das Pokalspiel im Inlinehockey fand nicht
statt, weil der Gegner nicht angetreten ist.
Freilos und eine Runde weiter

Am Wochenende wurden in der Regio
die Spreewölfe mit 6:3 (3:2,1:0,2:1)
besiegt.



Samstag, 23.06.2012
Neuzugang im Archiv (sieh unten). Wer
weiß was über den Wilhelm Schilling Pokal?





Sonntag, 17.06.2012
Der Schlittschuh-Club verteidigt seine
Tabellenführung im Inlinehockey
beim Auswärtsspiel gegen StraTus
mit 7:13  .

Weiter geht es  im Berlin-Pokal gegen
StraTus II am 24.6.12 um 13:00 Uhr
im Poststadion.




Sonntag, 10.06.2012
Gestern: Bambini Inline Spiel gegen
die Sputniks mit 3:2 gewonnen und
in der Regio spielen unsere Männer
gegen StraTus unentschieden 6:6 ,
bleiben damit Tabellenführer.





Samstag, 09.06.2012
Neuzugang im Archiv:
Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft
(50 Jahre Club-Mitgliedschaft)
Danke an Helmut.






Freitag, 08.06.2012


Bericht zur gestrigen Hauptversammlung:
www.noppe-ist-schuld.de/index.php



Sonntag, 03.06.2012
Im Inlinehockey gelang dem
Club gegen Potsdam ein Revanche-
Sieg. Mit 8:2 wurde gewonnen.




Mittwoch, 30.05.2012
Neuzugang für das Archiv.
Aus seligen Bundesligatagen.






Sonntag, 27.05.2012
Im Inlinehockey besiegt der Schlittschuh-Club
die Bravehearts in Lankwitz mit 15:6



Samstag, 26.05.2012


Der Sieg ist unserer ! Heute spielten unsere Bambinis
ein Inlinehockey Freundschaftsspiel im P9. Gäste waren
die „Sputniks“ aus Fürstenwalde. Alles war – dank der
Unterstützung von Eltern und Offiziellen - perfekt
organisiert. Auch die Anreise der Gäste hatte gut
geklappt und so konnte, fast genau um 13:00 Uhr der
Anstoß vollzogen werden. Wir nutzten alle super
Rahmenbedingungen, die das P9 zu bieten hat, die
Kinder sollten sich doch „fast“ wie die Großen fühlen.
So staunten Sie nicht schlecht, als bereits in der Kabine
ihre Namen angebracht, und mit den jeweiligen Trikots
bestückt waren. Jeder Spieler beider Mannschaften wurde
über die Audioanlage einzeln mit Namen und Spielernummer
aufgerufen, und erhielt somit bereits zu Beginn die volle
Aufmerksamkeit der anwesenden Gäste. Die moderne
Zeitnahme schuf weitere optimale Rahmenbedingungen.
Den deutlich besseren Start erwischten unsere Gäste,
die im ersten und zweiten Drittel – jeweils bereits nach
wenigen Sekunden – ein Tor erzielen konnten. Aber
unsere Bambinis zeigten Kampfgeist und stellten das
Ergebnis noch vor Ende des zweiten Drittels auf 5 : 2 .
Im dritten Drittel hatten bereits wieder nach nur
25 Sekunden unsere Gäste das Glück auf ihrer Seite,
und kamen auf 5:3 heran. Aber auch diesmal kam der
Club zurück und konnte am Ende das Ergebnis mit 7:3
deutlich zu unseren Gunsten entscheiden. Die Stimmung
war durchgängig bei beiden Mannschaften grandios, wir
konnten uns – nach Aussage unserer Gäste – als gute
Gastgeber erweisen und ………………………..
wir haben gesiegt!!!!!! Das nächste Spiel in gleicher
Ansetzung findet bereits am 09. Juni 2012 an gleicher
Stelle statt. Anpfiff ist dann allerdings bereits um
2:30 Uhr. Über zahlreiche Zuschauer würden wir uns
freuen. Glaubt mir, es lohnt sich jederzeit die Kids bei
ihrem engagierten Auftreten zu beobachten.
(Hans-Christian Nagorsen)




Freitag, 25.05.2012
Das Inlinehockeyspiel am Sonntag ist
vom Spielort P9 nach Lankwitz
verlegt worden.


Mittwoch, 23.5.2012
Zwei tolle Rückblicke von Noppe
zur vergangenen Eishockey-Saison
der 1. und 2. Mannschaft des
Schlittschuh-Club:
www.noppe-ist-schuld.de


Sonntag, 13.05.2012
Der Club verliert in Potsdam gegen
die Polarsterne im Inlinehockey mit
5:4(4:2,1:1,0:1).



Samstag, 12.05.2012
Neuzugänge im Archiv:






Donnerstag, 10.05.2012
Vormerken: Hauptversammlung des
Schlittschuh-Club am 07.Juni.2012
um 19:00 Uhr wieder im Rathaus
Charlottenburg.


Die Eisstockschützen ziehen für
das Sommertraining auch in das
P9.


Mittwoch, 09.05.2012
Wieder eine neue "Sommersportart"
beim Club: Streethockey oder auch "Fieseln"
genannt wird in diesem Sommer in
Angriff genommen. Der Club wird an
Berliner Tunieren an folgenden
Terminen dran teilnehmen:
So 08.07.2012
So 05.08.2012
So 19.08.2012
So 02.09.2012
Weitere Infos demnächst.



Donnerstag, 03.05.2012
Im Inlinehockey konnte sich der
Club gegen die Spreewölfe mit
5:7(1:4,3:1,1:2) durchsetzen.
Leider bekam Kapitän Mundi
eine gelb/rote Karte und ist
für das nächste Spiel gesperrt.



Montag, 30.04.2012
Das letzte Spiel gewinnt die
Zweete vom Club gegen den OSC
mit 4:3 und belegt nun in der
Endabrechnung den 5.Platz.
Damit ist die Eishockey-Saison
2011/12 für den Schlittschuh-Club
Geschichte.



Montag, 23.04.2012
Landesliga Spiel um PLatz 5:
Schlittschuh-Club gegen OSC - Sonntag,
29. April um 16:00 im P9



Freitag, 20.04.2012
Eishockey Landesliga. Der Club gewinnt sein
Spiel in der Plazierungsrunde gegen den
ASV Spandau mit 13:3 (7:2/3:0/3:1).
Zwei Tore von Knobi, das kommt auch
nicht oft vor.
Jetzt folgt das Spiel um Platz 5. Gegner
steht noch nicht fest.



Sonntag, 15.04.2012
Nach meinem Urlaub geht es wieder
mit Infos los.

Die Zweete gewinnt gestern Ihr vorletztes
Spiel gegegn die ERSC Berliner Bären
mit 2:4. Heute müßen sie nochmal
um 16:00 Uhr gegen den OSC ran.

Im Inlinehockey wurde das erste Spiel
in der neuen Regioliga-Ost mit
16:2 gewonnen. Der Club konnte mit drei
Reihen(!) antreten


Samstag, 31.03.2012
Inlinehockey: Spiel am 15.4 gegen die
Bravehearts ist auf 11:00 Uhr vorverlegt.



Mittwoch, 28.03.2012

Eine lange Saison ist nun endlich beendet. Der Club startete
als Sachsenligameister in die nun in Regionalliga umgetaufte Liga.
Leider war von Anfang an in dieser Saison der Wurm drin, und so startete
der Schlittschuh-Club ohne Trainer, Stammtorhüter und wenig Fitness in
die Saison und kassierte gleich im Freundschaftsspiel gegen Salzgitter
eine Klatsche zum Anfang. Mit einem großen Kader, der aber leider
nicht dafür sorgen konnte, das man immer mit genügend Spielern antreten
konnte, war die Saison leider ein auf und ab. Erst mit Trainerfuchs Harald Kuhnke
konnte dann in einem Endspurt der dritte Tabellenplatz der Vorrunde
erreicht werden.
Das erwies sich aber leider als Pyrrhus-Sieg. Die ersten drei der Regio mußten
in eine Pokalrunde zusammen mit der Oberliga Ost, die sportlich sehr fragwürdig
war und die nur einigen Funktionären des Verbandes wichtig war.
Mit wenigen anwesenden Spielern, aufgefüllt oft mit etlichen Spielern
aus der fünftklassigen Landesliga, hat der Club wenigsten diese Runde mit
Anstand zu Ende gespielt. Bis auf einen Sieg, sprangen nur
hohe Niederlagen raus. Solche Spiele will auch kein Fan oder Zuschauer
der Oberligisten sehen. Die Liga sollte sich fragen, ob das Werbung für das
Eishockey ist,oder eher Zuschauer dem Spaß am Eishockey nimmt.
Nicht schön war auch der stetige Wechsel des Heimspielortes, Erika-Hess,
Paul-Heyse
und Glockenturmstraße

Danken möchte ich den hilfreichen Händen der abgelaufenen Saison :

Trainer Harald Kuhnke
den Betreuerstab um Katja, Peter, Bronco, Paule und Matthias
Ihr habt einen Super Job gemacht,

den treuen aus der Mannschaft die regelmäßig da waren
(ganz im speziellen der ganzen Familie Haucke)

dem Kampfgericht:
Gisela, Rainer, Daniel, Frank P und noch mal Matthias

Achim als Sicherheitschef

Karin und Herbert für den Fanartikelstand

der Abteilungsleitung Marc und Martin

und besonders: Monika und Detlef, ohne euch geht es nicht

(sollte ich jemand vergessen haben, nicht böse sein, auch Dir Danke)

All den treuen alten und neuen Fans, Danke ihr seit die BESTEN!

Ganz toll ist es zu sehen wie das Pflänzchen Nachwuchs immer
mehr gedeiht, da auch ein ganz GROSSES DANKE SCHÖN an alle
Beteiligten. Super


Die Saison der Zweeten, in der Berliner Landesliga geht jetzt in die heiße Phase
und auch die Saison in der Inlinehockey-Sektion fängt ja bald an.

Also niemals vergessen:
HEJA HEJA SCHLITTSCHUH-CLUB


Dienstag, 27.03.2012
Das Inlinehockeyspiel gegen die Bravehearts
am 15.04.2012 wird auf 13.00 Uhr vorverlegt.

Heute vor 102 Jahren wurde Rudi Ball
geboren. Ein ganz großer Eishockeyspieler,
zusammen mit seinen zwei Brüdern
jahrelang auch beim Berliner Schlittschuh-Club.
Er verstarb 1975.



Montag, 26.03.2012
Neue Termine für die Zweete:
01.04. FASS 1c -Club 1b 13:00 Paul-Heyse
14.04. ERSC - Club 1b 16:00 P9
15.04. Club 1b - OSC 16:00 P9


Zum Abschluß der Saison gab es, wieder für
ein Not-Team des Club in Niesky eine 21:0
Klatsche.




Sonntag, 25.03.2012


Der Schlittschuh-Club Nachwuchs war gestern auf Reisen.
Wieder in der Spielgemeinschaft mit FASS.
Nach Rostock war das Ziel. Gegen die Junior Beach-Boys
vom Timmendorfer Strand wurde auch 5:0 gewonnen.Ein
Tor steurte die Club-Reihe!
Die anderen Spiele sind nicht so gut gelaufen,aber die Kids hatten
trotzdem ihren Spass.
Vielen dank an Rostock für das Turnier und an FASS Berlin die uns
mitgenommen haben.
Natürlich auch ein Dank an alle anderen Mannschaften.
Jede Mannschaft hat einen Pokal bekommen und jedes Kind eine Medaille


Im Oberliga-Pokal verloren unsere Männer mit einer Rumpftruppe
zuhause (10+2) gegen Schönheide mit 1:17. Heute geht es
Auswärts gegen Niesky und dann hat diese merkwürdige und
unnötige Pokalrunde ENDLICH ein Ende.



Montag,19.03.2012
Eine traurige Nachricht erreichte uns.
Christa Brand, über Jahrzehnte die
treuste und gütigste Seele des
Schlittschuh-Clubs, ist am Wochenende
im Alter von 77 Jahren verstorben.
Ein großer Verlust für uns alle.
Herzliches Beileid den Angehörigen.









Sonntag, 18.03.2012
Der Club verliert gegen FASS 1 mit
15:3 (7:0,7:2,1:1)



Samstag, 17.03.2012
Der Club verliert sein Auswärtsspiel in Crimmitschau
mit 4:2.



Mittwoch, 14.03.2012

Vorläufiger Spielplan Hinrunde Inlinehockey
(es kann noch Änderungen geben, besonders beim
Spielort).


Sonntag 15.04.2011 13:00 Club- Bravehearts I  Poststadion
Samstag 05.05.2012 16:00 Spreewölfe I- Club  Poststadion
Sonntag 13.05.2012 12:00  Potsdam -Club Potsdam
Sonntag 27.05.2012 14:00 Bravehearts I - Club   Glockenturmstraße
Sonntag 03.06.2012 18:00  Club - Potsdam Poststadion
Samstag 16.06.2012 16:00 StraTus I - Club    Barnim Gymnasium
Sonntag 24.06.2012 12:00 Club -  StraTus I   Poststadion
Samstag 30.06.2012 17:00 Spreewölfe I - Club   Poststadion


Toller Zugang für das Archiv des Schlittschuh-Club:
Ein Foto-Album von Heinz Henschel von 1951.










Montag, 12.03.2012
Noppe (bekannt als rasender Reporter von Radio Eiskalt)
hat jetzt eine sehenswerte Homepage. Unbedingt mal
reinsurfen:
www.noppe-ist-schuld.de/



Sonntag, 11.03.2012
Der Club mußte gestern gegen Niesky mit
nur einem (!) Verteidiger antreten. So
verlor er mit 3:14


Samstag, 10.03.2012
Der Club verliert mit einer Rumpftruppe gegen
FASS mit 0:7 in der Oberliga-Pokalrunde.

Dafür gewinnt heute die Zweete in der Landesliga
gegen EC Bärlin mit 10:5.





Sonntag, 04.03.2012
Der Club gewinnt sein Heimspiel
gegen Crimmitschau mit 6:2(2:0,2:1,2:1).





Montag, 27.02.2012
Etwas positives vom Wochenende:
Die Zweete gewinnt 9:6 gegen Spandau.




Sonntag, 26.02.2012
Der Auftakt in die Pokalrunde
gegen den Oberligisten aus Schönheide
ging verloren. Mit 13:2 mußte sich
ein Not-Team (11Mann, davon 5 aus
der Landesliga) geschlagen geben.



Donnerstag, 23.02.2012
Die Termine  Pokalrunde Oberliga/Regio:

Samstag 25.2.12  17:00 Uhr
Schönheide-Club

Sonntag 04.03.12 16.00 Uhr
Club - Crimmitschau  in der Glockenturmstr.

Freitag 09.03.12 19:30 Uhr
Club- FASS in der Glockenturmstr.

Sonntag, 11.03.12 16:00 Uhr
Club - Niesky  in der Glockenturmstr.

Samstag 17.03.12 17:15 Uhr
Crimmitschau- Club

Sonntag, 18.03.12 14:00 Uhr
FASS- Club  im Erika-Hess

Samstag 24.03.12 16:00 Uhr
Club - Schönheide

Sonntag 25.03.12 18:00 Uhr
Niesky - Club in Weißwasser





Montag, 20.02.2012
Der Club verliert sein letztes Vorrundenspiel
zuhause gegen Crimmitschau wie erwartet
mit 2:11.
Der Club schließt die Vorrunde
als dritter ab.
Nun folgt eine Pokalrunde mit Oberliga-Vereinen.
Vorläufige Spieltermine:

24.02.12 Schönheide - Club
26.02.12 Club - Niesky
04.03.12 Club - Crimmitschau
09.03.12 Club - FASS (die erste)
11.03.12 FASS - Club
16.03.12 Crimmitschau - Club
23.03.12 Club - Schönheide
25.03.12 Niesky - Club




Samstag, 18.02.2012
Was für ein Spiel. Der Club
lief beim Derby gegen FASS
zwei Drittel immer einem
Rückstand hinterher. Dann
kam das letzte Drittel im
sehr gut gefüllten Paul-Heyse-Dome.
Was für ein Krimi, Trainerfuchs
Harald Kuhnke nahm 5 Minuten vor Schluß
eine Auszeit und dann zeigte der Club was
er kann. Erst der Ausgleich durch Tim
Harloff und dann kurz danach der
Führungstreffer durch Lino Werner
zum viel umjubelten Siegtor. Den ließ
sich der Club auch in den letzten zwei Minuten
nicht mehr nehmen. Und lange schallte
es duch den Paul-Heyse-Dome:
Heja Heja Schlittschuh-Club.

Endstand: 3:4
Tore: Werner(2x), Harloff und Gretzky Wemken




Mittwoch, 15.02.2012
Am Wochenende stehen die letzten
beiden Spiele der Vorrunde in
Regionalliga Ost für den Club
an.

Am Samstag, den 18.02.12 das Derby
gegen FASS
Spielbeginn um 15.30 Uhr
in der Paul-Heyse-Straße

und
Sonntag, den 19.02.12 gegen Crimmitschau
Spielbeginn um 16.00 Uhr
auch in der Paul-Heyse-Straße.



Sonntag, 12.02.2012
Das Jedermann-Eisstock-Tunier heute
im Erika-Hess-Stadion war wieder
ein toller Erfolg. Sechs Stunden wurde
gesetzt und geschossen. Ein toller
Sonntag.

Nicht für die Regiomannschaft. Der Club
verliert überraschend gegen Bad Muskau
mit 7:6



Samstag, 11.02.2012
Nach langer Zeit hat der Club wieder
Jugendarbeit und heute wurde an
einem Tunier in der Paul-Heyse-Str
teilgenommen. Gegner waren die
Teams vom OSC, aus Ilmenau und
Crimmitschau. Der Club trat in einer
Spielgemeinschaft mit FASS an.
Es lief nicht gans erfolgreich, aber die
Kiddys hat Spaß ohne Ende.



In der Regionalliga  verlor der Club sein
Nachholspiel gegen den ESC Dresden mit
5:2

In der Landesliga verliert die ZWEETE gegen
BSG Eternit mit 7:8.


Sonntag, 05.02.2012
Gutes und schlechtes Ergebnis
für den Club. Gestern unterlag
die Landesliga gegegen den SCC
mit 4:12
Sein Comeback im Eishockey
gab für den Club TOBIAS RIEMER.
Herzlichen willkommen auf dem Eis
zurück.

Heute gewann unser Regio-Team gegen
Liga-Neuling Halle mit 18:2 !

Nach unbestätigten Meldungen
soll das Derby gegen FASS am
18.2 vom BEV vom Erika-Hess
ins Paul-Heyse verlegt worden sein.





Samstag, 04.02.2012
Fund bei Youtube:
Gut gemachtes Video als Werbung
für das nächste Derby:
www.youtube.com/watch



Donnerstag, 02.02.2012
Das Nachholspiel in Dresden gegen den
ESC wird nächste Woche am 11.2
stattfinden.


Mittwoch, 01.02.2012
Die Zweete braucht Eure Unterstützung
am 4.2. um 18:30 im Paul-Heisse-Dome.
Es ist ein wichtiges Spiel gegen den SCC.



Sonntag, 29.01.2012
Infos von der Deutschen Meisterschaft
im Eisstockschießen am 27.01.2012 in Waldkirchen
Zielwettbewerb der Herren - Regionenwertung

1. Platz Region Süd

2. Platz Region Südwest

3. Platz Region Ost, mit den Spielern vom Club, Thomas Kordus und
Herbert Fiedler


4. Platz Region West

5. Platz Region Nord



Nächstes Eishockey-Spiel der Regio:
am Sonntag, 05.02.2012
um 13:00 Uhr gegen Halle in der Paul-Heyse-Str.



Am Samstag den 11.2.12 findet im
Paul Heyse Dome ein Bambini Turnier statt !
Die Kids des Schlittschuh-Club bilden eine
Spielgemeinschaft mit Fass !
Alle würden sich über Unterstützung freuen
Beginn ist um 12:00h !



Samstag, 28.01.2012
Der Club gewinnt mit sehr viel Mühe,
aber doch verdient mit 2:1 gegen
Bad Muskau.
Positiv waren nur die Fans, die
ohne Ende Stimmung gemacht haben.
Hut ab.




Sonntag, 22.01.2012
Gegen den ESV Halle tat sich
der Club heute auswärts sehr
schwer und gewinnt erst im   
lustigen Penaltyschiessen.
Endstand 3:4  (1:0,1:1, 1:2,0:1) 
Also ein 5 Punkte Wochenende.


Samstag. 21.01.2012
In einem überhartem Derby
besiegte der Schlittschuh-Club
das Team von FASS 1b vor über
220 Zuschauern mit 6:4.
Neuzugang Andre Berger fügte
sich gut ein.
Im Tor des Club glänzte Sven Gall.



Sonntag, 15.01.2012
Ein toller Neuzugang bahnt sich
für die Regiomannschaft an. Ein
namhafter Verteidiger mit DEL-
Erfahrung wird wohl beim nächsten
Spiel schon für den Schlittschuh-club
auflaufen.




Mittwoch, 11.01.2012
Neuzugang für die Regio und auch
die Inliner-Mannschaft: Marc Müller
wechselt vom ECC zum Club.
Herzlich willkommen.


Montag, 09.01.2012
Das Auswärtsspiel der Regio in
Halle wurde terminiert: Sonntag,
22.Januar 19:00 Uhr.




Sonntag, 08.01.2012
Regionalliga: der Club verliert nach
Penalty-Schiessen das Spiel gegen
Dresden mit 4:5 n.P. Ein Punkt wurde
zumindest geholt.

In der Landesliga konnte die Zweete
den SCC mit 4:5 gewonnen.




Donnerstag, 05.01.2012
Xaver Unsinn ist von uns gegangen.
Der Meistertrainer der letzten beiden
Bundesliga-Meisterschaften des Clubs
ist heute 82jährig verstorben. Der Mann
mit dem Pepita-Hütchen war von 1972 bis
1977 Trainer des Club.
Danke für alles "Mister Eis-hock-Ai"



Dienstag, 03.01.2012
Das geplante Nachholspiel der Regio
für den 8.Januar ist vom Tisch. Ein
neuer Termin wird folgen.
Also die aktuellen Termine vom Wochen-
ende:
Am Samstag 7.Januar Regionalliga
19:30 Uhr gegen den ESC Dresden
im Erika-Hess-Stadion
und am Sonntag 13:00 die Zweete
gegen den SCC im Paul-Heyse-Dome.



Samstag, 24.12.2011

Frohe Weihnachten - Merry Christmas - God Jul - Gledelig jul -
Kellemes karácsonyi ünnepeket

Wir wünschen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.




Mittwoch, 21.12.2011
Das ausgefallene Spiel in Dresden
gegen die Eislöwen wird wohl
am 8.1.12 nachgeholt. Es wird
aber zum Heimspiel für den Club
werden. Das würde bedeuten
das am 7.1 und am 8.1 ein Heimspiel
für den Club gegen den gleichen
Gegner ansteht.



Sonntag, 11.12.2011
Die Zweete verliert 2:5 gegen FASS 1b.




Sonntag, 04.12.2011
Der Schlittschuh-Club gewinnt
in Dresden gegen die Devils mit 10:1




Mittwoch, 30.11.2011
Hier der Link zu dem Film
des SAT1 Frühstücksfernsehens
"Simone + die Eisstockschützen".
www.sat1.de/ratgeber_magazine/ffs/video/clips/clip_4-asse-im-schnee-simone-panteleit-beim-eisstockschiessen_242222/


Montag, 28.11.2011
Was für ein tolles Spiel in
einer noch schöneren Kulisse.
Die Zweete des Club gewinnt gegen
den OSC verdient mit 3:9 im
Eisstadion Neukölln. Für mich
einfach der beste Ort in Berlin Eishockey
zu sehen..
Und auch Hocke und Anhang waren da.





Samstag, 26.11.2011
Morgen gibt es Eishockey der
besonderen, der urspünglichen Art.
Open Air in Neukölln. Der OSC gegen
die Zweete des Club um 14:00 Uhr.

Und was neues für das Museum:
Autogrammkarte von Lenz Funk
aus den 70ern.





Sonntag, 20.11.2011
Es gibt erfreuliches aus der Eisstockabteilung zu melden.
Herbert Fiedler gewinnt den Zielwettbewerb im
Eisstockschießen der Bundesliga Ost, vor einer starken
Konkurrenz aus Sachsen und Thüringen, mit 256 Punkten.
4. Platz Joachim Liebenow, ESC 2007 Berlin, 249 Punkte.
7. Platz Thomas Kordus, ESC 2007 Berlin, 236 Punkte.
Insgesamt waren 13 Teilnehmer, aus Sachsen, Thüringen
und Berlin am Start.
Damit hat sich unser Verein für die deutsche Meisterschaft
am 27./28. Januar 2012 in
Waldkirchen ( nähe Passau ) qualifiziert.
Obwohl wir hier gegen Weltmeister und Europameister
chancenlos sind werden wir teilnehmen und unseren
Verein würdig vertreten.

Club Grüße
Joachim Stenzel


Die Regionalligamannschaft des Clubs kann mit Michael Swiderski
einen weiteren Neuzugang vermelden.



Samstag, 19.11.2011
Das Spiel des Clubs in Dresden mußte
wegen eines Kabelbrandes in der Eishalle
sehr kurzfristig abgesagt werden.


Mittwoch, 16.11.2011
Neuzugang im Archiv:
Anstecknadel 1975

Wer kennt den Hintergrund dieser
Anstecknadeln
?





Sonntag, 13.11.2011
Der Club schlägt die Dresden Devils
mit 11:6.  In den Paul-Heyse-Dome
hatten sich auch Gäste aus Schwennigen und
auch Vojens(Dänemark) eingefunden.
Weiter geht es nächste Woche in Dresden.

In der Landesliga gewinnt die Zweete
18:4 gegen die ERSC Berliner Bären
.




Samstag, 12.11.2011
Überraschungsgast heute beim Training
der Eisstockschützen. Sat1 Frühstück-
Fernsehen Moderatorin Simone Panteleit
nahm an diesem teil. Bilder gibt es bald
im Fernsehen und im Club-TV.







Freitag, 11.11.2011
Morgen ist die letzte
Chance die 1.Mannschaft des Club
in diesem Jahr noch bei einem Heimspiel
zu sehen. Um 18:30 Uhr im (un)geliebten
"Paul-Heyse-Dome" gegen die Dresden
Devils.


Sonntag, 06.11.2011
Neuzugang beim Club:
Tim Harloff kehrt zurück.
Der sehr erfahrene Stürmer
unterstützt die Regio-Mannschaft.



Samstag, 05.11.2011
Schade der Club verliert in Erfurt
mit 4:3 n.P (1:2, 1:0, 1:1).


Heute findet das Auswahlspiel
der BISHL in Fredersdorf statt. Für
den Club werden Pierre Schwach, Marco
Mund, Tobias Riemer und Michael Witting
am start sein.

Die Regio-Mannschaft des Club muß
heute zum Auswärtsspiel in Erfurt
antreten. Na dann viel Erfolg.



Montag, 31.10.2011
Die Kader für die 1.+2. Mannschaft
auf den aktuellen Stand.


Sonntag, 23.10.2011
Der Club gewinnt sein erstes Heimspiel
vor knapp 200 Zuschauern mit 6:1.
Das Heimspiel nächste Woche ist auf
den Februar verschoben worden.

Die Landesliga-Mannschaft verliert
4:5 gegen BSG Eternit.

Sonntag, 16.10.2011
Landesliga: Der Club gewinnt
gegen den ASC Spandau mit 5:10

Noch 6 Tage bis zum ersten
Heimspiel des Clubs in der Regioliga.



Montag, 10.10.2011
Hallo Johannes R. melde Dich
doch nochmal, deine Email-Adresse
stimmt nicht.
Danke


Sonntag, 09.10.2011
Der Club verliert sein erstes Saisonspiel
in Crimmitschau mit 3:8. Besonders
im letzten Drittel konnte der Club
nichts mehr gegensetzten. Neuzugang
Marco Jagnow mußte mit 3 Stichen
an der Unterlippe genäht werden, er
hatte mit diesem Cut weitergespielt.


Das Landesligaspiel zwischen
dem SCC und dem Club 1b konnte
wegen einer defekten Plexischeibe
nicht angepfiffen werden. Das Spiel
wird zu einem späteren Termin
nachgeholt.


Samstag, 08.10.2011
Es gibt noch Personalmeldungen zum Club.
So wird Marc Dannbeck in Zukunft nur
noch für die Landesligamannschaft des
Vereins auflaufen. Neu im Regioteam
ist dafür Marco Jagnow. Der in den
letzten Jahren inaktive 21jährige Stürmer
spielte im Nachwuchs für die Eisbären
Juniors Berlin und dem ECC Preussen
Juniors Berlin. Er wird beim Saisonauftakt
am Samstag in Crimmitschau, ebenso wie
Trainer Harald Kuhnke, sein Debüt geben.



Freitag, 07.10.2011
Der neue Trainer der Regio-
Mannschaft ist Harald Kuhnke.
Herzlich willkommen.

Morgen findet das erste Ligaspiel
der NHL in Deutschland statt. In der
O2World Berlin.
Um das Eis zu testen und zu verbessern,
hat heute der Club mal wieder Training in
der O2World.
 


Montag, 03.10.2011
Das letzte Inlinerspiel dieser
Saison, gegen Status I, ging
mit 9:7 verloren. Der Club
bleibt aber Vizemeister.

In der Landesliga ging die
Saison gegen deb EC Bärlin los.
In einem engen Spiel mußte
sich der Club mit 7:6 n.P
geschlagen geben. Negativ war
ein böses Foul an Witti, der
mit 5 Stichen am Kopf genäht
werden mußte.

Neues aus der Regio Mannschaft:
Marco Guthke (Tor) und auch
Trainer Marco Rentzsch gehören
nicht mehr zum Team. Guthke
wechselt als Backup zum ECC.

Ein neuer namhafter Trainer
ist auch schon gefunden und
wird in den nächsten Tagen
vorgestellt. Der zigfache Ex-National-
spieler ist absoluter Fachmann. 


Mittwoch, 28.09.2011
Zum vorletzten InlineHockey Spiel
dieser Saison, mußte der Club mit
einem Minikader antreten. Tapfer
wurde sich gegen die Übermacht
der Bravehearts gewehrt. Das Spiel
ging sehr knapp mit 4:5 (2:2,1:1,1:2)
verloren. Das letzte Spiel ist dann
am Sonntag.

Guter Hinweis von Bronco:
Der RBB hat jetzt auch den
Club mit Eishockey-Regio auf
dem Videotext. Seite 278 mit
Spielergebnissen und Tabelle.

Nachtrag vom Wochenende:
Das Testspiel gegen Salzgitter
ging mit 3:10 verloren.
Die Tore für den Club erzielten
Steven Haucke (2x) und Andre
Petters.

Positiv: Marc Dannbeck
spielte am Samstag abend gegen
Salzgitter und lief am Sonntag
den Berlin Marathon mit. Und
das mit schnellen 3:46 Std.
Und das auch noch mit Schlittschuh-
Club Shirt. SUPER




Dienstag, 20.09.2011
Was lange währt, wird endlich
gut. Nach zwei abgesagten
Spielen in Potsdam, fand
das Spiel heute endlich statt.
Zweiter gegen Dritter und
so blieb es auch. Der Club gewinnt
nicht nur das Spiel mit 11:3 (4:2,4:1,3:0),
sondern damit auch die Vizemeisterschaft.
Gratulation an die Truppe um Marco Mund.



Montag, 19.09.2011
Der Club gewinnt sein Inliner-
Spiel gegen die Spreewölfe mit
13:8.
Das Spiel morgen gegen Potsdam
ist in das Poststadion verlegt worden.
Beginn ist um 19:30
Uhr.



Samstag, 17.09.2011
Der Countdown läuft. Noch 7 Tage !!!!
Nächsten Samstag, 19:30 Uhr. Eishockeyzeit
in Berlin.
Der Schlittschuh-Club empfängt im Erika-Hess-
Stadion die Salzgitter Icefighters zum Testspiel.
Für nur 3.- Euro seid ihr dabei. Weitersagen.





Mittwoch, 14.09.2011
Die Ligenleitung hat das nun
schon zweimal wegen Regen
ausgefallene Spiel des Club
in Potsdam für Dienstag
den 20.9.2011 um 19:30 Uhr
angesetzt. Sollte es diesmal
schlechtes Wetter geben,
findet das Spiel zum gleichen
Termin im Poststadion statt.


Samstag, 10.09.2011
Die Red Devils sind diese Saison
nichts für den Club. Auch das heutige
Spiel ging mit 9:4 (1:4,2:0,6:0)
verloren. Eine schöne Geste war
der Trauerflor am Ärmel der Cluberer
und die Schweigeminute für die
Mannschaft von Jaroslawl.






Freitag, 09.09.2011
Das Inliner Spiel in Potsdam
mußte gestern wieder, wegen
Regen, abgesagt werden.
Schade das erst alle anreisen
mußten, der Regen kam ja
nicht so überraschend.


Mittwoch, 07.09.2011
Die Regionalliga Ost ist "IN". Nun
hat kurzfristig noch ein Verein an-
gefragt, ob er noch diese Saison
mit einsteigen kann. Es ist der
ESV Halle.



Montag, 05.09.2011
Das Testspiel des Club am 24.9
wird wohl gegen Salzgitter im
Erika-Hess sein.


Sonntag, 04.09.2011
Das Halbfinale bedeute das Ende
des Club im Inline-Berlin-Pokal.
In einer engen und zum Schluß
von beiden Seiten harten Partie
mußte der Club sich mit 7:5
(3:4,1:0,3:1) den Red Devils I.
geschlagen geben.
Das Finale bestreiten nun die
Powerkrauts und die Red Devils.
Weiter geht es für den Club, in
dieser unglaublich langen Saison,
am Donnerstag bei den Polarsternen
in Potsdam.



Donnerstag, 01.09.2011
Gestern abend hieß es für unsere
Inliner bei den Turtels in Straußberg
anzutreten. In der sehenswerten,
für die Spieler aber nicht leicht
zu spielenden Traglufthalle, kam der
Club zu einem ungefährdeten 6:9
Sieg. Weiter geht es am Sonntag im
Pokal im Poststadion gegen die Regio-
Mannschaft der Red Devils.







Mittwoch, 31.08.2011
Gute Neuigkeiten! Das Regio-Spiel am 22.10.
wurde nach Wedding ins Erika-Hess verlegt!



Montag, 22.08.2011
Die Sachsenliga hat sich umbenannt
und nennt sich jetzt Regionalliga Ost.
Leipzig hat zurückgezogen.
Der Spielplan des Club:
Termine Saison 2011/2012 Regionalliga Ost

Samstag 24. Sep. Testspiel in Berlin (Uhrzeit und Ort folgt)

Samstag 8. Okt. Crimmitschau - Club 17:15 in Crimmitschau

Samstag 22. Okt. Club - Erfurt 19:30 Paul‐Heyse

Sonntag 30. Okt. Club - Crimmitschau 16:00 Paul‐Heyse

Samstag 5. Nov. Erfurt - Club  19:00 in Erfurt

Samstag 12. Nov. Club -  Dresden Devils 18:30 Paul‐Heyse

Samstag 19. Nov. Dresden Eislöwen- Club 13:30
in Dresden

Samstag 3. Dez. Dresden Devils - Club 19:30 in Dresden

Samstag 7. Jan. Club - Dresden Eislöwen 19:30 Erika‐Hess

Samstag 21. Jan.Club - FASS 19:30 Erika‐Hess

Samstag 28. Jan. Club- Bad Muskau 18:30 Paul‐Heyse

Sonntag 12. Feb. Bad Muskau-Club 16:00 in Weißwasser

Samstag 18. Feb. FASS-Club 16:00 Erika‐Hess


Danach Verzahnung mit der Oberliga Ost-Aufstiegsrunde



Montag, 22.11.2011
Im Inliner-Berlin-Pokal muß der Club
am 4.9.2011 um 13:00 Uhr gegen die
Red Devils I um Tim Harloff ran.

Sonntag, 14.08.2011
Der Schlittschuh-Club ist beim Berlin-Pokal
ins Halbfinale eingezogen. Bei dem nie
gefährdeten 17:8 Sieg gegen die Bravhearts,
war das Club-Team eine Nummer besser.
Das Halbfinale wird noch ausgelost, Gegner
sind dann die Powerkrauts, die Red Devils I
oder II.





Montag, 08.08.2011

Neuer Termin

Polarstern Potsdam Schlittschuh-Club

Datum:          08.09.2011

Spielbeginn:    19.30 Uhr

Spielstätte:    Potsdam



Sonntag, 07.08.2011
Der Sommerurlaub ist vorbei. So einige
Daten müßen aus dem Inlinehockey-
Bereich nachgereicht werden:

Spiel 16.7:
Club - StraTus II   17:8

Spiel 21.7:
Potsdam - Club  wegen Regen ausgefallen

Spiel 23.7:
Club - Leipzig   26:2

Spiel 6.8:
Powerkrauts - Club  10:8

Spiel 7.8:
Club - Alpha-Team   14:10

Weiter geht es am 13.8.
um 18:00 Uhr im Poststadion
gegen die Bravehearts im
Berlin-Pokal




Samstag, 09.07.2011
Das Spiel gegen GALA-BAU fand
heute nicht statt, da GALA-Bau kein
Team zusammenhatte. Schade weil
in Fernsehteam von TV Berlin vor
Ort war.
Das Spiel wird für den Club gewertet.


Freitag, 08.07.2011
Neuzugang in unserem Museum:
Anstecknadel vom Goldenen Bär
1974.
Der Goldene- und Weiße Bär war
ein Traditionstunier der Schlittschuh-Club
Eisstockschützen. Seit 1970 wird dieser
ausgetragen. Dieses Jahr wird er
zusammengefaßt und als "Berliner Bär"
Tunier am ersten Oktober-Wochenende
ausgetragen. Ein Mußtermin für den
Sportfan. Der Eintritt ist frei und es
findet im Erika-Hess-Eisstadion
statt.





Dienstag, 05.07.2011
Das Inlinehockey-Spiel am
06.08.2011 gegen die Powerkrauts
wird wohl verlegt.

Sonntag, 26.06.2011
Der Club hat heute seine erste Niederlage
im InlineHockey-Saison bekommen.
Gegen die Red Devils setzte es eine
0:8 Schlappe. "Kiste" hat eine
Rot-Gelbe Karte bekommen.


Freitag, 24.06.2011

Die Termine der Inliner-Rückrunde:
Samstag 09.07.2011 11:00
Schlittschuh-Club-GalaBau     Lankwitz

Samstag 16.07.2011 11:00
Schlittschuh-Club-StraTus II   Friedrichsfelde

Donnerstag 21.07.2011 19:30
Potsdam- Schlittschuh-Club      Potsdam

Samstag 23.07.2011 15:00
Schlittschuh-Club- Leipzig     Friedrichsfelde

Samstag 06.08.2011 15:30
Powerkrauts-Schlittschuh-Club    Poststadion

Sonntag 07.08.2011 11:00
Schlittschuh-Club - Alpha-Team    Friedrichsfelde

Samstag 13.08.2011 18:00
Bravehearts- Schlittschuh-Club   Berlin-Pokal Poststadion

Mittwoch 31.08.2011 19:30
Turtles - Schlittschuh-Club      Strausberg

Samstag 10.09.2011 12:30
Red Devils II -  Schlittschuh-Club Carl-Schuhmann-Halle

Samstag 17.09.2011 20:00
Spreewölfe II -  Schlittschuh-Club   Poststadion

Mittwoch 28.09.2011 20:00
Schlittschuh-Club - Bravehearts Lankwitz

Sonntag 02.10.2011 13:00
StraTus I - Schlittschuh-Club  Barnim Gymnasium

****************************************

Zusammenfassung der Hauptversammlung des Club,
die gestern im sehenswerten Figurensaal des Rathauses
Charlottenburg stattfand.
Präsident Detlef Wartenberg und Schatzmeisterin Monika
Wartenberg wurden einstimmig gerne wiedergewählt.

Durch Ehrungen der Sportler aus den Sparten
Eisschnelllauf, Eiskunstlauf, Eisstocksport und Eishockey,
wo sehr viele nationale Erfolge errungen wurden, fand die
Versammlung in einer sehr harmonischen Atmosphäre statt.

Im monetären Bereich kann der Club mit einem Vereinsergebnis
im vierstelligen Plus-Bereich vorweisen. Detlef Wartenberg ist nun
neuer Berliner Eishockey Landesliga-Leiter.

Die Sachsenliga wird in Regionalliga Ost umbenannt und der
Club wird mit seiner 1.Mannschaft dort wieder antreten um seinen
Meistertitel zu verteidigen.

Einzig negative Meldung war, das Eisschnelllauf Rakete
Tobias Scheider, der den Club schon bei Olympia vertreten
hat, seine Schlittschuhe an den Nagel hängt.

Unter den anwesenden Mitgliedern war u.a. neben Eisstock-Veteran
Werner Peter, Eishockey-Legende Christa Brand auch Meistertrainer
Marco Rentzsch.

Fazit also eine sehr erfolgreiche Saison liegt hinter uns und weiter
geht es.




Mittwoch, 15.06.2011
Der Club gewinnt auch sein nächstes
Auswärtsspiel gegen das Alpha-Team
mit 2:18(0:11,1:3,1:4) in Lankwitz.


Samstag, 11.06.2011
Der Club gewinnt sein Pokalspiel
gegen die Spreewölfe verdient mit
0:8 (0:1,0:5,0:3). Der Gegner in der
nächsten Runde wird noch ausgelost.


Freitag, 10.06.2011
Einen tollen bereicht vom Spiel
am Mittwoch:

Auswärtssieg gegen Galabau, Tabellenführung ausgebaut

Erwartungsgemäß gewann der Schlittschuh-Club am Mittwoch den 08.06.2011
in Friedrichsfelde sein Auswärtsspiel gegen Galabau deutlich mit 5 : 21 (3:4,2:8,0:9).

Pünktlich wurde das Spiel um 20.00 Uhr angepfiffen und man merkte recht
schnell, daß der freundschaftliche Charakter mit dem sich beide Teams bereits vor
Spielbeginn begegneten auch auf dem Spielfeld erhalten bleiben sollte - während
des gesamten Spieles kam es lediglich zu 6 Strafminuten!

Im Gegensatz zu den vorigen Spielen sollten die ca. 20 Zuschauer diesmal nicht
lange auf einen Torerfolg warten müssen; Bereits nach nur 56 Sekunden traf
Cristopher Kasten zum 0:1 für den Schlittschuh-Club, der in den ersten Minuten
des Spieles keinen Zweifel daran ließ, daß er die Favoritenrolle beanspruchte.
Der zwischenzeitliche Ausgleich zum 1:1 hatte nur knapp eine Minute Bestand
bis Dennis Thielsch in der vierten Minute zum 1:2 einnetzte und keine zwei Minuten später wiederum Cristopher Kasten zum 1:3 erhöhte. Nach dem zwischenzeitlichen 2:3 in der
zehnten Minute, machte Kasten dann eine Minute seinen Hattrick mit dem 2:4
komplett.
Ein stark agierender Schlußmann bei Galabau und eine kämpferisch eingestellte Hintermannschaft, die gerade in der Abwehr alles tat um ihrem Torwart zu helfen
machten es dem Club schwer und konnten weitere Gegentore nicht nur verhindern, sondern wurden für ihren Einsatz in der 17. Spielminute mit dem 3:4, dem Endstand
im ersten Drittel belohnt.

Das zweite Drittel fand leider seinen Höhepunkt in der unglücklichen Verletzung
des bis zu diesem Zeitpunkt hervorragend haltenden Torhüters von Galabau,
Thomas Schwarzmeier. Bei einem nach wunderschönen Pass, schon im Tor
gewähnten Schusses streckte sich der Schlussmann geistesgegenwärtig
und schaffte die nicht für mögliche gehaltene Parade, leider auf Kosten einer
Verletzung.
Fans, Spieler und Verantwortliche des Clubs wünschen Thomas Schwarzmeier
auf diesem Wege eine schnelle Genesung.

Ersetzt wurde der Torhüter durch den Feldspieler Kevin Bartz, der natürlich,
trotz großem Einsatzes, nicht die entstandene Lücke schließen konnte.
Spielerisch war dieses Drittel nun endgültig in der Hand des Schlittschuh-Clubs;
Nach gerade einmal 21 Sekunden fiel das 3:5 durch Eric Wünsche und bereits
eine Minute später folgte durch Arkadiusz (Arek) Radziejewski das 3:6 ehe die
Clubfans 5 Minuten auf einen "Blueliner" in der 27. Minute durch Marc Dannbeck
zum 3:7 warten mussten.
In der Folgezeit versuchte Galabau noch einmal mit Kampf und einem guten
Stellungsspiel in der Abwehr ins Spiel zu gelangen und erhielt in der 33. Minute als
Belohnung das 4:7 durch Marc Müller, der zwei Minuten später mit dem 5:7 seinen
Hattrick sicherstellte.
Erst in der 36. Spielminute besann sich der Club seiner Lieblingsbeschäftigung und
erzielte durch Christopher Kasten das 5:8 und eine Minute später durch
einen Alleingang durch Tobias Riemer das viel umjubelte 5:9.
Knapp zwei Minuten später sorgte Marc Dannbeck mit seinem zweiten Treffer für
ein zweistelliges Resultat (5:10) bevor in der letzten Spielminute des zweiten
Drittels Tobias Riemer und Dennis Thielsch für das Pausenergebnis von 5:12 sorgten.

Aufgrund des Ergebnisses nach dem zweiten Drittel, war natürlich die Spannung
aus dem Spiel. Entsprechend merkte man, daß die nach wie vor tapfer kämpfende
Mannschaft von Galabau nicht mehr unbedingt "das Letzte" gab.
Ein sehr gut haltender Pierre Schwach im Tor des Schlittschuh-Clubs sowie eine
auf weitere Verbesserung des Torverhältnis bedachte Vordermannschaft ließ keinen
Zweifel, daß der Schlittschuh-Club sich "sein" Drittel nicht nehmen lässt.
Wie in den beiden Spielen zuvor stand auch diesmal wieder die Null.

Die Torschützen im einzelnen:

Abschliessend sollte nicht unerwähnt bleiben, daß die Spiele von einer nicht
unerheblichen Anzahl von Spielern der Eishockeymannschaften und weiteren
Offiziellen des Clubs besucht werden. Vielen Dank diesen Zuschauern, die Woche
für Woche den Zusammenhalt des Vereines demonstrieren!

Die Spieler des Clubs:

Torwart:
Pierre Schwach

Feldspieler:
Marco Mund (C) 3 Assists
Tobias Riemer (A) 4 Tore, 1 Assist
Dennis Thielsch 2 Tore, 4 Assists
Christopher Kasten 9 Tore, 1 Assist
Arkadiusz (Arek) Radziejewski 2 Tore, 6 Assists
Eric Wünsche 2 Tore, 2 Assists
Marc Dannbeck 2 Tore

Matthias Herrmann




Donnerstag, 09.06.2011
Gestern abend gewann der Club sein
Auswärtsspiel bei GalaBau mit 5:21
(3:4,2:8,0:9)


Dienstag, 07.06.2011
Mal wieder was tolles für das Museum:





Montag, 06.06.2011
Heute wird ein großer Eishockey-Spieler
50 Jahre jung. Seine Laufbahn in Deutschland
begann er beim Berliner Schlittschuh-Club
1980. Happy Birthday GARY SCHWINDT.





Sonntag, 05.06.2011
Das Spiel Schlittschuh-Club gegen ECH Turtles
konnte der Club mit  17:4 (5:1,3:3,9:0)
gewinnen. Das Spiel konnte erst mit
Verspätung angepfiffen werden, weil
Torhüter Pierre noch im Stau wegen der
Rad-Sternfahrt steckte.



Sonntag, 29.05.2011
Der Club ist nun Tabellenführer. Das
Spiel gegen StraTus I wurde mit 18:3
(4:1,4:2,10:0) gewonnen.  Bester
Torschütze des SchlC war Kapitän
Marco Mund mit 5 Toren. Unter
den Zuschauern war auch Billy Flynn.

Weiter geht es nächsten Sonntag
um 11:00 Uhr gegen ECH Turtles,
wieder in Lankwitz.



Sonntag, 22.05.2011
Was für eine Party! Die Eisgötter-Fete
gestern in der Holland-Mühle war
ein großer Erfolg. Sehr gute Stimmung
unter den Gästen, von den einige sogar den
Weg aus Niesky und Leipzig angetreten
hatten.
Meist angefaßter Gast gestern war der
Meisterpokal.
Vorgestellt wurde der Partner der Eisgötter
die Werbeagentur 15°,die mit tollen Fanartikel
aufwarten konnte.
Das tolle Catering sorgte für eine gute
Grundlage für ein rauschendes Fest.
So hallte es noch bis tief in die Nacht:
Heja Heja Schlittschuh-Club

Ganz großen Danke an Karstinov und
Holzi für die tolle Organisation.

Mehr davon.....



Samstag, 21.05.2011
Der Club gewinnt im Inlinehockey
gegen die Spreewölfe  II mit
19:3(6:0,4:2,9:1).
Angeführt durch Ersatz-Kapitän
Riemchen, war bester Torschütze
"Kiste" mit 9 Toren. Am Rande
der Bande besuchte auch Tobias
Bunk mal wieder den Club. Auch
Nationalspieler Marcel Müller
und Hans Gayer mischten sich
unter die Anhänger des Clubs.




Freitag, 20.05.2011

Inlinehockey:
folgende Änderungen im Spielplan

Verschiebung des Spiels Schlittschuh-Club gegen
Stra-Tus I von 13 auf 14 Uhr am 29.5.11



Neuzugang in unserem "Museum":





Dienstag, 17.05.2011
Die Eishockey-WM ist vorbei und Club-Fans
waren diesmal auch wieder vor Ort:



Club schließt Saison mit Gewinn ab – Nachwuchs wird aufgebaut
Toller Bericht über den Club:

www.radio-eiskalt.de/index.php/sachsenliga/755-club-schliesst-saison-mit-gewinn-ab-nachwuchs-wird-aufgebaut



Sonntag, 15.05.2011
Das Auswärtsspiel der Club-Inliner in
Leipzig, gewann wie erwartet die Berliner.
Das waren Welten zwischen der Leistungs-
stärke des Clubs und der Pleiszegeier. Die
Leipziger wurden mit 1:33 (0:9,1:11,0:13)
völlig überrannt. Hut ab vor den Leipzigern,
die bis zum Schluß versuchten dagegen zu
halten und nette Gastgeber waren.
Weiter geht es am Samstag gegen die
Spreewölfe und anschließend die Feier
der EISGÖTTER in der Holland-Mühle.


Vize-Captain Riemchen und Edelfan Matthias auf den Rückweg aus Leipzig




Freitag, 13.05.2011
Morgen ist es soweit. Die Inliner vom
Club und die Eisgötter gehen auf Kaperfahrt
nach Leipzig. Nach Taucha genau gesagt
und da ist der Gegner die Pleiszegeier.


Dienstag, 10.05.2011
Trotz nicht opitmalen Trainingsbedingungen
in Berlin (Hangar3) haben die Curler
des Schlittschuh-Club das Tunier in Chemnitz
gewonnen.
Glückwunsch


Montag, 09.05.2011
Toller Erfolg aus der Eisschnelllauf-Abteilung.
Der 18 Jährige Jan-Luca Zinser wird Deutscher
Meister im Mehrkampf. Super!

Außerdem plaziert sich Liane Peschke
auf den 4.Platz bei den Masters der Eisschnell-
läufer.


Samstag, 07.05.2011
Heute fand die Spitzenpartie im Inlinehockey
Schlittschuh-Club gegen den Rekordmeister
Powerkrauts statt. Ein sehr sehenwertes Spiel,
zweier an diesem Tage gleichwertiger Mannschaften,
welches im 1.Drittel  für die Powerkrauts mit 2:4
endete. Im zweiten Drittel legte der Club los und
so führte dieser zur zweiten Pause mit 7:5. Das letzte
Drittel war ausgeglichen, wobei den Powerkrauts
die Luft etwas ausging und die Sensation war perfekt.
Der Club gewinnt dieses Spiel mit 9:8.
Seinen Einstand gab Dennis Thielsch für den SchlC.
Tore Club: Henk(2x), Mund(2x), Radziejewski (2x),
Soethe, Thielsch.

Tatkräftig und Lautstark wurden die Cluberer
von den Eisgöttern angefeuert.

Danach kam noch die frohe Kunde, das unser
Dustin Wilke nun sein Schiedsrichter-Ausbildung
bestanden hat. Glückwunsch


Dienstag, 03.05.2011
Das Inline-Hockey-Spiel am 21.5.2011
ist von 15:00 Uhr auf 13:00 Uhr vorverlegt.
Spielort bleibt Lankwitz.


Sonntag, 01.05.2011
Der Club hat es im Inlinehockey so richtig
krachen lassen. Mit 23:7 (8:3,8:2,7:2)
wurde die Polarsterne Potsdam geschlagen.

Bester Punktesammler war Schrotty
Schneider mit 5 Toren und 5 Vorlagen.
Aber auch die anderen waren sehr gut:
Michael Henk mit 5 Toren/3 Vorlagen,
Kappi Mund mit 5 Toren/1 Vorlage,
Christopher Kasten mit 4 Tore/1Vorlage,
Tobias Riemer 2 Tore/3Vorlagen und Dustin
Wilke 1 Tor.

Das ist die höchste Niederlage, die Potsdam
in ihrer Geschichte hinnehmen mußte.





Samstag, 30.04.2011
Morgen ist das erste Heimspiel unseres
Inlinehockey-Team, gegen die Polarsterne
aus Potsdam. In Lankwitz um 13:00 Uhr.


Freitag, 29.04.2011
Heute war die Abteilungsitzung der Eisstock-
schützen in der tollen Atmosphäre des Ratskeller
im Rathaus Charlottenburg.
Vorsitzender Herbert Fiedler und Vize Achim 
Stenzel
wurden bestätigt. Fast alle Mitglieder
der Abteilung waren anwesend, sehr vorbildlich.
Am 02.10.2011 wird das Nachfolgetunier
des Weißen- und Golden Bären stattfinden.
Näheres dazu wird rechtzeitig veröffentlicht.


Sonntag, 24.04.2011
Wir wünschen allen ein frohes
Osterfest!


Der Club konnte sein erstes Spiel
gestern im Inlinehockey gegen die
Bravehearts mit 8:2 gewinnen.



Dienstag, 19.04.2011
Inlinehockey-Laufschule für Kinder und Jugendliche.

Trainiert wird in Wilmersdorf in der Zeit von 14 bis
15 uhr Di,Mi und Do

Bei Interesse: schlittschuhclub(at)gmx.de


Samstag, 16.04.2011
Das Inline-Hockey-Spiel morgen
gegen StraTus II fällt aus.
Weitersagen.



Freitag, 08.04.2011
Eine Einladung der FG Eisgötter:
Am 21.5.2011 Feiern die Eisgötter in der Holland Mühle-Steglitzer Damm 40
in 12169 Berlin ab 18:00 h :!:

Unkostenbeitrag p.P. 18,93 euronen , darin enthalten ist ein Buffet und Getränke (Bier,Cola,Fanta,Sprite; kein Schnaps )

Kinder bis 14 Jahren frei

Wir wollen ein wenig die erfolgreiche Saison des Schlittschuh-Clubs Feiern , in der
Hoffnung die Spieler der 1. und 2. Mannschaft , der Trainer , des Betreuerstabes
+ des Vorstandes begrüßen zu können
Natürlich sind die Partner der oben genannten nicht zu vergessen
Sponsoren , Fans und weitere Gäste sind Herzlich Willkommen

Sollte es einen finanziellen Überschuss geben , geht dieses Geld an die Laufschule
des Clubs

Noch etwas : BITTE DEN POKAL NICHT VERGESSEN


Anmeldungen bitte unter :
016091228904
oder
017658081828

Aus Organisatorischen Gründen bitten wir um telefonische Anmeldung





Montag, 04.04.2011
VORMERKEN:
Die Hauptversammlung des Schlittschuh-Club
am 23.Juni 2011 im Ratskeller (Rathaus
Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee).
Uhrzeit wird noch nachgereicht.



Samstag, 02.04.2011
Ein schöner Erfolg unserer Eiskunstlaufabteilung:

Beim SCC Pokal belegten wir folgende Plätze
Hobbyläufer A Jungen
1. Platz Tobias Wollf
3. Platz Thomas Wollf
Herzlichen Glückwunsch, toll
.


Montag, 28.03.2011

Schlittschuh-Club Spielplan Inliner 2011
Hinrunde

Sonntag, 17.04.2011, 13:00
StraTus II-Schlittschuh-Club
in Friedrichsfelde

Samstag, 23.04.2011, 11:00
Bravehearts-Schlittschuh-Club
in Lankwitz

Sonntag, 01.05.2011, 13:00
Schlittschuh-Club-Potsdam
in Lankwitz

Samstag, 07.05.2011, 15:00
Schlittschuh-Club-Powerkrauts
in Lankwitz

Samstag, 14.05.2011, 13:00
Leipzig-Schlittschuh-Club
in Leipzig

Samstag, 21.05.2011, 13:00
Schlittschuh-Club-Spreewölfe II
in Lankwitz

Sonntag, 29.05.2011, 13:00
Schlittschuh-Club-StraTus I
in Lankwitz

Sonntag, 05.06.2011, 11:00
Schlittschuh-Club- Turtles
in Lankwitz

Mittwoch, 08.06.2011, 20:00
GalaBau- Schlittschuh-Club
in Friedrichsfelde

Samstag, 11.06.2011 13:00
Spreewölfe I-Schlittschuh-Club
im Poststadion

Mittwoch, 15.06.2011 -19:00
Alpha-Team-Schlittschih-Club
in Lankwitz

Sonntag 26.06.2011 , 11:00
Schlittschuh-Club-Red Devils II
in Lankwitz



Samstag, 19.03.2011
Das letzte Eishockeyspiel dieser Saison
für den Club war heute in der Landesliga
das Spiel um Platz 3 gegen den OSC,
das der Club leider mit 9:6(4:3,3:1,2:2)
verliert. Trotzdem können die Jungs
stolz sein auf eine gute Saison.


Freitag, 18.03.2011
Nach unbestätigten Gerüchten soll
Ende nächster Woche der Meister-Pokal
für die Sachsenmeisterschaft in Berlin
eintreffen.

Neues im Archiv, ein Mitglieder-
ausweis der Eisschnelllauf-Abteilung
von 1925/26 mit ungewöhnlicher
Kopfbedeckung






Donnerstag, 17.03.2011

Nach einer tollen Saison die mit der Meisterschaft
gekrönt wurde, kann man nicht viel verkehrt gemacht haben.
Der Schlittschuh-Club hat sich von dem Image
der grauen Maus zu einem attraktiven Club gemausert.

Wie immer hiermit noch mal im speziellen Danke an:

Den Goalies Butcher und Marco G.
den Spielern:
Kai, Magic-Flynn, Erik, Lino, Poya, Gerd, Andrè, Cristoph,
Martin, Gregor, Philipp, Harry, Frank "the Tank", Seppl,
Marek, Dietze, Jäcki, Oskar, Spider, Peter und Bastian
den Ersatzkeepern Pierre, Jan und Patrick


den Trainern Marco und Oliver
den Betreuern: Bronco, Paule, Peter
den drei Damen Hanni,Katja und Bärbel
Coach Beelitz
Familie Nerenz, Rainer und Rolf
den Strafbänklern Franz und Daniel (auch für Fotos ohne Ende)
der Stimme Sara

Detlef und Monika
Vize Stenzel
den Eisschützen Karin, Herbert, Christa und Helmut fürs Anfeurern
Hermann Windler

den Superfan Micha J.

Denise

ganz besonders auch den Eisgöttern:
Karsten, Siggi, Kai, Christian, Matthias, Thorsten, Frank, Markus,
Gerd und den Nieskyern

habe ich noch einen vergessen, sorry keine Absicht

ganz lieben Dank an Alan Schenk
Vater Ohme und
den Firmen Hasseröder, Oberbaum-Eck und Curry36

und den größten Dank an den MARC!





Sonntag, 13.03.2011
JAAAAAAAAAAHHHHHH
Der CLUb ist Sachsenligameister.
MEISTER.


Was für tolle Leistung der Jungs
die das 2.Finale mit 6:1(0:0,2:1,4:0)
gewonnen hat.

HEJA HEJA SCHLITTSCHUH-CLUB


Samstag, 12.03.2011
Wahnsinn: Der Club GEWINNT
das erste Finalspiel in Dresden verdient
mit 4:6. Was für ein Krimi. Matchwinner
war die ganze Club-Mannschaft, im
besonderen aber Patrick "Magic" Flynn.
Und auch Martin Ohme erzielt ein
wichtiges Tor. Morgen geht es im
Erika-Hess-Stadion um 15:00 Uhr weiter.
Schuh Schuh Schuh Schli Schli Schli
Club Club Club









Freitag, 11.03.2011
Noch 24 Stunden, dann beginnt das
Finale der Sachsenligameisterschaft
in Dresden. Der Club ist nicht Favorit,
aber er wird alles geben.
Heja Heja Schlittschuh-Club


Sonntag, 06.03.2011
In den Landesliga Play-off-Spiel
FASS gegen Schlittschuh-Club
gewann FASS mit 5:2. Schade da
war mehr drin für den Club, aber
FASS war etwas spritziger. Schade.



Donnerstag,03.03.2011
Am Sonntag steigt das Playoff-Spiel
unserer Zweeten gegen FASS 1c
um 16:00 Uhr im Paul-Heyse-Dome.


Dienstag, 01.03.2011
Die Termine für das Finale stehen
nun fest:
Sa 12.03.2010 um 17 Uhr in Dresden
So 13.02.2010 um 15 Uhr in Wedding

Drittes Spiel (wenn nötig) wird noch terminiert!



Sonntag, 27.02.2011
Was für ein Wahnsinn: FINALE!
Der Club gewinnt gegen Crimmitschau
mit 6:5 (1:2,3:1,2:2).
Ein Spiel in dem die Sachsen immer wieder
mit ihren sehr schnellen Kontern zu
Toren kamen. Der Club konnte sich aber
trotzdem durchsetzen. Nach vorne gepeitscht
durch den Fanclub EISGÖTTER und auch
durch eine große Anzahl Zuschauer (Menge
wurde nicht genannt). Unter den Zuschauern
war auch Club-Urgestein Christa Brand,
die Eisschützen des Clubs und auch die
Zweete des Clubs. Weiterhin wurde auch
Ex-Club-Schatzmeister Hermann
Windler in der Halle gesehen.


Die Freude ist nun Riesengroß,
das der CLUB nun im Finale ist.




Samstag, 26.02.2011
Ja der Club gewinnt in der Landesliga
auch sein letztes Vorrundenspiel
gegen die ERSC Berliner Bären
verdient mit 8:7!

Im anderen Sachsenliga-Halbfinale
siegt der ESC Dresden in Erfurt
mit 2:11 und zieht damit in das
Finale eine.


Mittwoch, 23.02.2011
Die beliebte Homepage von Radio Eiskalt
ist aus technischen Gründen zur Zeit
offline. Soll im laufe des Tages wieder
im Netz sein.


Sonntag, 20.02.2011
In einem spannenden Spiel gewinnt
der Club sein erstes Playoff Auswärts-
spiel knapp mit 4:5 n.P. in Crimmitschau.
Weiter geht es am Sonntag in der 02 World
um 18:00 Uhr.





Sonntag, 13.02.2011
"Eisstockschießen für Jedermann"
war heute ein toller Erfolg. In sieben
ausgelosten Mannschaften wurde
ein Tunier ausgespielt. Die Teams
hatten so tolle Namen wie Modell-
Athleten, Blaubären,  Eisgötter oder
"Mamis Lieblinge".


Von 9:00-13:00 Uhr hatte die Mischung aus
den Erfahrenden und den Gästen eine Menge
Spaß. Die wurde noch getoppt durch die
Siegerehrung, wo alle Teams noch einen Preis
bekamen. Ein tolle Veranstalltung und
Danke an VIZE Stenzel.


Siegerehrung "Jedermann-Tunier"


Die Landesliga gewinnt im harten Spiel
gegen den OSC mit 7:6 (219 Strafminuten)


Kurze Rechnerei zum Ende der Vorrunde
der Sachsenliga hatte der Schlittschuh-Club
einen Zuschauerschnitt von 253.
Nicht schlecht. Wir werden immer
mehr!


Samstag, 12.02.2011
SIEEEG. Der Schlittschuh-Club gewinnt
auch sein letztes Heimspiel der Vorrunde
mit 10:5 (5:0,2:2,3:3) und das vor sage
und schreibe 315 Zuschauern im Erika-Hess-
Stadion.
HEJA-HEJA Schlittschuh-Club.


Mittwoch, 09.02.2011
Ein Wochenende mit Schlittschuh-Club
ohne Ende naht. Am Samstag findet
das letzte Vorrundenspiel der 1.Mannschaft
im Eishockey gegen die Dresden Devils
um 15:00 Uhr im Erika-Hess-Stadion statt.
Um 19:30 im Hangar3 empfängt dann
die Landesliga-Mannschaft den OSC.
Am Sonntag findet das Jedermann-Tunier
im Eisstockschießen, auch im Erika-Hess
ab 09:00 Uhr statt.

Für die Play-offs der 1.Mannschaft
stehen auch schon Termine fest:
Soweit es nicht durch den letzten Spieltag
noch Änderungen bezüglich des Gegners
sowie der Auswärtszeit gibt, spielen wir wie
folgt gegen Crimmitschau am:

So 20.02.2011 um 15:45 Uhr in Crimmitschau
So 27.02.2011 um 18:00 Uhr in Berlin (o2 World)
falls nötig:
(Sa 05.03.2011 um 15:00/19:30 Uhr in Berlin (Wedding)



Sonntag, 06.02.2011
Toll, die Zweete gewinnt das Spiel
gegen den BSG Eternit mit 5:14
(1:6,3:3,1:5) und hat damit Platz 4
gesichert.


Mittwoch, 02.02.2011
Das Landesliga-Spiel gegen BSG
Eternit am Sonntag 6.2.2011
findet DOCH statt. ab 16:00 Uhr
in der Paul-Heyse.


Dienstag, 01.02.2011
Eine schlechte Nachricht. Da Eternit
keinen Goalie zur Verfügung hat, fällt
das Landesliga-Spiel am So 06.02.11
aus.

Dienstag, 01.02.2011
Jetzt kann man die Eintrittskarten für
die Heimspiele des Schlittschuh-club
auch bequem im Internet kaufen:
www.koka36.de/search.php


Montag, 31.01.2011
Das Problem an Auswärtsspielen ist für alle
Eishockey-Teams immer das gleiche, man
reist mit einem kleinem Kader an. Aber nicht
immer. So geschehen am 30.Januar bei der
Auswärtsbegegnung des Schlittschuh-Club
in Weißwasser gegen Bad Muskau. Das
Berliner Team konnte diesmal aus dem Vollen
schöpfen und trat die Reise mit 16 Spielern
und Torwart Sven Gall an. Nur Trainer Marco
Rentzsch war verhindert, aber Co-Trainer
Oliver Miethke vertrat ihn, wie immer vorzüglich.

Die Rollen vor dem Spiel waren klar verteilt,
die Gast-Mannschaft aus der Hauptstadt war
der klare Favorit und Bad Muskau der Underdog.
Ihrer Favoritenrolle wurde der Tabellenzweite
aus Berlin gerecht. Das Club-Team begann
wie die Feuerwehr und gewann das erste Drittel
ganz locker mit 0:5. Der einzige Spieler der
Heimmannschaft der den Berliner etwas
entgegenzusetzen hatte, war der Bad Muskauer
Torhüter Marcus Wolsch.

So gingen beide Mannschaften in die erste
Pause und von den cirka 70 Zuschauern, davon
eine handvoll mitgereister Schlittschuh-Club Fans,
waren nur eben diese zufrieden. Die Berliner
wurden von zwei neuen Club-Fans aus Niesky
lautstark unterstützt, der Club-Virus greift
also um sich.

Ab den zweiten Drittel merkte man das die
Berliner Cracks nun mit halber Kraft spielten,
zu überlegen war das Kräfteverhältnis. Die Bad
Muskauer legten eine Schippe drauf und wollten
das Ergebnis doch noch etwas für sich verbessern.
Der Spiel wurde etwas ruppiger, aber das
Schiedsrichtergespann, war jederzeit Herr der Lage.

Der 4:8 Sieg des Club war nie in Gefahr und so
konnte die neu formierte Sturmreihe Windler,
Flynn und Strzelecki, auf dem Eis nur so zaubern,
das es ein Augenschmaus war. Leider wurde das
Tore schießen dabei nicht mehr so ernst genommen,
stören tat dies aber keinen mehr.

Der Schlittschuh-Club bleibt also Tabellenzweiter
in der Sachsenliga.

Fazit ein Arbeitssieg des Schlittschuh-Club im Fuchsbau in
Weißwasser, der höher ausfallen hätte können. Nun fiebern
alle Cluberer dem letzten Vorrundenspiel gegen die Dresden Devils
am Samstag den 12.Februar entgegen. Dies findet im Erika-Hess-Stadion
statt und beginnt um 15:00 Uhr.

J.C.




Sonntag, 30.01.2011
Ein Arbeitssieg für den Club
gegen Bad Muskau 4:8 (0:5,1:1,3:2).
Der Sieg hätte höher ausfallen, der Club
führte nach dem 1.Drittel verdient mit
0:5 und schaltete dann zwei Gänge zurück.
Angefeuert durch eine handvoll Club-Fans
(Unterstützt durch 2 Neu-Fans aus Niesky).
Weiter geht es am 12.2 im Erika-Hess-Stadion
um 15:00 Uhr.


Sonntag, 23.01.2011
JAAAAA, die Sensationen sind
perfekt.
Die Erste gewinnt zum allererstenmal
überhaupt gegen den ESC Dresden
mit 4:5 nach Penaltyschießen. Das
ist schön, Auswärtssiege sind noch
schöner. Was für ein Geschenk für
Trainer und Geburtstagkind Marco
Rentzsch. Alles Gute zum Geburtstag
von hier.


Toll auch die Stimmung der 35 mit
gereisten Fans. Einfach Super.


Einziger Wermutstropfen ist
die Verletzung von Gregor Wemken,
der sogar in Krankenhaus mußte.
Zum Glück nur einen Lendenwirbel-
Prellung. Gute Besserung von hier.




Und die Zweete gewann hart umkämpft knapp
und nach langer Zeit mal wieder gegen
den SCC mit 3:1.

Wenn das nicht ein Club-Sonntag vom
feinsten ist.




Samstag, 22.01.2011
Das wird ganz schwer, für die Sachsen-
wie auch für die Landesliga-Mannschaft
des Schlittschuh-Club morgen.
In Dresden muß die Erste gegen den
Angstgegener, die Löwen aus Dresden
ran (die konnte der Club noch nie
schlagen) und in der Berliner Landesliga
muß die Zweete (um 16: 00 Uhr Paul-Heyse)
gegen den SCC ran. In beiden Spielen
ist der Club nicht Favorit, wir werden
sehen was das wird.




Dienstag, 18.01.2011
Das ist doch mal was. Der Club
hat wieder einen Nationalmannschaft-
Spieler: Harald Windler hat bei
der Oldie-WM mitgemacht und
Deutschland wurde Fünfter. 
mehr hier:
www.radio-eiskalt.de/index.php/d-e-b/460-deb-oldies-mit-harald-windler-wurden-in-weissrussland-fuenfter


Sonntag, 16.01.2011
Ja, der Club gewinnt auch das
wichtige Auswärtsspiel in Crimmitschau
mit 4:7 (3:2/1:4/0:1)!
Durch diesen Husarenstreich ist
unserer Mannschaft Platz 2 kaum
noch zu nehmen. Gratulation!
Und nächste Woche kommt es am
Sonntag in Dresden zum absoluten
Spitzenspiel in der Sachsenliga.
Bemerkenswertes tat sich indes
im Tabellenkeller! Der bisher
punktlose EHC Leipzig konnte
daheim die ersten Punkte einfahren,
mit einem 5:3 gegen Bad Muskau.

In der Landesliga erhielt unsere
spielfreie Mannschaft an diesem
Wochenende durch den OSC
Schützenhilfe, der den SCC hoch
mit 9:1 deklassierte.
Bei nur einem Punkt Rückstand
auf den SCC kann unsere Zweete
mit einem Sieg nächsten Sonntag
aus eigener Kraft vorübergehend
wieder Platz 4 erobern.


Freitag,14.1.2011

Nach dem mühevollen Sieg am
vergangenen Wochenende unserer
Mannschaft bei den Dresden Devils
steht am Sonntag (15:45 Uhr) die nächste
Partie an, und die hat es in sich! Obwohl
die Play-Offs so gut wie sicher sind,beim
Tabellendritten ETC Crimmitschau
gilt es Platz 2 zu verteidigen, was mit
Sicherheit ein verdammt
schwieriges Unterfangen wird.
Eine echte Bewährungsprobe
für unsere Mannschaft!
Außerdem spielt der ESC Dresden
gegen den EHC Erfurt und
Fortuna Leipzig gegen Bad Muskau.

In der Landesliga hat unsere Mannschaft
spielfrei, aber am Sonntag darauf,dem 23.1.,
steigt dann in der Paul-Heyse-Straße
das wohl vorentscheidende Spiel
um Platz 4 gegen den SCC.

Sonntag,9.1.2011
Als unsere Mannschaft in Dresden nach
Toren zu psychologisch genialen
Zeitpunkten(12 Sekunden
vor der
ersten Drittelpause durch Sebastian Grundmann!
24 Sekunden nach der ersten
Drittelpause durch Gregor Wemken nach
Traumkombination mit Grundmann und Petters!)
mit 2:0 führte, schien der nächste
Sieg in greifbarer Nähe. Aber dieser
Schein trügte.
Der EHV kämpfte sich bis zur
33.Minute zurück - 2:2. Auch das schnelle
3:2 durch Dustin Wilke konterten die
Gastgeber erfolgreich - 3:3 nach dem
zweiten Drittel!
Wie schon im Vorjahr bekam
unsere Mannschaft gegen die unbequemen
Dresdner immer größere Probleme und
lag nach 50 gespielten Minuten
auf einmal mit 3:5 zurück, und nur
wenige hätten noch einen Euro auf
eine Wende gesetzt. 
Aber die kam doch noch! Nach einer
etwas ausführlicheren Auseinandersetzung
auf dem Eis ging ein Ruck
durch unsere Mannschaft, der mit
dem Anschlußtreffer in der 52.Minute
durch André Petters eingeleitet
und belohnt wurde.
Nur gut 30 Sekunden später
vollendete Sven Dietz ein Break eiskalt
zum 5:5-Ausgleich, und jetzt
war wieder richtig Feuer
unter dem Dach.
Was dann in der 56.Minute auf
Club-Seite los war, kann sich wohl
jeder vorstellen. Wie wenige Minuten
zuvor war es wieder der Teufelskerl
Sven Dietz, der einen Konter
erfolgreich abschloß und den
vielumjubelten 6:5-Führungstreffer
erzielte!!
Diesen Vorsprung ließ sich
der Schlittschuh-Club nicht mehr
nehmen, und konnte mit einem
fulminanten Schlußspurt eine
Niederlage gerade
so noch vermeiden.
Eine Leistungssteigerung ist dennoch
von Nöten, denn die nächsten
beiden Auswärtsspiele haben
es in sich:
Crimmitschau und Dresden!

Am Abend spielte unsere Zweite wie
bekannt bei FASS 1c, und die
rasenden Reporter der Eiszeit ließen es
sich nicht nehmen, siegestrunken aus
Dresden in den Wedding zu rasen.
Dort angekommen stand es nach dem
ersten Drittel standesgemäß
4:1 für FASS. Was sollte da eigentlich
noch passieren? Immerhin spielt FASS
eine sehr gute Runde, kassierte aktuell 
nur eine einzige Niederlage gegen den
Giganten EC Bärlin, konnte aber
7 Spiele bereits gewinnen, und die
auch noch alle zweistellig!
Aber im zweiten Drittel drehte sich das
Spiel völlig unerwartet. Unsere Mannschaft
erzielte Tor um Tor, und nach 36 Minuten
stand es auf einmal 4:4! Zwar ging FASS
kurz danach mit 5:4 in Führung, aber
damit war im letzten Drittel eigentlich
noch alles drin.
Und siehe da, in der 43.Minute
konnte unsere Mannschaft erneut
ausgleichen, und war schon längst
ein gleichwertiger Gegner.
Dann kam die 49.Minute. Unsere
Mannschaft hatte eine Unterzahl zu
überstehen, aber Robert Richter
scherte sich einen Teufel darum,
setzte einen Konter an, und brachte
seine Mannschaft völlig überraschend
mit 6:5 in Führung!

Das war vielleicht ein Jubel, natürlich
auch bei den ca. 10 Club-Fans, die die
Mannschaft immer wieder lautstark
unterstützten.
Leider konnte FASS das Spiel relativ
schnell wieder drehen und siegte
schlußendlich nicht unverdient mit 9:6.
Aber was unsere Mannen ab dem
zweiten Drittel für eine Moral zeigten,
war einfach nur großartig.
Der große Favorit stand am Rande
einer Niederlage, und zog den Kopf
gerade so noch aus der Schlinge.
Wir wurden gerade in der letzten
Saison häufig enttäuscht von
unserer Zweeten, waren vielleicht sogar
die größten Kritiker,aber diese Saison
macht durch eine kontinuierliche
Steigerung von Anfang an wieder
richtig Spaß und sieht doch schon sehr
viel besser aus. Weiter so!

Samstag. 8.1.2011
Der Club gewinnt knapp, aber verdient
in Dresden bei den Devils mit
6:5(1:0,2:3,3:2), lag nach 50 Minuten
allerdings etwas überraschend mit
3:5 hinten, konnte aber in einer
stürmischen Schlußphase noch
vielumjubelt das Spiel
drehen und gewinnen!
Und unsere Zweete verliert bei FASS 1c
zwar mit 6:9(1:4,3:1,2:4), bot dem Favoriten
allerdings ab dem zweiten Drittel einen
ganz großen Kampf, und war sogar ganz
kurz auf der Siegerstraße! Mehr Infos
über beide Spiele gibt es morgen.


Mittwoch,5.1.2011
Am Wochenende ist es wieder soweit,
sowohl die Sachsen- als auch die Landesliga
nehmen nach der kleinen Pause wieder
den Spielbetrieb auf.
Unsere Mannschaft in der Sachsenliga
hat einen harten Monat vor sich.
4 Auswärtsspiele in Folge stehen an,
das erste gleich am Samstag (8.1) um
15 Uhr in Dresden bei den Devils.
Auch wenn die Dresdner erst einen (Pflicht-)Sieg
gegen Leipzig auf dem Konto haben,
wird unsere Mannschaft diese
Aufgabe garantiert nicht unterschätzen.
Wir erinnern an das Auswärtsspiel der
vorigen Saison, welches am 7.2.2010
nur knapp und hartumkämpft
hauchdünn mit 4:3 gewonnen wurde.
Auch wenn das Jahr 2010 mit
2 unschönen Nachrichten endete
(Spiel gegen Erfurt durch Wertung verloren
(dadurch auf Platz 3 abgerutscht),
Frank Fiolka 3 Spiele Sperre), sportlich
hoffen wir auf eine positive Fortsetzung
der beiden letzten Siege gegen
FASS und Bad Muskau.
Außerdem gibt es noch 4 weitere Spiele,
davon am Samstag 2 sehr interessante Duelle!
Der Tabellenführer Dresden spielt gegen
den direkten Verfolger Crimmitschau,
und  im Verfolgerduell spielt
Erfurt gegen FASS!
Zudem spielt FASS einen Tag vorher
noch gegen Leipzig, und am Sonntag muß
der Spitzenreiter auch noch mal ran, und
zwar in Weißwasser bei Bad Muskau.

Unsere Landesligatruppe hat auch
ein Auswärtsspiel, allerdings natürlich nur
von der Ansetzung her. Am Samstag gilt
es in der Erika-Hess-Eishalle ab
19:30 Uhr dem Tabellenzweiten und
Favoriten FASS 1c so gut es geht
Paroli zu bieten.
Eine Überraschung wäre zu schön,
aber selbst bei einer Niederlage
bleibt Platz 4 absolut in Reichweite!

Freitag, 24.12.2010


Ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins
neue Jahr wünschen wir allen, dem der Schlittschuh-Club
am Herzen liegt. Ein hoffentlich erfolgreiches
Jahr 2011 wünschen wir euch und uns.


Donnerstag,23.12.2010
Wertung des Heimspiels gegen Erfurt

Leider wurde das abgebrochene Heimspiel gegen
Erfurt gegen den Club gewertet. Erfurt hat auf
Grund des forcierten Spielabbruchs zwar auch
eine Strafe bekommen, diese hat aber keine
Auswirkung auf die Tabelle.
M.D.

Dienstag,21.12.2010
Die Bemühungen der Club-Verantwortlichen
wurden belohnt und tragen Früchte!
Das letzte Heimspiel der Vorrunde
im nächsten Jahr findet nicht in
der Paul-Heyse-Straße statt,
sondern tatsächlich in der
Erika-Hess-Eishalle
im Wedding!
Allerdings verändert sich die
Anfangszeit ein wenig, Anbully ist
jetzt bereits um 15 Uhr!
Also:Samstag, 12.2.2011,
Erika-Hess-Eishalle,15 Uhr:
Schlittschuh-Club - Dresden Devils!

Sonntag,19.12.2010
Der Club gewinnt gegen Bad-Muskau
mit 10:5 (5:1,3:1,2:3). Ein 6-Punkte-
Wochenende für die 1. Mannschaft.
Top!
2 Spiele -2 Siege, Sprung auf Platz 2,
punktgleich mit Dresden und Crimmitschau,
und den Abstand auf FASS und Erfurt
vergrößert - einen besseren sportlichen
Jahresabschluß konnte man sich
nicht wünschen!
Das Spiel gegen Bad Muskau begann
optimal:1:0 durch Sebastian Grundmann nach
nur 13 Sekunden!! Bis zum 5:0 war es fast
ein Scheibenschießen, aber als ein Spieler
von Bad Muskau durch einen Puck eine böse
und blutende Mundverletzung erlitt, pfiffen
die Schiedsrichter bereits nach gespielten
14:23 Minuten zur Drittelpause, um das Eis
vom Blut reinigen zu lassen. 
Danach war irgendwie ein Bruch im Spiel.
Unspektakulär brachte der Schlittschuh-
Club das Spiel über die Runden.
Leider gab es im letzten Drittel
sehr viele Strafen, was dem Spiel
auch nicht gut bekam.
Mit beachtlichen 7 Siegen aus 8 Spielen
kann die Mannschaft gestärkt in das
neue Jahr gehen, und wir freuen
uns schon jetzt auf die Spiele in
Crimmitschau und Dresden!

Unsere Zweete mußte sich gestern am
Abend erwartungsgemäß dem EC Bärlin
mit 8:13 geschlagen geben.
Beim Stand von 1:9 nach dem 2.Drittel sah
es doch wieder nach einem Debakel aus.
Aber mit einem fast schon sensationellen
7:4 im letzten Drittel zeigten die
Club-Mannen eine tolle Moral,gestalteten
das Ergebnis etwas freundlicher und
konnten das Debakel vermeiden.
Trotz dieser Niederlage bleibt der
Schlittschuh-Club aussichtsreich im
Rennen um Platz 4, wir sind optimistisch
für die Spiele im nächsten Jahr!

Samstag,18.12.2010
Frohe Kunde aus der Erika-Hess-Eissporthalle!
Der Schlittschuh-Club gewinnt das Lokalderby
bei FASS mit 4:2(1:2,2:0,1:0) und kann mit
18 Punkten Platz 3 festigen. Gratulation!
Falls morgen(16 Uhr, Paul-Heyse-Straße) gegen
Bad Muskau ein weiterer Sieg erreicht
werden könnte, wäre der Schlittschuh-Club
punktgleich mit Dresden und Crimmitschau.
Der Club erwischte einen Start nach Maß
und ging bereits nach 39 Sekunden durch
Marek Strzelecki mit 1:0 in Führung. Aber
FASS konnte bereits in der 4.Minute
ausgleichen, und in der 12.Minute
sogar nicht unverdient in Führung gehen.
Nach der durchwachsenen Leistung im ersten
Drittel kamen die Mannen vom Schlittschuh-Club
wie verwandelt aus der Kabine. Lohn war erst
der schnelle Ausgleich durch Sebastian Grundmann
(21:16), und in der 27.Minute die erneute
Führung durch Gerd Stodiek, der im letzten
Drittel mit Verdacht auf Muskelfaserriß
ins Krankenhaus gebracht werden mußte.
In der 45.Minute erzielte André Petters in
Überzahl das wichtige 4:2, was eine kleine 
Vorentscheidung war. Gefährlich und eng
wurde es noch einmal in der 52.Minute,
als FASS eine 5:3-Überzahl hatte. Aber
der Schlittschuh-Club überstand diese
brenzlige Phase und konnte den 4:2-Sieg
unter Dach und Fach bringen. Sehr zur
Freude der Schlittschuh-Club-Fans, die ihre
Mannschaft mit Applaus und Sprechchören
feierten und verabschiedeten!


Freitag,17.12.2010
In der Sachsenliga stehen in diesem Jahr
noch 3 Spiele auf dem Programm, wobei
unsere Mannschaft zwei Mal daran beteiligt
ist.Morgen Abend um 19:30 Uhr kommt
es in der Erika-Hess-Eissporthalle zum
zweiten Lokalderby in dieser Saison. Für
Spannung sorgt die Tabellensituation:
der Tabellenvierte empfängt den
Tabellendritten! FASS könnte mit einem
Sieg gleichziehen, der Schlittschuh-Club
auf 6 Punkte davonziehen. Wenn das keine
guten Vorzeichen für ein spannendes
Lokalderby sind...
Am Sonntag kommt es dann zum ersten
Saisonspiel gegen Rot-Weiß Bad Muskau
(16 Uhr, Eishalle in der Paul-Heyse-Straße).
Wir können nur hoffen, dass sich unsere
Spieler vom Lokalderby schnell erholen
bzw. regenerieren. Denn unseren
eigentlichen "Lieblingsgegner" sollte
man auf keinen Fall unterschätzen,
wie das überraschende 6:4 gegen
Crimmitschau beweisen sollte!
Im dritten Spiel dürften die Black Dragons
aus Erfurt mit einem Sieg bei Fortuna Leipzig
beiden Berliner Vereinen auf den Fersen bleiben.

In der Landesliga stehen auch noch 3 Spiele
auf dem Programm. Unsere Mannschaft steht
vor der fast unlösbaren Aufgabe, dem
Spitzenreiter EC Bärlin morgen im
Hangar 3 um 19:30 Uhr
die ersten
Punkte abzuknöpfen. Wir würden uns
freuen, wenn es nicht ganz so heftig
wird wie beim Hinspiel - 2:14! Aber
trotzdem Kompliment an unsere Zweete
für den bisherigen guten Saisonverlauf!
Außerdem spielen noch Eternit-OSC und
SCC-Berliner Bären.

Sonntag,12.12.2010
Unsere Erste gewinnt das Spiel
in Leipzig (amtierender Meister)
mit unglaublichen 17:0


Achtungserfolg für unsere Zweete!
Erst im Penaltyschießen ging das
Spiel am Nachmittag im Stadion
Neukölln gegen den OSC mit
4:5(1:3,2:0,1:1) verloren.
Der OSC, der bisher nur gegen die
beiden Großmächte FASS und
EC Bärlin(nur achtbar 7:9!) verlor,
ansonsten 5 klare Siege einfuhr,
ging im ersten Drittel mit 2:0 und
3:1 in Führung, und war auf dem
besten Wege einen weiteren Sieg
einzufahren. Aber unsere Club-Zweete
gab nie auf und konnte im zweiten Drittel
etwas unerwartet ausgleichen - 3:3!
Als im letzten Drittel der Schlittschuh-Club
sogar mit 4:3 vielumjubelt in Führung ging,
war eine Überraschung drin. Aber der
spielstarke OSC schlug erfolgreich zurück,
und bei diesem 4:4 blieb es dann bis
zum Schluß.
Das anschließende Penaltyschießen
verlor dann unsere Mannschaft,
kann aber mit diesem einen Punkt
sehr zufrieden sein!

Freitag,10.12.2010
Stürmer Harry Windler und Verteidiger
Martin Ohme wurden vom Fanclub
EISGÖTTER zu den Spielern des
Monats November gewählt.
Glückwunsch


Dienstag,7.12.2010
Neues aus der Gerüchteküche:
Zwei erfahrene bekannte Berliner Eishockey-Recken
machen sich heimlich beim Training fit für den Spiel-
betrieb. Kann der Club zwei Neuzugänge für die
1.Mannschaft bald präsentieren?


Sonntag,5.12.2010
Sowas erlebt man auch nicht jeden Tag!
Das Spiel Schlittschuh-Club gegen
EHC Erfurt wurde beim Stande
von 6:2 und gespielten 50:39 Minuten
wegen einer Massenschlägerei auf dem
Eis abgebrochen. Das Spiel wird am
grünen Tisch gewertet werden.



Sonntag,5.12.2010
Volles Programm für die Cluberer gestern.
Der Cup der Stöche unserer Eisschnell-
läufer konnte nur mit einem Notstrom-
aggregat gerettet werden. Die Strom-
zufuhr für das Eisstadion Wilmersdorf
ist unterbrochen. Ansonsten war und
ist es eine tolle Veranstalltung, mit
Teilnehmern sogar aus Holland.



Unsere Landesliga-Mannschaft konnte dank
des guten Einstandes von Marco Mund(3 Tore!)
die BSG Eternit mit 8:3 besiegen. Weiter so!


Und dann noch diese tolle Nachricht:
Während der tollen Weihnachtsfeier der
Eisstockschützen erfuhren wir:
Club-Urgestein Werner Peter, der
30 Jahre lang die Eisschützen anführte,
bekommt wegen seiner Verdienste
für den Sport die Ehrenplakette
des Landes Berlin verliehen.
Bravo. Überreicht bekommt er
diese in den Räumen des IC in
der Thüringer Alle. In diesen
Räumlichkeiten war der
Berliner Schlittschuh-Club bis
zum Ende des zweiten Weltkriegs
beheimatet.


Freitag.3.12.2010

Die Sachsenliga hat ab heute mit insgesamt
5 Spielen ein volles Programm, wobei FASS
und Crimmitschau 2x aufs Eis müssen.
Unsere Mannschaft empfängt erst am
Sonntag (16 Uhr, Paul-Heyse-Straße)
den EHC Erfurt, und kann sich mit einem Sieg
einen kleinen Vorsprung verschaffen. Das Team
um Mannschaftskapitän Sebastian Grundmann
würde sich wieder über Stimmung und
Unterstützung
freuen; so wie vor 3 Wochen
gegen FASS!  
 In der Landesliga gilt es schon morgen für
unsere Truppe. Ab 16 Uhr im Hangar 3
kommt es zum Duell mit der
BSG Eternit, die ohne einen einzigen
Punkt am Tabellenende steht. Nach dem
schönen Sieg unserer Mannschaft
am letzten Wochenende gegen den
ASC Spandau (8:7) würde ein weiterer Sieg
dazu beitragen, weiter im Geschäft um
die Play-Offs zu bleiben.  



Donnerstag,02.12.2010
An diesem Samstag und Sonntag
findet das Event der Eisschnell-Läufer
des Schlittschuh-Club statt: Das
Nachwuchs-Turnier CUP DER STÖRCHE.
Immer von 9:00 bis ca.13:00 Uhr im
Eisstadion Wilmersdorf.

Eintritt frei!




Montag,29.11.2010
Am heutigen Montag hat ein Mann
Geburtstag, der wahrlich Eishockey-Geschichte
in Deutschland geschrieben hat. Aber auch in
Berlin hat er sich ein Denkmal gesetzt, und zwar
als Trainer beim Berliner Schlittschuh-Club!
1974 und 1976 wurde unter seiner Regie der
B-Sch-C zum 19. und 20. Mal Deutscher Meister!
Die ganze Schlittschuh-Club-Familie gratuliert
zum 81.Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch
und alles erdenklich Gute, lieber
              Xaver Unsinn!
    

Sonntag,28.11.2010
Das war mal wieder Landesliga pur!
In einem abwechslungsreichen, torreichen
und bis zum Schluß spannenden Spiel konnte
unsere Zweete vom Schlittschuh-Club am
Nachmittag im Stadion Neukölln einen
glücklichen 8:7(3:2,2:2,3:3)-Sieg gegen
den ASC Spandau feiern!
Im letzten Drittel schien unsere Zweete bei
einer zwischenzeitlichen 6:4-Führung bereits
auf der Siegerstraße zu sein. Aber die
Spandauer gaben nicht auf und egalisierten
erstmal den 2-Tore-Rückstand - 6:6!
Als der ASC dann sogar mit 7:6 in Führung
ging, sah es nicht gut aus für
unseren  Schlittschuh-Club.
Aber mit viel Einsatz, großen
Kampfeswillen und ein wenig Glück
konnte die Partie in den letzten
Minuten unter dem Jubel der
lautstarken Club-Fans tatsächlich
noch gedreht werden!
Mit diesem 8:7-Sieg ist unsere
Mannschaft wieder bzw. weiter voll im
Geschäft um Platz 3 und 4.
Schon am nächsten Samstag kann
die gute Ausgangssituation weiter
verbessert werden, wenn um 16 Uhr im
Hangar 3 der punktlose Tabellenletzte, die
BSG Eternit, der Gegner ist. Aber Vorsicht!
Diese Konstellation hatten wir vor 2 Wochen
schon einmal, und zwar gegen die
Berliner Bären...und das ging ja schief!
 
Freitag,26.11.2010
Wer an diesem Wochenende wieder Lust auf
den Schlittschuh-Club hat, muß nicht wie am vergangenen
Wochenende ganz darauf verzichten, sondern sollte sich
den Sonntag  vormerken bzw. freihalten.
Unsere Mannen in der Sachsenliga müssen
zwar erst nächste Woche wieder ran,
aber unsere 1b in der Landesliga hat ein
Spiel und steht im Verfolgerduell
vor einer schweren Aufgabe.
Am Sonntag (Stadion Neukölln, 14 Uhr) gegen
den ASC Spandau gilt es die enttäuschende
Niederlage gegen die Berliner Bären wett
zu machen. Mit einem erneuten Sieg
wie vor gut einem Monat(5:3)würde unsere
Zweete sich die Chancen auf
Platz 3 oder 4 wahren.
Mehr scheint nicht mehr drin zu sein. Zu
überlegen sind der EC Bärlin und FASS 1c.
Die beiden "Großmächte"grüßen von ganz
oben und spielen dieses Wochenende im
Gipfeltreffen gegeneinander. Den Spieltag
komplett(alle Teams sind im Einsatz!)
machen die Spiele der Tabellenletzten
Berliner Bären gegen BSG Eternit sowie das
andere Verfolgerduell SCC-OSC.
Ein interessantes Verfolgerduell gibt es auch
in der Sachsenliga: FASS 1b - ESC Dresden!
Ob die Eislöwen auch den zweiten Berlin-Trip
erfolgreich gestalten? Oder macht FASS es
besser als unsere Mannschaft?
Lachender Dritter wird nach Lage der Dinge 
wohl der Tabellenführer sein. Ohne unseren
Freunden aus Bad Muskau zu nahe zu treten,
der ETC Crimmitschau geht doch als Favorit
in dieses Auswärtsspiel und kann mit einem
Sieg die Tabellenführung ausbauen.
Im Tabellenkeller kommt es gleich zum
Rückspiel Dresden Devils - EHC Leipzig.
Die vom Ergebnis her verheerende
0:9-Heimpleite der Leipziger voriges
Wochenende kommt fast einer
Bankrotterklärung gleich. 0 Punkte
und 0 Tore nach 5 Spielen - unfassbar!
Und es liegt die Vermutung nahe,
dass es in Dresden nicht besser wird. 

Freitag,19.11.2010
Auch wenn unsere beiden Mannschaften
sowohl in der Sachsenliga als auch in der
Landesliga an diesem Wochenende nicht
im Einsatz sind, geht der Ligabetrieb
natürlich weiter.
In der Sachsenliga gibt es 2 Spiele. In Erfurt
steigt ein ganz interessantes Spiel, denn 
am  Samstag empfangen die "Black Dragons"
den aktuellen Tabellenführer aus
Crimmitschau und können mit einem Sieg
ebenfalls auf 12 Punkte kommen!
 Das garantiert nicht nur ein spannendes
Spiel, sondern auch weiterhin einen
packenden Kampf um die vier Play-Off-Plätze.
Im zweiten Spiel treffen bereits heute Abend
die beiden punktlosen Teams aufeinander.
Die Fortunen aus Leipzig empfangen in
eigener Halle die Dresden Devils,
und beide Teams werden alles daran setzen,
die ersten Punkte einzufahren. 

In der Landesliga gibt es 2 Spitzenspiele,
denn die ersten 4 der Tabelle spielen
gegeneinander. Der EC Bärlin(1.)empfängt
den OSC(3.), und die 1c von FASS(2.)
spielt gegen den SCC(4.). Im dritten Spiel
versucht im Tabellenkeller die
BSG Eternit gegen den ASC Spandau
die ersten Punkte einzufahren.
Beide Teams sind übrigens die nächsten
beiden Gegner unserer Mannschaft.


Mittwoch, 17.11.2010
Am Samstag 20.11.2010 findet das
IRVB-Auswahlspiel (Inline-Hockey)
statt. Vom Club werden Pierre Schwach
im Tor und die beiden Top-Spieler
Marco Mund und Tobias Riemer
mit dabei sein.
Wo? Osdorfer Str.53, 12207 Berlin
Wann? Ab 12:30 Uhr, davor ist
Fototermin.


Montag, 15.11.2010
Toller Erfolg der Eisstockschützen. Im
Zielwettbewerb der Berliner Meisterschaft
erreichte Herbert Fiedler vom Schlittschuh-
Club den 2.Platz! Glückwunsch



Sonntag, 14.11.2010
Das erste Drittel verschlafen, aber
dann ging der Club-Express los.
5:2(0:1,2:0,3:1)-Sieg und 204 Zuschauer!

Von Beginn an war es das erwartet
umkämpfte Lokalderby. Es wurde im
übertragenden Sinne um jeden Zentimeter
Eis gekämpft, spielerisch ließ das Spiel
einige Wünsche offen. Die 1:0-Führung von
FASS nach dem ersten Drittel konnte der Schlittschuh-Club
im zweiten Drittel kontern und führte seinerseits mit 2:1.
Aber das Spiel auf Augenhöhe setzte sich
im letzten Drittel fort. FASS erzielte den
umjubelten 2:2-Ausgleich und war wieder
voll dabei. An alter Wirkungsstätte der
vergangenen Saison hatte der Schlittschuh-Club
in der Schlußphase dann aber den etwas
längeren Atem und gewann das Spiel
schlußendlich mit 5:2.
Mit diesem schwer erkämpften Sieg
gegen einen lange gleichwertigen Gegner
und direkten Konkurrenten konnte sich der
Club erfolgreich für das Dresden-Spiel
rehabilitieren und versöhnte die
zahlreich erschienenden Anhänger,
die wiederum ihre Mannschaft mit
viel Applaus bedachten und verabschiedeten!
 Mit 12 Punkten rangiert der Schlittschuh-Club
auf Rang 3, punktgleich hinter dem
etwas überraschend nach 2 Auswärtssiegen
am Wochenende neuen Tabellenführer
(und "Hecht im Karpfenteich") ETC Crimmitschau
und dem ESC Dresden.
Mit dieser durchaus positiven Bilanz von
4 Siegen bei nur einer Niederlage können
wir alle zusammen jetzt erst
einmal ein wenig durchschnaufen.
Das nächste Spiel steigt
nach 2 spielfreien Wochenenden erst wieder in
3 Wochen am Sonntag, den 5.12.2010.
Dann gilt es die nächste harte Nuß zu knacken!
Der EHC Erfurt kommt nach Berlin und
wird sich mit Sicherheit für die aus ihrer Sicht
unerwarteten 2:3-Heimniederlage gleich
zu Beginn der Saison rächen wollen.
Noch wird ab 16 Uhr in der
Paul-Heyse-Straße gespielt,
aber die Club-Verantwortlichen
kämpfen darum, wieder bzw. weiter
im Wellblechpalast spielen zu dürfen.  

Samstag,13.11.2010

In der Landesliga verlor unsere Zweete am
Abend im Hangar 3 überraschend gegen
die Berliner Bären mit 5:7(3:2,0:3,2:2)!

Gegen den bis dato punktlosen Tabellenletzten
enttäuschte unsere Mannschaft und
muß mit dieser verdienten Niederlage
einen empfindlichen Rückschlag hinnehmen.
 Danach sah es im ersten Drittel nun
wahrlich nicht aus. Zwischenzeitlich führte
der Club mit 1:0 und sogar mit 3:1.
Aber das zweite Drittel war dann
vorentscheidend. Da überrumpelten die
Bären die Club-Hintermannschaft ein ums
andere Mal und gingen mit 5:3 in Führung.
Im letzten Drittel besannen sich
die Club-Spieler nochmal, immer wieder
lautstark von einer kleinen Gruppe
Schlittschuh-Club-Fans unterstützt.
Bei den Anschlußtreffern zum
4:5 und 5:6 keimte nochmal Hoffnung
auf mehr auf, aber die Bären kämpften
am Schluß auch wie die Bären
und konnten die ersten Punkte bejubeln. 

Freitag 12.11.2010
Der neue Fanclub hat jetzt eine schöne
Web-Site mit Forum:

www.eisgoetter-berlin.de


Es gibt eine neue Rubrik bei uns:
                Fans überall
Macht mit und sendet uns eure Fotos!


Freitag,12.11.2010
Nach dem kleinen Lokalderby
voriges Wochenende in der Landesliga
(Club verlor 7:11) steigt am Sonntag
in der Sachsenliga das große Lokalderby.
Das prestigeträchtige Spiel Schlittschuh-Club - FASS 
beginnt um
16 Uhr
im Sportforum in Hohenschönhausen.
Eigentlich war ja die Halle
in der Paul-Heyse-Straße vorgesehen.
Aber die ist ohne Tribüne nicht wirklich
für dieses Spiel geeignet, da mit einer
größeren Zuschauerresonanz gerechnet
werden muß.
Die Verantwortlichen des Schlittschuh-Club
hoffen, nicht enttäuscht zu werden. Denn ein
gut besuchter Wellblechpalast könnte bedeuten,
dass der Schlittschuh-Club auch die nächsten Heimspiele
dort austragen dürfte! 
Sportlich erhält das Lokalderby durch eine Entscheidung
am sogenannten
"Grünen Tisch" zusätzliche Brisanz.
Die 1:7-Niederlage von FASS gegen Erfurt
wurde in ein 5:0 umgewandelt, da Erfurt
einen nicht spielberechtigten
Spieler einsetzte. Dadurch rückten
alle Vereine,die unter die
ersten Vier landen wollen, noch enger zusammen. 

Vergessen wollen wir natürlich auf keinen
Fall unsere Landesliga-Mannschaft,
die morgen Abend im Einsatz ist.
Ohne Druck aufbauen zu wollen,
um weiter im Rennen um die Play-Offs
zu bleiben, ist ein Sieg gegen den
punktlosen Tabellenletzten
ERSC Berliner Bären fast schon Pflicht.
Wir denken, die Mannschaft sieht
es genauso.
Anbully im Hangar 3 des ausgedienten
Flughafen Tempelhof: 19:30 Uhr !
Auch dort werden wir vor Ort die
Daumen drücken!


Mittwoch,10.11.2010
3 Tage ist  jetzt das Erlebnis "02 World" her,
mit der enttäuschenden und ernüchternden 1:4-Niederlage
gegen den ESC Dresden.
Es sollte einfach nicht sein an diesem Tage. 
Die Mannschaft hat sich selbst am meisten
geärgert,weil sie einfach nicht richtig ins Spiel gekommen ist.
Gegen Dresden kann man verlieren, aber das "Wie"vor dieser
ungewohnt großen Kulisse war schon ärgerlich.  
 Aber, jetzt muß man sich alsbald wie möglich
einmal geschüttelt haben, wenn das nicht schon  längst geschah,
die Niederlage abhaken und wieder nach vorne schauen!
Am Sonntag gibt es das nächste schwierige Spiel,
es kommt  zum ersten Lokalderby
in dieser Saison, und FASS wird nicht
in den Wellblechpalast kommen, um dem Schlittschuh-Club
tröstend die Punkte zu überlassen.
 Darum ist es umso wichtiger,
dass die Club-Fans ihre Mannschaft
gerade jetzt nicht im Stich lassen
und Flagge zeigen! Jetzt heißt es,
die Mannschaft nach dieser Niederlage in
einer etwas schwierigen Phase zu unterstützen. Verdient
hätte es die Truppe allemal!
Denn sowohl der Saisonstart bis zum
Dresden-Spiel mit 3 Siegen aus 3 Spielen
war doch aller Ehren wert,
als auch in den letzten beiden Jahren hat die Mannschaft
doch richtig Spaß gemacht. 
Also, jetzt wäre es schön und wichtig zugleich,
wenn der Funke am Sonntag mal
von den Rängen aufs Eis überspringen könnte
und sowas wie Heimspielatmosphäre aufkommt.
Wir sind sicher, dass die Mannen um Mannschaftskapitän
Sebastian Grundmann auf Wiedergutmachung brennen
und ihre Fans nicht noch einmal enttäuschen wollen!

             Heja - Heja Schlittschuh-Club!
F.K.


Montag, 8.11.2010
Offizielle Zuschauerzahl vom Spiel
in der O2 World: 1050 zahlende
Zuschauer. Herzlichen Dank.




Sonntag,7.11.2010

Das war leider nichts! Das Spitzenspiel
in der Sachsenliga verlor der
Schlittschuh-Club
gegen den ESC Dresden verdient
mit 1:4(1:3,0:0,0:1)! In der
02 World konnte der Gastgeber den
guten Saisonstart leider
nicht bestätigen und
kassierte die erste Saisonniederlage.

Leider gibt es auch keine frohe Kunde
von unserer Zweeten.  Einige Stunden
zuvor ging in der Landesliga das Spiel
gegen FASS 1c mit 7:11 verloren.
Man kann getrost von einem
"schwarzen Sonntag" sprechen.

Aber für beide Club-Mannschaften gilt:
sie sind trotz der Niederlagen weiter
gut im Geschäft in Sachen Play-Offs!

Freitag,5.11.2010
 
Ganz aktuell können wir vermelden,
dass das Lokalderby gegen
FASS am 14.11.2010 nicht
in der Paul-Heyse-Straße stattfindet,
sondern kurzfristig in den
Wellblechpalast
verlegt wurde!

Aber vorher steigt in 2 Tagen in der o2 World
am Sonntag, den 7.11.2010 ab 18 Uhr das
absolute Sachsenliga-Spitzenspiel  unserer
Mannen vom Schlittschuh-Club gegen die
Eislöwen aus Dresden. Unsere Mannschaft
würde sich nach dem tollen Saisonstart über
viele Besucher und die nötige und
verdiente Unterstützung freuen.
Nach Angaben der Vereinsführung wurden
immerhin bereits über 700 Karten verkauft.
Eine fürSchlittschuh-Club-Verhältnisse
große Kulisse, für ein
hoffentlich auch großes Spiel!
Das Programmheft "Eiszeit" ist auch gerade
frisch aus der Druckerei, unter anderem findet
der interessierte Leser eine kleine
Club-Geschichte und die Vorstellungen der
anderen einzelnen Abteilungen des
Schlittschuh-Club.

Unsere Mannschaft in der Landesliga muß
am Sonntag ebenfalls ran, und zwar ab 13 Uhr
in der  Paul-Heyse-Straße gegen FASS 1c.
Im Lokalderby gilt es, den
Anschluß nach oben
nicht zu verlieren. Eine wahrlich schwere
Aufgabe. Daumen drücken ist auch hier
angesagt!
Heja-Heja Schlittschuh-Club!



03.10.2010

Neuzugang beim Club:

Lino Werner.

Herzlich Willkommen.



31.10.2010

Der Club gewinnt das wichtige Spiel
gegen Crimmitschau mit 9:5(3:2,4:2,2:1).
Ab dem 2.Drittel mußte Schiri Hagemeister
das Spiel alleine zu Ende bringen. Schiri
Bittner mußte mit einer Rückenverletzung
aufhören. Gute Besserung von hier.

Stimmungsmäßig wird es immer besser. Zum
einen da Sarah wieder das Micro übernommen
hat, zum anderen durch die neue Fan-Gruppe, die
sich spürbar mit einschaltet. Weiter so!


29.10.2010

Und nicht vergessen:

Am Sonntag Heimspiel 13:00 Uhr gegen Crimmitschau.
Die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung , und dass so ganz nebenbei
auch unsere "Eiszeit" wieder vor Ort ist, unter anderem mit einem
Exclusiv-Interview mit Trainer Marco Rentzsch.



29.10.2010

In unseren Online-Museum etliche Neuzugänge.
Unter anderem : Teilnahmeteller Spenglercup 1936,
Erinnerungspokal 1934, Ministicks (70er),
Schals (70er).
Danke an den Spendern.


24.10.2010

In der Landesliga hat Club 1b
gegen den ASC Spandau mit 5:3
gewonnen.



23.10.2010

Tips für den Club-Fan am Wochenende:

Berliner Meisterschaft im Eisstockschießen
im Erika-Hess-Stadion am Sonntag, ab 9:00 Uhr

und Eishockey Landesliga:
ASC Spandau : Club 1b
Sonntag, 24.10.2010, 14:00 Uhr
in Neukölln.



17.10.2010

Das Spiel der beiden Top-Mannschaften
aus der letzten Saison verkam leider zu
einem einseitigen "Trainingspielchen",
welches der Club mit 10:0 (2:0,4:0,4:0)
gewann. Aufällig waren neben
Marco Rentzsch (als Spieler) und
Patrick Flynn, vor allem Frank"the Tank"
Fiolka. Frank erzielte allein 3 Tore !





16.10.2010

Das Ergebnis aus der Landesliga: EC Bärlin - Schlittschuh-Club 14:2 (7:0,4:2,3:0)!



10.10.2010

Landesliga: Der Club 1b gewinnt
gegen den SCC mit 5:4 (1:3/3:0/1:1).



06.10.2010

Die Landesliga-Mannschaft startet
gegen den SCC am Samstag um 19:30
Uhr im Hangar3 .




03.10.2010

Nach einem harten Fight gewinnt der Club
sein erstes Spiel in Erfurt mit 2:3 (1:0,0:1,1:2).


Spielbericht :

www.radio-eiskalt.de/index.php/sachsenliga/175-club-siegt-gegen-starke-erfurter



01.10.2010

Ab sofort können die Club-Spiele auch per
Liveticker verfolgt werden :

www.radio-eiskalt.de/ext/liveticker/Schlittschuh-Club/main.php


01.10.2010

Morgen geht es für die 1.Mannschaft der
Eishockeyabteilung endlich los. In Erfurt
geht es um die ersten Punkte.


Auch morgen findet das Traditionsturnier
um den Goldenen und Weißen Bären
im Eisstockschießen statt. Ab 9:30 Uhr
im Erika-Hess-Stadion.



28.09.2010

Schlechte und gute Nachricht für den Club


Aus fadenscheinigen Gründen darf der
Club seine schon zugesagten Spiele im Welli
NICHT austragen. Hier scheinen sportpolitische
Gründe wichtiger zu sein, als das Wohl eines
aufstrebenden Vereins. Ausweichspielstätte wird

wohl der Paul-Heyse-Dome werden.

Aber der Club schlägt zurück, und was jetzt kommt
ist keine Ente:

Das Heimspiel des Clubs am 7.November 2010
gegen den ESC Dresden wird in der
O2 WORLD
stattfinden!!!

Weiteres dazu demnächst.




28.09.2010

Der Spielplan des Clubs in der
Sachsenliga 2010/2011:

02.09.2010 19:00 Uhr Erfurt-Club
17.10.2010 13:00 Uhr Club - Leipzig
31.10.2010 13:00 Uhr Club - Crimmitschau
07.11.2010 18:00 Uhr Club - ESC Dresden
14.11.2010 16:00 Uhr Club - FASS
05.12.2010 16:00 Uhr Club - Erfurt
12.12.2010 17:00 Uhr Leipzig - Club
18.12.2010 19:30 Uhr FASS- Club
19.12.2010 16:00 Uhr Club- Bad Muskau
16.01.2011 15:45 Uhr Crimmitschau- Club
23.01.2011 13:30 Uhr ESC Dresden- Club
30.01.2011 16:00 Uhr Bad Muskau- Club
12.02.2011 19:30 Uhr Club - Dresden Devils

Das Rückspiel Dresden Devils wird erst noch terminiert.

Club-Kader ist aktualisiert.


26.09.2010

Der Doppelspiel-Samstag des Clubs
war sehr erfolgreich. Erst stand das
letzte Inline-Hockey-Spiel der Saison
an.
Dieses gewann der Club verdient
mit 10:6 (3:3,4:2,3:1) und krönte
zum Abschluß die erste BIHSL-Saison
für den Club.




Für drei Spieler davon ging es abends im
Erika-Hess-Stadion wieder los, ein
Testspiel gegen den Lokal-Rivalen
FASS 1b. Es war im ersten Drittel ein nicht
so schönes Spiel, das dann aber noch
in den anderen beiden Dritteln
sehenswert war. Beim Club spielten
an diesen Abend auch noch einige
Testspieler mit und damit gelang
ein 4:9 (1:2,0:2,3:5) Sieg.

Sehr lautstark wurde der Club von
einigen neuen Fans unterstützt.
Weiter so, danke.




19.09.2010

Das erste Eishockey-Spiel des Clubs in
dieser Saison:
Testspiel am 25.09.2010 um 19:30 Uhr in
Wedding gegen FASS 1b.




19.09.2010

Das Inline-Hockey Spiel heute in Leipzig
ist abgesagt.



13.09.2010

So langsam endet die Inline-Hockey-Saison.
Die meisten unserer Spieler sind schon bei
der Eishockey-Saison-Vorbereitung.
So wird es im Augenblick schwer, eine
Mannschaft für das Inliner zusammen
zu bekommen. Am Samstag holte sich
eine sehr kleine Mannschaft gegen die
gewohnt ruppigen Spreewölfe einen Punkt -
4:5 n.V, und gestern ging man gegen StaTus II
leider mit 8:15 unter.
Jetzt noch das Auswärtsspiel in Leipzig und
dann noch ein Heimspiel und die erste
Saison des Clubs in der BIHSL ist Geschichte.




06.09.2010

Sonntag früh, Inline-Hockey und
dann in Lankwitz.


Das bedeutet beim Club leider meist
eine dünne Besetzung. So auch diesmal.
Mit gerade mal 6 Feldspieler ging es gegen
die Coyoties los. Der Club führte nach dem
1.Drittel sogar 0:2 und verlor dann immer
die Luft, so das die Coyoties rankamen und
knapp mit 6:5 gewannen. Zwei Spieler mehr
und der Club hätte den Vize-Meister wohl
an die Wand gespielt.
Weiter geht es am Samstag um 16:00 Uhr
gegen die Spreewölfe in Friedrichsfelde.



01.09.2010

Das Nachholspiel im Inlinehockey
gegen StraTUS II ist auf den
12.09.2010 Sonntag um 13:00 Uhr
in Friedrichsfelde verlegt worden.



29.8.2010

Ganz knapp

Wenn GALA-BAU und der Schlittschuh-Club
in der BIHSL aufeinandertreffen, ist eine
knappe Partie vorprogamiert. So auch heute.
Das 1.Drittel konnte der Club mit 2:3 für
sich entscheiden, so auch das zweite mit 1:3.

Im letzten Drittel ging dann GALA voll in
den  Angriff. So kam es 1 Minute vor dem
Ende zum 8:9 Anschlußtreffer. So kam
es zu einer endlos langer Schlußminute,
nach der Club dann doch jubeln konnte.

Zaungast bei dieser Partie war Club-Fan
und Eishockey-Legende ERIC KUNZE ,
der nach langer Zeit seiner Geburtsstadt
einen Besuch abstatte.



29.08.2010

ACHTUNG:

Inliner Spiel heute gegen Gala-Bau
wurde wegen schlechten Wetter ins Poststadion
verlegt. Anpiff ist weiterhin 14:00 Uhr.
Weitersagen.





28.08.2010

Heute Zaungast beim Training des Clubs:
 Czeslaw Panek (Trainer Icealiens Ratingen).

Zur Zeit auf Besuch in Berlin und er ließ es
sich nicht nehmen, die neue Mannschaft des
Clubs zu besuchen.



21.08.2010

Markus"Schrotty" Schneider aus unserer
Inline-Hockey-Mannschaft hat seinen
Eishockey-Trainer-C-Schein gemacht.

Herzlichen Glückwunsch dazu.


17.08.2010

Der Club verpflichtet Patrick Flynn -
Verstärkung mit DEL-Erfahrung



Der Schlittschuh-Club freut sich bekannt geben zu dürfen, dass Ihm mit
Patrick Flynn eine exzellente Neuverpflichtung für die kommende Saison
gelungen ist.


Der 25-jährige Angreifer startete seine Karriere bei den Berlin Young Capitals,
wo er in der deutschen Nachwuchsliga schnell durch herausragende Leistungen
auf sich aufmerksam machte.

Zur Saison 2003/2004 wechselte er zu den Eisbären Berlin, wo er bereits im Alter
von 18 Jahren DEL-Erfahrung (19 Spiele) sammeln konnte.

Nach einem einjährigen Intermezzo in der BCHL (Kanada) bei den Alberni Valley
Bulldogs und den Powell River Kings, wechselte Flynn zur Saison 2006/2007
zurück nach Berlin, wo er meist bei den Eisbären Berlin Juniors eingesetzt wurde.

"Er wird für uns eine enorme Verstärkung sein ..."


Auch Marc Dannbeck (Abteilungsleiter Eishockey) zeigte sich nach der
Verpflichtung begeistert:
"Der Wechsel von Patrick Flynn ist ein Zeichen, hoffentlich auch für andere Spieler.
Wir sind auf der Suche nach genau diesen Spielertypen. Patrick ist ein Eishockey
Talent, das einst den Spaß am Hockey verloren hat. Wir wünschen uns, dass er bei
uns den Spaß am Hockey zurückgewinnt. In jedem Fall wird er für uns eine
enorme Verstärkung sein. Ich freue mich ihn wieder auf dem Eis zu sehen und den
Zuschauern wird dies sicher auch jede Menge Spaß bereiten."

Stephan Berg



14.08.2010

Das Inline-Hockey-Spiel heute gegen
Stra Tus II ist wegen REGEN abgesagt
worden. Neuer Termin folgt.



10.08.2010

Neues vom Vorstand des Clubs:
Der verkante Posten des Jugendwartes
konnte endlich besetzt werden:
Wilhelm Thomas ist es!

Herzlichen Glückwunsch dazu.


Am 02.09,2010 findet die Abteilungs-
sitzung Eishockey statt. Ort und Uhrzeit
werden noch bekanntgegeben.




08.08.2010

Die Sommerpause ist vorbei. Mit einer
Notbesetzung ging unsere Inliner Mannschaft
in Friedrichsfelde gegen die Red Devils II
in das Spiel. Im Tor unser Feldspieler
Sebastian Söthe, da unser Pierre leider
noch im Urlaub ist. So ging das Spiel
leider knapp mit 8:9 (5:3,1:3,2:3)
verloren.
Weiter geht es am Samstag um 12:00
wieder in Friedrichsfelde.




Sommerpause




21.7.2010

Neue Saison ohne Bunk und Ufnowski

20.07.2010 Die Kaderplanungen für die nächste Sachsenliga Saison gehen voran.
Leider starten sie mit einem Rückschlag. Der Schlittschuh-Club muss in der
kommenden Saison auf die Dienste von zwei Verteidigern verzichten.


Tobias Bunk (Ausbildung) und Benjamin Ufnowski (Knieverletzung) werden in der
kommenden Saison leider pausieren. Der Schlittschuh-Club wünscht Tobias viel
Glück im neuen Lebensabschnitt und Benjamin schnelle Genesung.

Abteilungsleiter Eishockey Marc Dannbeck: "Es ist schade, dass Bunky und Ufo in
der nächsten Saison nicht dabei sind. Die Jungs haben für Spaß in der Truppe
gesorgt und waren dennoch immer mit vollem Einsatz dabei. Man konnte sich
absolut auf sie verlassen. Jetzt liegt es an der Mannschaft diese Ausfälle zu
kompensieren."



20.7.2010

Ein lauer Sommerabend und ein
schönes Inliner-Spiel. Dazu noch
ein weiterer Sieg des Clubs:
6:1(2:0,1:0,3:1) gegen die Bravhearts.

Das schönste war das 4.Drittel. Sehr lange
nach dem Spiel saß die Mannschaft noch
bei einigen Bierchen zusammen und genoß
diesen Tagesabschluß. Man hätte noch
ewig zusammen sitzen können, aber der
Platzwart möchte ja auch in seinen verdienten
Feierabend.

Weiter geht es erst wieder am 8.August.





18.07.2010

Das Inline-Hockey-Spiel gegen Polarstern
Potsdam wurde mit 9:4 (0:1,4:2,5:1) gewonnen.
Weiter geht es am Dienstag um 20:00 Uhr
in Lankwitz.




14.07.2010

Erstklassige Verstärkung für den Schlittschuh-Club

14.07.2010 Das Betreuerteam des Schlittschuh-Clubs
freut sich über Verstärkung. Die Ex-DEL Betreuer Peter
Eckelt und Paul "Paule" Eckert werden den bisherigen
Betreuer Bronco zur neuen Sachsenliga Saison 2010/2011 unterstützen.


Die Verpflichtung der erfahrenen Betreuer zeigt die
Ambitionen des Clubs, sich ständig zu verbessern
und gezielt zu professionalisieren.

"Die Rahmenbedingungen und die Infrastruktur des
Clubs zu verbessern ist derzeit unsere wichtigste Aufgabe.
Wir sind daher sehr froh, dass Peter und Paule uns in der
nächsten Saison unterstützen. Das hebt den Club auf ein
neues Niveau, denn auch beim Training wird es nun
erstklassige Betreuung für die Spieler geben."
Eishockey Abteilungsleiter Marc Dannbeck


13.07.2010

Die nächsten InlineHockey-Spiele:
Sonntag 18.07.2010 13:00 Uhr
Club - Potsdam
neue Spielstätte Poststadion

Dienstag 20.07.2010 20:00 Uhr
Club - Bravehearts in Lankwitz




11.07.2010

Berlin, 14:45 Uhr, 38 Grad Celsius im Schatten.
Was macht man da ? Man spielt Inline-Hockey.
Leider hatte der Club heute viele Spielerabsagen

und so konnte man nur mit einer Rumpftruppe
gegen den amtierenden Meister die Powerkrauts
antreten.
Es mußte dann kommen, was kommen mußte:
der Club ging mit 20:7 (7:1,7:2,6:4) unter.



04.07.2010

Das Spiel gegen die Bravehearts wurde
mit 9:6 gewonnen.



04.07.2010

Das heutige Inline-Spiel wurde wegen
der HITZE auf 19:30 Uhr verlegt.
Spielort bleibt Lankwitz.

03.07.2010

Die Hitzeschlacht in Lankwitz
konnte der Club gegen die Red Devils II
mit 5:7 (1:3,3:3,1:1) gewinnen.
Am Ende waren eigentlich alle froh,
daß das Spiel zu Ende war. Die Hitze
war für alle Spieler unerträglich, bei
Temperaturen von 34 Grad Celsius.



02.07.2010

ACHTUNG:
Das Spiel morgen in Lankwitz
gegen die Red Devils ist auf 11:00 Uhr
vorverlegt worden.



18.06.2010

Das Archiv ist wieder in Berlin.


Rückblick auf das Jahr 2007. Im Februar dieses
Jahres entsorgt der Berliner Schlittschuh-Club 1893
sein Archiv in den Müll, ja in den Müll! Dank Andi und Martin
konnten diese Sachen größtenteils gerettet werden.

Damals nahm sich unser Club-Kamerad Andi aus Bremen dem Archiv an. Es war in einem schlechten Zustandund auch noch sehr lückenhaft. Leider wurden einige Dingedes Archivs in der Vergangenheit entfernt. Schade.

Aber Andi hat einige Lücken schließen können und
so ist das Archiv in einem weitaus besseren Zustand als vorher.
Vielen Dank an Andi für seine gute Arbeit.
Aber Bremen ist weit vom Club entfernt und so entschloßsich Andi, dass das Archiv nach Berlin zurückkehrt.

Dank der tollen logistischen Hilfe von Archiv-Retter und Club-Urgestein Martin Ohme konnten das circa 40 Leitz-Ordner umfaßende Konvolut wieder an die Spree zurückkehren.
Das sind Club-Infos, Briefe, Bilder, Programmhefte,
Spielberichte, Zeitungsausschnitte und noch vieles mehr,aus über 100 Jahren und aus allen Sportarten, in denen derSchlittschuh-Club aktiv war und ist.

Da ich auch schon einige Sachen gesammelt habe,
können diese nun auch in das Archiv integriert werden.
Wir sind auf alle Fälle immer dankbar für jedes kleine und große Stück, die dieses über 100 Jahre alte Archiv vervollständigen. Sollte SIE etwas haben, dann bitte Kontakt über schlittschuhclub[at]gmx.de .

Danke

Heja Heja Schlittschuh-Club




13.06.2010

Der Ausflug nach Potsdam brachte aber
leider keine Punkte


Das Inliner-Hockey-Spiel des Clubs
in Potsdam ging leider verloren. In einem
sehr guten und sehenswerten Spiel
konnte der Club die ersten beiden Drittel
dominieren, ging dann aber im letzten
Drittel ein und verlor dieses Spiel
10:6 (1:1,2:4,7:1).
Ein Spieler aus Potsdam bekam im Laufe
des Spiels unglücklich den Ball gegen
die Stirn und mußte mit einer blutenden
Platzwunde ins Krankenhaus. Vor hier
aus gute Besserung.



06.06.2010

Das heutige Inliner-Spiel wurde um 10:00 Uhr
begonnen. Sehr früh für einen Sonntag. Zu früh
auch für dieTorhüter des Clubs. Zum Spielbeginn
war kein Torhüter des Clubs vor Ort. Was nun?
Das Spiel wurde ohne Torhüter vom Club angefangen
und am Ende des ersten Drittels stand es für den Club 7:0 !
Der Tabellenletzte aus Leipzig war nicht in der Lage aus dieser Sache Profit zu schlagen.
Zum 2.Drittel war dann Feldspieler Sebastian Söthe,
der inzwischen eine Torhüterausrüstung aufgetrieben hatten, bereit um ins Tor zu gehen. Das Spiel endete
mit einem 20:4 (7:0,9:1,4:3) Kantersieg. Nächsten
Sonntag geht es nach Potsdam zu den Polarsternen.


05.06.2010

Kurze Info von der Mitgliederversammlung:
Das letzte Jahr war sportlich und wirtschaflich
ein Erfolg. Die Mitgliederzahl ist auf 235
Mitglieder gestiegen, Tendenz weiter zumehmend.
Der Vize-Präsident und Sportwart wurden
wiedergewählt.


Traurig ist, dass der Club und das Leben
Thomas Mohr verliert. Er ist leider viel zu früh
verstorben. Ein aufrichtiges Beileid
an seine Angehörigen.



02.06.2010

Gegen unseren Lieblingsgegner Sta Tus I
hat der Club heute gewonnen mit 6:10
(4:4,0:3,2:3). Lieblingsgegner deswegen,
weil diese Spielpaarung immer spannend
ist und hochwertiges Inline-Hockey bietet.
Hatten im Pokal die Jungs von StaTus noch
die Nase vorn, so konnte der Club nun
die Revanche für sich nutzen. Nächstes Spiel
am Sonntag um 10:00 Uhr wieder in Lankwitz,
dann gegen Leipzig.




29.5.2010

VIVA LA FRANCE
Der Club hat seinen ersten Sieg in
der BISHL eingefahren. Mit 4:11
(1:2,1:2,2:7) wurden den Spreewölfen
das Fell abgezogen. In einer Kampf-Partie
behielt der Club die Oberhand. Das im
besonderen durch den neuen Goalie
Monsieur Pierre Schwach. Mercie.
Aber auch die Feldspieler waren heute besonders gut
aufgelegt. Legendär die 4:2 Unterzahl die
durch den Kapitän,Riemchen und dem 
Goalie ohne Gegentreffer vorüber ging.
Seinen Einstand gab der 15 jährige
Benjamin Köhler vom Kooperartions-
Partner Buffalos, und unter den Zuschauern
war sogar Vize Stenzel.
Na klar auch die Edel-Fans Katja,Peter
und Daniel waren da.

Weiter so!

Am Mittwoch geht es gegen Stra Tus I. in Lankwitz
um 20:00 Uhr weiter.




28.5.2010

Spiel morgen bei den Inlinern von 14:00
auf 14:30 (Poststadion) verschoben.

Das Spiel am Dienstag ist wieder auf den
Mittwoch verschoben und findet in Lankwitz
statt.



27.5.2010

Einen Saison-Rückblick der Sachsenliga:
www.radio-eiskalt.de/news/article.php


25.5.2010

Das Spiel Spreewölfe Berlin gegen den Schlittschuh-Club(29.5.2010 um 14 Uhr) wurde in das Poststadion verlegt. Der Spielbeginn bleibt unverändert.


25.5.2010

Inline-Fläche im Stadion Friedrichsfelde
ist wegen Schäden ab sofort gesperrt.
Ausweichorte und Termine stehen noch
nicht fest.


25.5.2010

Nachtrag zur Eishockey-WM.
Die Club-Fans sorgten wieder für
gute Stimmung und trafen sogar
NHL-Legende Mark Messier!!!











18.5.2010

Eishockey-WM in Deutschland.

Da kann der Schlittschuh-Club nicht
fehlen. Wenn schon nicht auf dem Eis,
so dann als Zuschauer. Unser Stürmer
Frank Fiolka feuerte beim Eröffnungs-
Spiel mit an.






17.5.2010

Pokal-Aus für den Club!

Leider hat es gestern nicht ganz gereicht.
Gegen Stra Tus I lieferte sich der Club
einen heißen Inline-Hockey Kampf.
Keine Mannschaft konnte groß im
Spielstand dem Gegner davoneilen.
Kurz vor Schluß lag der Club mit einem
Tor zurück und nahm den Torhüter raus.
Leider bekamen die Clubberer ein Empty-Net
Goal. Dadurch der Endstand: 15:13.
Gut, dann kann man sich jetzt auf die
Liga konzentrieren.




15.5.2010


Auf Grund der Wettersituation wird der komplette Spieltag vom 16.05.2010
in das überdachte Poststadion verlegt.

StraTus I vs Schlittschuh-Club Berlin

Sun, 16.05.2010, 16:00 Uhr, (Pokal)

Poststadion
Lehrter Straße 59
10557 Berlin



09.05.2010

Der erste Sieg im Inliner muß leider noch warten.
Gestern mußten unsere Jungs leider sich den
Coyoties mit 9:18 (3:8,3:6,3:4) geschlagen geben.
Der Club hat leider immer moch ein Torwart-
Problem und solange dies nicht gelöst ist, wird
es sehr schwer, auch die Erfolge zu ernten.
Spielerisch können wir mithalten.

Nächste Spiel, diesmal im Pokal gegen
Stratus I , am nächsten Sonntag 16.5.2010,
aber diesmal in LANKWITZ.




02.05.2010

Knapp, sehr knapp.
11:12 n.V.(6:3, 3:4, 2:4, 0:1)

Das Inliner-Spiel heute gegen Gala-Bau
ging leider in der Verlängerung verloren.
Der Club war knapp dran an seinem ersten
Erfolg in der BISHL. Bis 13 Minuten
vor Schluß führten die Cluberer mit
4 Toren Vorsprung. Dann wurde dieser
Vorsprung verspielt und Gala-Bau kam
10 Sekunden vor Schluß sogar zum Ausgleich.

In der Verlängerung kam dann Gala-Bau
unter Kapitän Dirk Franitzki dann zum
Siegtreffer. Torschütze war Sebastian
Albrecht.

Beim Club war neben Kapitän Marco Mund
auch sehr stark der Neuzugang Henry Haase.

Fazit: der erste Punkt ist eingefahren und
der erste Sieg wird jetzt auch kommen.



25.04.2010

Gestern war um 14:00 Uhr wieder
Inline-Hockey-Time in Friedrichsfelde.
Zu Gast beim Club war die Spitzen-
mannschaft der Liga, die Powerkrauts.
Nach einem sehenswerten fairen Spiel
mußte der Club sich mit 12:18(5:5,3:7,4:6)
vor ca. 20 Zuschauern geschlagen geben.
Bester Mann des Clubs war der Captain
Marco Mund. Seinen Einstand gaben
Erik Wünsche und Tobias Riemer.

Am nächsten Wochenende soll dann
der erste Sieg eingefahren werden.



19.04.2010

Die Inliner-Mannschaft des Club mußte
gestern eine herbe Niederlage einstecken,
in ihrem ersten Saisonspiel. Grund war,
dass die Cluberer leider nur mit einer
Rumpfmannschaft angetreten sind.
So ging die Partie mit 26:9 verloren.
Weiter geht es am nächsten Samstag.



15.04.2010

Der Countdown läuft. Am Sonntag
um 14:00 Uhr geht die Inliner-Saison
des Clubs los. Diesmal als Gast an
unser Heim-Spielstätte in Friedrichsfelde
gegen das Team Stratus II.

Adressen der Spielstätten:
www.bishl.de/stadiums.php

Die weiteren Spieltermine folgen hier
demnächst.




Impression von Trainingsspiel am Mittwoch.


05.04.2010

Neuzugang Pokal 1974 unter Museum.


29.03.2010

Das letzte Eishockeyspiel der "Zweeten"
in dieser Saison:
BSG Eternit - Schlittschuh-Club 1b  5:3

Und:
Sachsenmeister ist Fortuna Leipzig.
Sie gewannen das entscheidene
Spiel in und gegen Dresden mit 2:3 n.P.




25.03.2010

Das letzte Spiel der Landesliga,
das um Platz 7, findet am Samstag 27.3.2010
um 19:00 Uhr im Paul-Heyse-Dome statt.



22.03.2010

Sachsenliga

Endspiel ESC Dresden-Fortuna Leipzig
3:7  (PlayOff-Stand 1:1)
Dadurch findet noch ein Entscheidungsspiel
statt.


3.Finalspiel
28.03.2010 um 18 Uhr
Dresden Freiberger Arena




21.03.2010

Landesliga:
Der Club 1b verliert gegen den OSC mit 1:10.
Das nächste Spiel ist dann am 27.3.2010.
Da geht es um Platz7




Hangar3



15.03.2010

Sachsenliga:
Der ESC Dresden geht in der Finalserie mit 1:0 (3:2n.P.)gegen Leipzig in Führung. Das zweite Spiel findet am Sonntag,  21. März um 17 Uhr ebenfalls in Dresden statt.



11.03.2010

Hauptversammlung des Vereins:

Am 3.6.2010 im Maredo Spandau
Beginn 19:00 Uhr
Carl-Schurz-Straße 2-6
13597 Berlin




09.03.2010

INLINER geht los. Wann ?

Am 18.4.2010 um 14:00 Uhr.
Ort: Wird noch bekanntgegeben.


Heja Heja Schlittschuh-Club




03.03.2010

Das nächste Spiel der Landesliga :

Sa.20.3.2010 um 19:30 Uhr
gegen den OSC im Hangar3



25.2.2010


Danke
Der Schlittschuh-Club sagt für die
Sachsenliga-Saison 2009/2010
ganz herzlich Danke, und das im besonderen an:

Den Haupt-Akteuren:
Andrè, Seppl, Super-Harry, Jäcki, Marco C., Butcher,
Erik, Frank the Tank, König Martin, Marek, Pohli, Bunki,
Dietze, Maik, Pappe, Bernd-Gerd, Ufo, Marc, Voigti und Meister Rogosch


Den jungen Wilden:
Dustin,Phillip, Christian, Peter, Gregor, Jacob,

an die Landesligisten:
Kai und Lars

auch an den weggegangenen:
Lenin

den Trainern:
Andrea, Erwin und Marco R.

Betreuung durch
Bronco

und natürlich auch an:

Rolf, der Mann für alle Fälle

Sara für die tollen Ansagen

das Kampfgericht, allen voran Egon Radant

Herrn Patschinski und Riita Schulze

Herrn Allan Schenk für das tolle Heft

Der Eiskunstlauf-Abteilung, allen voran Super-Dieter, Willi und
den Geschwistern Goltz

Den Eisschützen fürs Anfeuern, besonders an Karin und Herbert

Vize Stenzel als Ordner bei den Heimspielen und als ruhender Pol bei den Auswärtsspielen.

Monika und Detlef für die Verwaltung, Sani und Busse

nochmal an Sven, diesmal für das stricken der neuen Homepage

an Rainer Schulz

den Edel-Fans Michael J., Frank W, Christian und sein Bruder, Daniel und Sohn, Familie Nerenz, Katja und Peter

den Fans in der Ferne Jörg in Turin, Kai in Köln und Thomas in Bochum.

Noppe

an Olli JaV für tolle Namensplates

und ganz ganz Besonders an:

Marc und Franz - Ihr beide habt eine Menge Arbeit bewältigt und selbst bei Stress den Überblick nicht verloren!
IHR SEID DIE BESTEN


Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen und
wenn, war es keine Absicht.

Bis nächste Saison, wenn es wieder durch
die Hallen tönt:
HEJA HEJA
SCHLITTSCHUH-CLUB





22.2.2010

Der Bericht zum Spiel
www.radio-eiskalt.de/news/article.php


21.2.2010

Der Schlittschuh-Club verliert auch
das zweite Halb-Finale zuhause
gegen Leipzig mit 4:7 (1:1,1:3,2:3).
Damit ist die Saison für die 1.Mannschaft
zu Ende. Bitte unterstützt unsere Landesliga-
Mannschaft, die haben noch einige Spiele.



21.2.2010

Kein gutes Wochenende für den Club.
Die Landesliga verliert gegen den
ERSC Berliner Bären mit 3:9.


Heute geht es im Play-Off-Halbfinale
der Sachsenliga für die erste Mannschaft
um 15:00 Uhr um alles. Gespielt wird
wie immer im Club-Dome, im Volksmund
auch Welli gennant.
Viel Glück



20.2.2010

Leipzig siegt mit Regio-Truppe gegen den Club

Der Schlittschuh-Club ging heute frohen Mutes in daserste Halbfinale der Sachsenliga gegen Fortuna Leipzig.
Die Messestädter hatten sich aber mit vier Profi-Spieler aus der Regio-Truppe der Blue Lions verstärkt.

(Spieler Jiri Mikesz war 06/07 sogar  Förderlizenzler der Hamburg Freezers!) In dieser Konstellation hat Leipzig in der Sachsen-Liga nicht ein Spiel absolviert!

So hatten die Berliner keine Chance und gingen mit 10:3(3:1,4:1,3:1) unter. Die einzigen beiden Club-Spieler, die heute mithalten konnten waren Routinier Harald Windler und der Youngster Christian Steinbach. Schade das es so eine Wettbewerbs-Verzerrung in der 5.Liga geben
kann.
Leipzig, letzte Saison in der Oberliga pleite gegangen, wo  sie sich noch in die Aufstiegs-Playoffs zur zweiten Liga klagen wollten und jetzt das.  Die Blue Lions haben es geschafft innerhalb dieser Saison Verbindlichkeiten in Höhe einer sechsstelligen Summe in Euro aufzubauen und sind wie bekannt
wieder
Insolvenz. Man könnte annehmen, dass sich die Sachsen über ihren Stammverein Fortuna Leipzig den Aufstieg aus der Sachsenliga und damit ihren Verbleib in der Regio-Ost erschleichen wollen.

Heute waren ca.200 Blue Lions Fans vor Ort, um Ihre Lieblinge anzufeuern. Komisch wurde es nur, wenn einer der etatmäßigen Sachsenliga-Spieler eine Vorlage zu einem Tor gab. Bei der Ansage der Rückennummer durch den Stadionsprecher guckten sich alle verzweifelt an und kannten diesen nicht (Peinlich,peinlich).

Daran merkte man, dass von diesen Zuschauern kaum welche je vorher ein Ligaspiel in dieser Staffel beigewohnt haben.


Das gipfelte darin, das die Zuschauer davon ausgingen,dass hier nicht gegen den Schlittschuh-Club gespielt wird,
sondern gegen den OSC Berlin.
Man kann den Jungs vom Club nur wünschen, dass der Eishockey-Glücks-Gott morgen seine Gunst den Berlinern gibt, um den EHC Leipzig ein Bein zu stellen.

J.C.





19.2.2010

Morgen geht das Halbfinale in und gegen Leipzig
los. Wir hoffen, dass der Club siegreich sein wird.

Zahlreiche Fans drücken uns die Daumen:

Marc in Vancouver bei den Olympischen Spielen und

sogar in Italien:
le sono molto grato an Alina, Sara, Fabian und Jörg.






15.2.2010

TERMINE HALBFINALE

Duch die schlechte Hallensituation in Leipzig,
wie auch in Berlin, wurden folgende Termine
für das Halbfinale Schlittschuh-Club gegen
Leipzig festgelegt:


1. Spiel 20.2.2010 in Leipzig Beginn 13.00 Uhr

2. Spiel 21.2.2010 in Berlin Sportforum Welli Beginn 15:00 Uhr

3. Spiel 28.2.2010 in Berlin Sportforum Welli Beginn 19:00 Uhr


WEITERSAGEN!


14.2.2010

Der Club gewinnt in einem ungefährdeten
Spiel gegen Bad Muskau mit 11:2  (3:0,4:1,4:1).


Vor dem Spiel waren die Vorzeichen schon
deutlich: Tabellenzweiter gegen den Vorletzten
und so kam es dann auch. Der Club kam zu einem
nie gefährdeten 11:2 Sieg gegen die Lausitzer, der
auch in dieser Höhe gerecht war.
Zu harmlos präsentierten sich die Rot-Weißen.
So kam es zu einem einseitigen Spiel, bei dem
Kapitän Sebastian Grundmann allein mit 4 Toren
glänzte.
Der Club scheint wirklich wieder in zu sein, die
Stimmung war gut bei den knapp 100 Zuschauern, und
als Zaungäste wurden Hermann Windler und Lutz
Schirmer gesichtet.


Einziger Wehrmutstropfen war, dass die Spielerkabine des Clubs von " LANGFINGERN" heimgesucht wurden.Man kann nur hoffen, dass diese Subjekte erwischt werden und ihre Strafe bekommen. PFUI !

In den PlayOffs geht es nun gegen Leipzig, mit den
in den nächsten Tagen Termine für das Halbfinale
ausgemacht werden müssen.

J.C.





8.2.2010

Der CLUB  ist auf Platz 2 vorgerückt. Durch den
Sieg gegen die Devils ist FASS auf den 4.Platz
vorgerückt. Als Prämie haben die Kollegen von
FASS den CLUB-Spielern einen Kasten Bier
spendiert (wenn wir den nur schon hätten )
Danke und Grüße in den Wedding.

Zwei Berliner Mannschaften unter vier
PlayOff Plätzen in der SACHSENliga, das hat doch was!


Das neue Landesliga-Trikot könnt Ihr unter
Museum/Trikots betrachten. 
Bestellen könnt ihr es auch, über KONTAKT.




7.2.2010

Harter Kampf wird belohnt

Das war heute schwer für den Club, diesen
Sieg gegen die Devils in Dresden einzufahren.
Kaum ist der Trainer Rentzsch nicht da, wirkte
die Mannschaft wie ein Hühnerhaufen. Es wurden
in massig  Wechsel verpasst und noch mehr
Torchancen. So war es den Devils auch ein leichtes
die 0:1 Führung des Clubs nicht nur auszugleichen,
sondern auch noch mit 2:1 in Führung zu gehen.
Nach und nach wurde der Club ruhiger und
konnte so das Spiel an sich reissen.  Nur in den
letzten 5 Minuten drückten die Devils und waren
kurz vor dem Ausgleich. Damit sind die Dresdner
aus dem PlayOff Rennen und FASS drin.
Gut aufgelegt war diesmal im Tor Sven Gall
und auch wieder Stürmer Harald Windler. 
Endstand also 3:4 (2:1,0:2,1:1)

J.C.






6.2.2010

Morgen steht das Spiel in Dresden gegen die
Devils auf den Plan. Wir hoffen, der Club wird
einen Sieg mit nach Hause nehmen, dann ist
Platz 2 noch in Reichweite. Also :
Heja Heja Schlitschuh-Club!



4.2.2010

Nach etlichen E-Mails beugen wir uns den Fans
am PC-Schirm und werden auch hier weiterhin
News vom Schlittschuh-Club bringen.
Wir waren überrascht über die Resonanz.

Es wird also auf der neuen
www.schlittschuh-club.com

und auch hier
www,schlittschuhclub.net

News geben. Also, besucht beide Seiten.


Weiter gehts am Sonntag den 7.Februar
in Dresden gegen die Devils!



********************************************************************

Hier erscheinen ab sofort keine NEWS mehr:

Für aktuelles, unsere neue Homepage:

www.schlittschuh-club.com/index.php


********************************************************************
30.01.2010

Und nicht vergessen:

SCHLITTSCHUH-CLUB vs Dresden Devils

31.1.10 Sonntag um 16:00 Uhr

im Welli!



30.01.2010

Club bekommt Unterstützung -
Rentzsch steht an der Bande

Lange hatte der Schlittschuh-Club nach einem Trainer für die Sachsenliga Mannschaft gesucht. Nun ist der Club endlich fündig geworden. Kein geringerer als das Berliner Urgestein Marco Rentzsch wird den Schlittschuh-Club in der entscheidenden Saisonphase kurz vor den Playoffs unterstützen.
Klar konnte der Club in den letzten Jahren auch ohne Trainer den einen oder anderen Erfolg feiern, doch der ganz große Wurf gelang nie. Gerade in ausgeglichenen wichtigen Spielen merkte man das Fehlen eines Coaches, der auch in unübersichtlichen Spielsituationen den Überblick behält und den Kopf der Mannschaft bildet. Das soll sich nun mit Marco Rentzsch ändern.
Das Training hat er in den letzten Tagen bereits sehr
erfolgreich geleitet, was für zusätzliche Motivation bei den Spielern und erhöhtes Trainingstempo gesorgt hat. Man darf also gespannt sein, welche Auswirkungen diese Verstärkung beim morgigen Heimspiel gegen die Dresden Devils hat.
Eins sei noch gesagt: Marco Rentzsch wird dem Club wie auch jeder Spieler der Mannschaft natürlich nur nach Verfügbarkeit unterstützen, denn auch er muss seinen beruflichen Verpflichtungen nachgehen.
www.schlittschuh-club.com/

27.01.2010
Der Mythos lebt - Eissport & Schlittschuh-Club 2007 Berlin


Seit dieser Saison hat auch der Eissport & Schlittschuh-Club 07 Berlin den Spielbetrieb für seine 1. Männermannschaft in den Welli verlegt. Der Club spielt in der Sachsenliga und belegt dort kurz vor Ende der Vorrunde den 3. Platz.
Der Eissport & Schlittschuh-Club wurde 2007 nicht ganz freiwillig gegründet. Im Frühjahr 2007 schloss der Berliner Schlittschuh-Club,gegründet 1893 e.V. nach einer recht eigenartig verlaufenen Mitgliederversammlung,seine Eishockeyabteilung aus dem Verein aus. Daraufhin gründeten die Mitglieder der Eishockeyabteilung einen neuen Verein, dessen Ziel es ist, die Eishockeytradition des 20fachen deutschen Eishockeymeisters fortleben zu lassen. Daher trägt der Verein auch Schlittschuh-Club im Namen. Im Sommer 2007 schlossen sich nach und nach weitere Eissportabteilungen des alten Clubs dem neuen Verein an. Denn mit Beantragung des Insolvenzverfahrens verlor der Berliner Schlittschuh-Club 1893 e.V. automatisch seine Mitgliedschaft beim Berliner Eissportverband. Inzwischen hat der Club 07 fünf Sportabteilungen. Neben Eishockey wird im Verein Eisschnelllauf, Curling, Eisstocksport und Eiskunstlauf angeboten. Die Mitgliederzahl stieg mittlerweile auf über 200.

Im Senioreneishockey geht der Club mit zwei Teams an den Start. Neben einem Team in der Sachsenliga wird auch in der Landesliga um Punkte gespielt. Im Nachwuchs wird mit dem OSC Berlin zusammengearbeitet. Die erste Männermannschaft spielt jetzt im zweiten Jahr in der Sachsenliga. Letzte Saison belegte der Club Platz 3, dieser soll es auch 2009/10 werden. Die Chancen hierfür stehen ganz gut, das Team belegt kurz vor Ende der Vorrunde Platz 3. Bei den noch drei ausstehenden Partien sollte dieser verteidigt werden.

Das Team besteht aus einer Mischung von älteren Spielern, die teilweise auch höherklassig gespielt haben, und aus einigen Talenten. So wechselten insgesamt fünf Spieler per Doppellizenz von der abgemeldeten Juniorenmannschaft des ECC Preussen Juniors Berlin zum Club. Zu den erfahrenen Spielern zählen Harald Windler, der für den BSC Preussen und den Preussen Devils 34 Spiele in der damaligen 1. Bundesliga und der DEL absolvierte, Marc Dannbeck, Sebastian Grundmann, Torsten Jäckel, Martin Ohme, André Petters, Maik Kramer und Eric Wünsche, die alle schon Erfahrungen in der Regionalliga, Oberliga oder gar der 2. Bundesliga gesammelt haben. Einige von ihnen haben das Eishockeyspielen bei den Eisbären erlernt.

Und wie fast jeder Verein in Berlin hat auch der Club seine Probleme. Durch die verschlechterte Hallensituation nach der Schließung der Deutschlandhalle ist auch der Club gezwungen, teilweise die Trainingsstätte zu wechseln. Meist wird in der Paul-Heyse-Halle trainiert, da diese aber in dieser Saison dem Eishockeysport auch nur bedingt zur Verfügung steht, muss auch der Club in andere Hallen, unter anderem in den Hangar 3 in Tempelhof, ausweichen. Schlimmer aber ist, dass der Verein seit 2007 keinen festen Trainer für die 1. Mannschaft hat. Bei dieser Situation ist natürlich viel Improvisationstalent erforderlich. Dennoch gelangen den Cluberern mit viel Einsatz und Kampf durchaus achtbare Ergebnisse. Letzte Saison belegte das Team nicht nur Platz 3 in der Sachsenliga, im Sachsenpokal wurde sogar das Finale erreicht. Dort unterlagen sie dann gegen Meister ESC Dresden. Diese Saison läuft es ähnlich gut. Gegner in der Sachsenliga sind der ESC Dresden (Stammverein der Dresdner Eislöwen) die Dresden Devils, Fortuna Leipzig (Stammverein der Blue Lions Leipzig), der SV Rot Weiß Bad Muskau, ein durch einige Senioren verstärktes Juniorenteam der Jonsdorfer Falken und die zweite Mannschaft von FASS Berlin. Die Saison verlief wie erhofft gut, dennoch wäre mit mehr Konzentration auch mehr möglich gewesen. Denn bei den Heimspielen gegen die Favoriten ESC Dresden (4:8) und Fortuna Leipzig (8:9) unterlagen die Berliner zwar, beide Spiele hätten aber durchaus gewonnen werden können. Auch bei den Auswärtsspielen gegen die beiden Topteams wäre der eine oder andere Punktgewinn möglich gewesen. In Dresden verlor das Team nach einem 5:5 Zwischenstand zur zweiten Pause mit 5:10, in Leipzig unterlag ein Miniaufgebot mit 0:2. Gegen die anderen Gegner gab man sich keine Blöße. Die Lokalderbys wurden genauso gewonnen (5:3,10:6), wie die beiden Vergleiche mit den Jonsdorfer Falken (9:3/9:2). Und auch bei Bad Muskau wurde klar mit 7:2 gewonnen. Nun hat der Club noch drei Spiele zu absolvieren. Zu Hause im Wellblechpalast empfangen sie noch Bad Muskau (5.2.10 15:00 Uhr) und die Dresden Devils (31.01.10 16:00 Uhr), zu denen dann noch gereist wird. Sollten auch diese gewonnen werden, was durchaus möglich ist, wird der Club wie im Vorjahr als Dritter in die Play Off gehen, womit das Saisonziel erreicht wäre. Und wenn die Berliner dann konzentriert in die Spiele gegen Leipzig gehen, ist vielleicht auch der Sprung ins Finale möglich. Topscorer nach neun absolvierten Partien sind Harald Windler mit 10 Toren und 12 Vorlagen aus sieben Spielen, André Petters (8 T, 7 A, 7 Sp.), Marek Strzelecki mit zwölf Punkten (4 T, 8 A) aus fünf Spielen sowie Gerd Stodiek (6 T, 5A, 5 Sp.) und Torsten Jäckel (4 T, 7 A, 7 Sp.) mit jeweils 11 Punkten. Strafbankkönige sind Mario Pohland mit 49 Minuten aus acht Partien, gefolgt von André Petters. Er kommt auf 26 Minuten aus sieben Spielen. Torsten Jäckel (22 Minuten, 7 Sp.) und Marco Ciarmatori (22 Minuten, 3 Sp.) folgen auf den Plätzen.

Die Verantwortlichen des Schlittschuh-Club sind mit der Entwicklung des Vereins durchaus zufrieden. In den letzten drei Jahren haben eine Handvoll Leute aus dem Nichts einen gut funktionierenden Verein aufgebaut. Der Mythos Schlittschuh-Club lebt also weiter, wenn auch in kleinerem Rahmen. Von einem Start in der Regionalliga distanziert man sich beim Club derzeit noch. Denn dazu müssten, neben einem Trainer, vor allem die nötigen Geldgeber und Unterstützer gefunden werden.

Weitere Informationen zum Club gibt es auf folgenden Internetseiten: Vereinsseite: http://www.schlittschuhclub-berlin.de Eishockeyseite: http://.schlittschuh-club.com Eishockeyfanseite: http://.schlittschuhclub.de.tl/#

Der Bericht ist erschienen im Eis-Dynamo - das Fanzine der Eisbären 111, Januar/Februar 2010


[Norbert Stramm/Radio Eiskalt für Eis-Dynamo
- das Fanzine der Eisbären 111, Januar/Februar 2010]

Redakteur/Autor: Norbert Stramm/Radio Eiskalt

www.radio-eiskalt.de/news/article.php


26.01.2010

ACHTUNG: Spielbeginn am Sonntag verschoben
auf
16:00 UHR


25.01.2010

Nur noch diese Woche, dann gibt es
die NEWS des Clubs auf unserer neuen
Seite. Wir verlinken dann von hier aus.

Und nicht vergessen:
SONNTAG EISHOCKEYZEIT IN BERLIN
SCHLITTSCHUH-CLUB vs DRESDEN DEVILS
15:00 UHR im Welli



16.01.2010

Back to the Roots:

Heute südlich von Berlin: Eishockeyzeit!











08.01.2010

Der Rekordmeister lebt -
Neuer Aufschwung des "Clubs" in der Sachsenliga

06.01.2010
Ihre Trikots sind schwarz mit drei weißen
Streifen an den Ärmeln. Ein Nostalgie-Look
in Erinnerung an glorreiche Zeiten: In den
 30er Jahren trugen Jaenecke, Ball und
Römer diese Farben. Na, klingelt's?
 
 

Auf der Brust posiert der Berliner Bär in einer
Krone, und in Höhe der Strapsgürtel steht
schlicht und ergreifend "Schlittschuh-Club".
Ganz genau, hier spielen die Erben des 20-fachen
deutschen Meisters. Dies zwar nur in der fünften
Liga und unter dem Namen ESC 07, aber der
Liebe der Traditionsfans tut das keinen Abbruch.
 Wer in der Hauptstadt mit ihrem großen
Eishockey-Angebot immer noch (oder wieder)
dem "Club" die Daumen drückt, ist wahrlich kein
 Schönwetter-Anhänger. 34 Jahre nach der letzten
 Meisterschaft für den Berliner SC geht es zunächst
 um einen stabilen Neuaufbau. 240 Mitglieder in
 fünf Eissport-Abteilungen, die zweite Mannschaft
in der Landesliga und Nachwuchs in den jüngsten
Altersklassen schaffen eine breite Basis.

Derzeit sind die sportlichen Aussichten erfreulich.
In der Sachsenliga ist die Teilnahme an den Play-
Offs sicher, nachdem der "Club" den Lokalrivalen
FASS mit 10:6 distanzieren konnte. In der aktuellen
Mannschaft steckt genügend Talent, um die Spitzen-
teams aus Dresden und Leipzig im Saisonfinale zu
überraschen. Namhaftester und überragender Spieler
beim ESC ist Harald Windler. Der 39-Jährige spielte
für den BSC Preussen in der 1. Bundesliga
und DEL. Überhaupt ist der "Club" ein Sammel-
becken ehemaliger Charlottenburger. Neben
erfahrenen Akteure wie Grundmann, Petters und
Wünsche, die bereits Regionalliga gespielt haben,
spielen neuerdings vier Junioren des ECC, die ent-
weder gewechselt sind oder mit Doppellizenz
antreten. Ironie der Geschichte: Seit Oktober ist der
 Wellblechpalast tief im Osten die neue Heimspiel-
stätte des "Clubs", der seit 1893 immer ein West-
Berliner Verein war.

Ob der ESC höhere Ziele anpeilen kann, dürfte vom
Geld abhängen. Dem Sachsenliga-Team fehlt ein
hauptamtlicher Trainer. Oft ist mangelndes Coaching
 für den Verlust der taktischen Ordnung und über-
flüssige Gegentore verantwortlich. Leute mit viel
 Fantasie haben kürzlich an Marco Rentzsch als
möglichen Trainer gedacht; das Berliner Eishockey-
Idol steht ja nicht mehr bei den Preussen an der
Bande. Andererseits ist die fünfte Liga kein Traum
 von Alt-Internationalen. Und ein Aufstieg? Jetzt die
 Regionalliga anzupeilen, wäre für den "Club" noch
zu früh. Dort war man vor zwei Jahren, es setzte
 hohe Niederlagen. Solange dort Profi-Truppen die
 Spitze bilden, ist der ESC in der unteren Etage
besser aufgehoben. Doch vom Comeback zu
träumen, ist natürlich Ehrensache für jeden Cluberer
 - Eishockey-Adel verpflichtet.
 
 

[Sven Crefeld/Radio Eiskalt für Eishockeynews vom 05.01.2010]



05.01.2010

Einladung am Sonntag 14. Februar 2010 im Erika-Hess-Eisstadion
Beginn 09.00 Uhr zum Eisstockturnier

04.01.2010 Wir laden alle, die Interesse haben und einmal probieren möchten dazu ein mit uns ein wenig Spaß beim Eisstockschießen zu haben.


Jeder, der mitmachen will, kann am Turniertag gegen eine kleine Spende als Startgeld ein Los ziehen.

Die Teilnehmer, die gleiche Lose haben, spielen in einer Mannschaft ( immer 4 Spieler ). Erfahrene Eisstockschützen weisen die "Moarschaften" in die hohe Kunst dieses schönen Wintersports ein.

Zum Ende erfolgt eine Siegerehrung mit Siegermedaillen.

Alle, die es vorher mal versuchen möchten, können jeden Montag ab 20.00 Uhr mit uns im Erika-Hess-Eisstadion trainieren.

Wir bitten am Turniertag 30 Minuten vor Beginn in der Eishalle zu erscheinen und rutschfeste Schuhe mitzubringen.

Da uns die Halle nur bis 14.00 Uhr zur Verfügung steht, können höchstens 9 Mannschaften teilnehmen.

Bitte bis 12. Februar 2010 anmelden bei Joachim Stenzel Tel/Fax 030 - 774 36 27 Mail: altlankwitz@aol.com Internet: www.esc07-eisstocksport.de oder beim Training in der Eishalle.

Wir bedanken uns für die großartige Unterstützung bei allen in Berlin Eisstock spielenden Vereinen

Berliner Sportverein 1892 * Eisstockverein Belzig * Berliner Tennis-Club Rot-Gold * Berliner Eisstock-Club * Eissport-Verein Berlin 1980 * Eissport und Schlittschuh-Club 2007 Berlin




3.1.2010

Der Spielbericht zum Derby:
www.radio-eiskalt.de/news/article.php


2.1.2010

Der CLUB gewinnt das Derby gegen FASS 1b
mit 10:6 (6:1,2:1,2:4).


Die Zweete des Clubs unterliegt dem SCC in
der Landesliga mit 2:14



30.12.2009

Das ausgefallene Heim-Spiel gegen die Dresden Devils findet am 31.Januar 2010 um 15:00 Uhr im Welli statt.


Und nicht vergessen:
Am 2.Januar im Erika-Hess-Stadion Derby gegen
FASS 1b um15:00 Uhr.

Und um 19:00 Uhr Landesliga der Zweeten im Paul-Heyse-Dome.



24.12.2009






22.12.2009

Damals in Berlin, nur knapp 78 Jahre her:






13.12.2009

Aus der Landesliga:
EC Bärlin- Schlittschuh-Club 1b   7:4




7.12.2009

Und noch ein Ergebnis vom Wochenende
Landesliga Berlin:
BSG Eternit - Schlittschuh-Club 1b    13:1




5.12.2009

Da war mehr drin!

Nur mit einer Not-Mannschaft (10 Feldspieler
+1 vorher verletzter und ein Torhüter) ist
der Club heute nach Leipzig gefahren. In einer
sehenswerten Partie mußte der Club sich aber leider
2:0 (0:0,1:0,1:0) geschlagen geben. Beste Spieler
auf beiden Seiten waren die Torhüter.
J.C.


Die CLUB-Fans waren nicht ganz enttäuscht.



4.12.2009

Spieler Michael Voigt wird durch eine
Verletzung diese Saison nicht mehr
für den Club spielen können. Wir
wünschen gute Besserung.



3.12.2009

Einen Spielerabgang muß der Club
verkraften: Daniel Herzig wechselt
sofort zum ASC Spandau. Danke und
alles Gute für die Zukunft wünschen wir
Dir.



3.12.2009

Gestern wurde der erste Spatenstich für
die neue Eissport-Halle ( P9) gemacht.
Na geht doch
Bericht:
www.radio-eiskalt.de/news/article.php


1.12.2009

Und daran denken: Am Samstag das letzte
Spiel unser Sachsenliga-Mannschaft
in diesem Jahr.
Gegen Fortuna Leipzig in Leipzig.

Beginn ist um 13.00 Uhr.

30.11.2009

Die Landesliga-Mannschaft verliert gegen
den OSC 2:6



29.11.2009

Herzlichen Glückwunsch dem ehemaligen
Meister-Trainer des Clubs Mister EishocKEI :
Xaver Unsinn zum 80.Geburtstag!
Alles Gute
.


******************************************************
27.11.2009

ACHTUNG: SPIEL AM SONNTAG SACHSENLIGA
GEGEN DIE DRESDEN DEVILS IST VON DRESDEN

ABGESAGT

WORDEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



 Weitersagen !
*******************************************************


26.11.2009

Nicht vergessen am Sonntag letztes Heim-Spiel der
1.Mannschaft des Club in diesem Jahr. Um 16.00 Uhr
im Welli.

Die Landesliga spielt am Sonntag um 14.00 Uhr
in der Oderstr.

Ansonsten: Samstag und Sonntag Eisschnelllauf
POKAL DER STÖRCHE in Wilmersdorf. Veranstallter
ist der Schlittschuh-Club. Immer von 9.00-13.00 Uhr!




24.11.2009

Für die Zukunft sucht der CLUB feste Helfer für Strafbankund Spielerbank.
Wer Lust hat,Teil des Teams zu werden, melde
sich doch unter schlittschuhclub[at]gmx.de



22.11.2009

Der CLUB gewinnt gegen Jonsdorf mit
9:2 (3:1,2:1,4:0) ! 



22.11.2009

In der Landesliga gestern :
OSC- Club 1b 
7:1 (1:0/3:0/3:1)

Spielbericht:
www.radio-eiskalt.de/news/article.php


21.11.2009

Und nicht vergessen, morgen 22.11.2009
16:00 Uhr Eishockeyzeit in Berlin:
Der CLUB tritt gegen Jonsdorf an!



20.11.2009

Dank einer langen Rekonstruktion ist
der Datenverlust im News(+Archiv)-Bereich
fast komplett wieder hergestellt und
sortiert. Es geht doch nichts verloren.



19.11.2009

Donnerstag Abend, 20:30 Uhr, Eishockey-Zeit
in der O2-World. Wer spielt ? Der EHC Eisbären?
NEIN >
DER SCHLITTSCUH-CLUB und das ist kein Scherz.
Ein Trainingsspiel des Club, Die Erste gegen die
Zweite des Clubs. Leider ohne Zuschauer, aber 
es war für alle Beteiligten eine Mords-Gaudi
und ein erhabenes Gefühl, in der modernsten
Arena Europas auf dem Eis zu sein. Zum Spiel
ist nicht viel zu vermelden, es ging wohl 15:3 aus,
oder? Zwei verschossene Penaltys auf jeder
Seite rundeten die Trainingseinheit ab.







Selbst Bronco gab ein Comeback!





15.11.2009

Na das ist ja ein Wochenende! Die Landesliga-
Mannschaft des Clubs geht 2:12 gegen den EC Bärlin
unter.



15.11.2009

Spielbereicht vom Spiel in Dresden


Der Club geht in Dresden baden


Mit 15 Feldspielern und 2 Torhütern trat der Schlittschuh-Club gegen den Top-Favoriten der Sachsenliga, dem ESC Dresden an.
Im ersten Drittel konnte man spielerisch mit den Gastgebern mithalten. Dann steigerten sich die Berliner im zweiten Drittel und gewannen dieses mit 1:3. Im letzten  Drittel war die Konzentration beim Club komplett weg, es lief gar nichts mehr zusammen, womit der Endstand gerechtfertigt war.

Bärenstark beim Club war Harald Windler, der mal wieder seine Klasse bewies. Leider sind damit auch einige seiner Mitspieler überfordert.

Überfordert war auf jeden Fall die Abwehr des Clubs, die im letzten Drittel die Arbeit eigentlich einstellte. Die beiden Neuzugänge vom ECC konnten
sich ewig auf der Strafbank ausruhen und müssen noch sehr viel lernen.

Anzumerken war, dass trotz des guten Schiedsrichter-Tandems, durch einige versteckte Fouls das Spiel seine Opfer forderte. Beim Club hat Harald Windler eine Hüftprellung erlitten und André Petters einen Cut auf der Stirn und Nasenbluten, das auch nach Spielende nicht aufhörte. Noch schlimmer erlitt es einen Dresdener Spieler, der mit einer Handverletzung sogar ins Krankenhaus mußte. Gute Besserung für alle.

J.C.


14.11.2009

ESC Dresden 1b - Schlittschuh-Club  10:5 (4:2,1:3,5:0)




13.11.2009

Vom ECC Preussen wechseln zwei
Spieler zu uns. In der Sachsenliga
sind nun als Verteidiger Jacob Schindler
und Stürmer Phillip D'Heureuse mit
dabei. Viel Erfolg
!

13.11.2009

Unser CLUB hat nun über 200 Mitglieder! Respekt!

Und eine Inline-Hockey-Abteilung wurde auch
gegründet.



8.11.2009

Der CLUB gewinnt gegen Bad Muskau mit 2:7 (1:1,1:3,0:3)


Spielbericht dazu
www.radio-eiskalt.de/news/article.php


8.11.2009

Landesliga :
SCC - Schlittschuh-Club 1b 8:3 (3:1/3:0/2:2)

Spielbericht dazu
www.radio-eiskalt.de/news/article.php


6.11.2009

Neuzugang in unserem 1.Team :

MICHAEL VOIGT  (vormals FASS Berlin)

Herzlich Willkommen und viel Erfolg!




6.11.2009

In eigener Sache:  Eine neue Hompage wird
euch bald über den CLUB informieren. Diese
Seite wird bestehen bleiben und nur noch als
"Museum" erhalten bleiben. Wann und wo
diese neue Seite ist, demnächst hier!


Es werden einige Domains sein, die
alle auf die neue Seite führen werden:
z.B.:  www.SchlittschuhClubBerlin.de
(noch führt Sie hier hin)


5.11.2009

Wohin am Wochenende Erst geht der CLUB-Fan
am Samstag 7.11.2009 ins Erika-Hess-Stadion.
Kurz nach 16:00 Uhr das Highligiht: Die Kür
des Geschwisterpaares Goltz im Eiskunstlauf
aus der CLUB-Eiskunstlaufabteilung.
Danach ab ins Paul-Heyse das Eishockeyspiel
Landesliga SCC-Club 1b um 19:00 Uhr.




5.11.2009

Der neue Fan-Schal ist da, ein muß für den modebewußten Fan des CLUBs (für nur 15.- Euro ist man dabei)




Weiter im Angebot das aktuelle Trikot der Mannschaft für 50.- Euro (Name und Nummer nach Wunsch) und noch einige alte Trikots (auf Anfrage schlittschuhclub@gmx.de oder
unter KONTAKT hier)


5.11.2009

Spielbericht vom letzten Spiel, dem Sieg
im Derby gegen FASS 1b

www.radio-eiskalt.de/news/article.php


5.11.2009


So ist das. Kleiner Fehler beim eingeben, alles an
News seit dem Sommer weg. Datensicherung
auch nicht gemacht. Blöd gelaufen

Werbung
 
"
 
Es waren schon 123705 Besucher (319953 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=